1Allgemeine Informationen 1General information
Die Bibliothek unterstützt mit dieser Plattform die Open-Access-Policy der TU Wien und sorgt für eine bestmögliche Verbreitung der Publikationen. TU Wien Bibliothek uses this platform to support the TU Wien Open Access Policy and to ensure the best-possible distribution of publications.
Die Suche in reposiTUm ist öffentlich zugänglich. Der Login kann von Mitarbeiter_innen und Studierenden der TU Wien über den TU Account erfolgen. Das Hochladen von Dokumenten ist für Mitarbeiter_innen und Studierende, die 'Contributor' einer Publikation sind oder an einem Projekt der TU Wien beteiligt sind, möglich. The reposiTUm search function is open to the public. TU Wien staff and students can login via their TUaccount. Uploading documents is possible for staff members and students who are contributors to a publication or who are involved in a project of TU Wien.
Die Anmeldung erfolgt mit dem TUaccount. Weiterführende Informationen finden Sie bei TU.it. You sign in with your TUaccount. Further information can be found at TU.it.
Es werden keine besonderen technischen Voraussetzungen oder Verbindungen benötigt. There are no specific technical requirements regarding browsers or connections.
Ein Repositorium ist ein Dokumentenserver, welcher der weltweiten und dauerhaften Zurverfügungstellung von Publikationen im Sinne von Open Access dient. reposiTUm ist
  • das institutionelle Repositorium der TU Wien für Open-Access-Publikationen,
  • das Forschungsinformationssystem (die Publikationsdatenbank) der TU Wien.
A repository is a document server that is used to make publications permanently available worldwide in line with open access. reposiTUm is
  • the institutional repository of TU Wien for open access publications,
  • the Research Information System (publication database) of TU Wien.
Nach der Anmeldung über den TUaccount können neue Werke selbstständig in reposiTUm hochgeladen werden. Hochschulschriften werden über die TU Wien Bibliothek importiert. Weitere Informationen finden Sie auch unter dem Punkt Publikationen eintragen und hochladen. After signing in via a TUaccount, new works can be uploaded independently to reposiTUm. University theses are imported via TU Wien Bibliothek. Further information can also be found under Entering and uploading publications.
Metadaten sind beschreibende Informationen zu einem Dokument, wie Autor_innen-Angabe, Titel, Jahr. Durch ihre strukturierte Erfassung wird die Auffindbarkeit durch Suchmaschinen erhöht. Die Metadaten in reposiTUm werden von der Bibliothek kuratiert und stehen über die OAI-PMH-Schnittstelle zur Verbreitung bereit. reposiTUm verwendet das Dublin-Core-Schema als Metadatenschema, siehe auch https://de.wikipedia.org/wiki/DSpace_(Software), erweitert um lokalspezifische Schemata für die Wissensbilanz und TU-Wien-bezogene Inhalte. Metadata are descriptive information about a document, such as author details, title and year. As this is recorded in a structured way, findability via search engines is increased. The metadata in reposiTUm are curated by TU Wien Bibliothek and are available for distribution via the OAI-PMH interface. reposiTUm uses the Dublin Core Schema as metadata schema, see also https://de.wikipedia.org/wiki/DSpace_(Software), extended by local specific schemata for the intellectual capital statement and TU Wien related content.
URN (Uniform Resource Name) und DOI (Digital Object Identifier) wie auch Handle sind eindeutige, persistente Identifikatoren, welche elektronische Objekte eindeutig identifizierbar machen. Der Vorteil liegt in der dauerhaften Verbindung von DOI/URN/Handle und dem Dokument – zieht Letzteres beispielsweise auf eine neue Webadresse um, bleibt der persistente Identifikator trotzdem gleich. Damit sind persistente Identifikatoren ideal für das Zitieren von elektronischen Dokumenten. Ermöglicht wird dies über Resolver, welche den jeweiligen Identifikator zur korrekten Webadresse auflösen: Bis Juni 2020 vergab reposiTUm vornehmlich URNs, ab Juli 2020 erhalten Dokumente in reposiTUm einen DOI. Publikationen mit Verlags-DOI, welche unter Gold-Open-Access-Bedingungen publiziert wurden, erhalten keinen zusätzlichen DOI und sind stattdessen über das Handle auffindbar. URN (Uniform Resource Name), DOI (Digital Object Identifier) and handle, are explicit, persistent identifiers that make electronic objects clearly identifiable. The advantage lies in the permanent linking of the DOI/URN/handle to the document – if, for example, the latter moves to a new web address, the persistent identifier still stays the same. This makes persistent identifiers ideal for citing electronic documents. This is made possible by resolvers, which forward the respective identifiers to the correct web address: Until June 2020, reposiTUm mainly assigned URNs; from July 2020, documents in reposiTUm will be assigned a DOI. Publications with a publisher DOI that are published under gold open access conditions will not be given an additional DOI and will instead be findable via the handle.
reposiTUm ist eine Plattform der TU Wien Bibliothek. Die technische Umsetzung erfolgt durch TU Wien Campus Software Development mit der Open-Source-Software DSpace (DSpace-CRIS Version 5.10). reposiTUm is the platform of TU Wien Bibliothek. TU Wien Campus Software Development is in charge of the technical implementation with the open source software DSpace (DSpace-CRIS Version 5.10).
Sicherungen (Backups) werden täglich durchgeführt. Das gilt für Informationen zu Publikationen und Dateien, die direkt in reposiTUm abgelegt wurden. Für Publikationen, die über eine Referenz mit reposiTUm verbunden sind (also nicht direkt in reposiTUm abgelegt sind), gelten die Sicherungsmaßnahmen der Quellplattform. Diese Maßnahmen sind der TU Wien unbekannt. Backups are made every day. This applies to information on publications and files stored directly in reposiTUm. The backup measures of the source platform apply to publications linked to reposiTUm by a reference (and therefore not stored directly in reposiTUm). TU Wien is not aware of them.
Wir stehen Ihnen unter repositum@tuwien.ac.at mit Rat und Tat zur Seite. We are at your disposal with expert advice and assistance at repositum@tuwien.ac.at.
2Veröffentlichung von Publikationen 2Publishing
reposiTUm steht Angehörigen der TU Wien offen, Uploads sind für Mitarbeiter_innen und Studierende ab Doktorand_innen-Status möglich. reposiTUm is open to members of TU Wien, while uploads can be made by staff and students from postgraduate status onwards.
  • wissenschaftliche Artikel
  • Bücher
    • Monografien
    • Künstlerische Druckwerke
    • Sammelbände
    • Enzyklopädien
    • Abstract Books
  • Konferenzbände
    • Abstract Books
  • Buchbeiträge
    • Teile oder Kapitel eines Buches
  • Beiträge in Konferenzbänden
  • Wissenschaftliche Abschlussarbeiten
    • Diplom- und Masterarbeiten
    • Dissertationen
    • Habilitationsschriften
  • Scientific articles
  • Books
    • Monographs
    • Artistic Books
    • Edited volumes
    • Encyclopaedias
    • Abstract Books
  • Proceedings
    • Abstract Books
  • Book Contributions
  • Conference Papers
  • Theses
    • Diploma and master theses
    • Doctoral theses
    • Postdoctoral theses
Wissenschaftlicher Artikel

Artikel zu einem bestimmten Thema, welcher in einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift publiziert wurde. Der Artikel wird weiter in Forschungsartikel, Review Artikel, Letter (to the editor), Communication, Editorial, Case Report und sonstiger Beitrag unterteilt. Eine zusätzliche Kennzeichnung als Artikel in einem Sonderheft, Videoartikel oder Data Paper ist möglich.

Buch

Ein Buch ist eine nicht serielle Publikation, die in einem Band oder in einer begrenzten Anzahl von Bänden vollständig ist. Bücher ohne ISBN oder ohne Verlag können hier eingegeben werden. Es wird weiter in Monografie, Konferenzband, künstlerisches Druckwerk und Sammelband unterteilt. Eine Monografie wurde von einer oder mehreren Personen geschrieben und widmet sich einem spezifischen (Forschungs-)Thema. Ein Konferenzband ist die offizielle Dokumentation einer Konferenz, enthalten ist eine Sammlung der auf der Konferenz gehaltenen Präsentationen sowie etwaige zusätzliche Inhalte. Eine Kennzeichnung als Abstract-Konferenzband ist möglich. Das künstlerische Druckwerk entspricht der Wissensbilanz-Kategorie und kann durch die künstlerische Ausrichtung in Form und Inhalt stark variieren. Hier auch: Ausstellungskatalog, Kunstkatalog. Ein Sammelband wurde von einer oder mehreren Personen herausgegeben und enthält Kapitel oder Aufsätze von unterschiedlichen Autor_innen zu einem bestimmten Thema. Eine Kennzeichnung als Abstract-Sammelband oder Enzyklopädie ist möglich.

Buchbeitrag

Bei Buchbeiträgen wird in reposiTUm zwischen Teilen/Kapiteln eines Buches und Konferenzbeiträgen unterschieden. Teile/Kapitel eines Buches stellen bestimmte Abschnitte in einem Buch dar, in der Regel mit eigenem Titel und eigener Nummer. Eine Kennzeichnung als Beitrag in einer Enzyklopädie, Beitrag in einem Abstract-Sammelband oder als Editorial-Beitrag ist möglich. Ein Konferenzbeitrag stellt ein Werk dar, das bei einer Konferenz eingereicht und einem Publikum präsentiert wurde. Im Anschluss wurde das Dokument in einem Konferenzband publiziert. Eine Kennzeichnung als Abstract-Konferenzband, Keynote-Beitrag, Editorial-Beitrag und Beitrag in einem Ausstellungskatalog ist möglich.

Schriftliche Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten – auch als Hochschulschriften bezeichnet – stellen Dokumente dar, die Erlangung eines akademischen Grades dienen. In reposiTUm werden Diplom- und Masterarbeiten, Dissertationen und Habilitationen aufgenommen. Der Eintrag erfolgt über den etablierten TISS-Workflow und wird durch die TU Wien Bibliothek in reposiTUm eingebracht.
Scientific article

An article on a specific topic that has been published in a scientific journal. The article is further sub-divided into research article, review article, letter (to the editor), communication, editorial, case report and other contribution. Can additionally be classified as an article in a specialist publication, video article or data paper.

Book

A book is a non-serial publication that is complete in a single volume or in a limited number of volumes. Books without an ISBN or publisher can be entered here. They are further sub-divided into monographs, conference proceedings, artistic printed matter and edited volumes. A monograph has been written by one or more people and is dedicated to a specific (research) topic. Conference proceedings are official conference documentation and include a collection of the presentations taking place at the conference, as well as any additional content. Can be classified as a conference proceedings abstract. Artistic printed matter corresponds to the intellectual capital statement category and its form and content can vary greatly, depending on the artistic orientation. Also found here: exhibition catalogue, art catalogue. An edited volume has been published by one or more people and contains chapters or essays on a certain topic by different authors. Can be classified as an abstract book or encyclopaedia.

Book contribution

For book contributions, reposiTUm makes the distinction between parts/chapters of a book and conference contributions. Parts/chapters of a book are certain sections in a book, usually with their own heading and number. Can be classified as a contribution in an encyclopaedia, contribution in an anthology abstract, or as an editorial contribution. A conference paper is a work that has been submitted at a conference and presented to an audience. The document has then been published in conference proceedings. Can be classified as conference proceedings abstract, keynote contribution, editorial contribution and contribution in an exhibition catalogue.

Written theses

Theses – also called university theses – are documents meeting the requirements for gaining an academic degree. Bachelor's and Master's theses, dissertations and postdoctoral theses are admitted to reposiTUm. They are entered via the established TISS workflow and sent to reposiTUm by TU Wien Bibliothek.
Durch Creative-Commons-Lizenzen können Nutzungs- und Verwertungsrechte genau definiert werden. Es gibt 6 verschiedene Lizenztypen, die unterschiedlich weite Rechte einräumen. Auf der Creative-Commons-Website finden Sie nähere Infos zu den Lizenzen. Im Sinne der Berliner Erklärung wird die Verwendung der Lizenzen CC BY und CC BY-SA als „echte“ Open-Access-Lizenzen empfohlen. Creative commons licences allow usage and exploitation rights to be precisely defined. There are six different types of licence granting a varied range of rights. More information about the licences can be found on the creative commons website. In keeping with the Berlin Declaration, it is recommended that CC BY and CC BY-SA are used as 'genuine' open access licences.
Sobald ein Dokument durch die TU Wien Bibliothek freigegeben wurde, ist dieses weltweit über das Internet sichtbar und kann unter Einhaltung der rechtlichen Rahmenbedingungen zu wissenschaftlichen und privaten Zwecken genutzt werden. Die Metadaten werden an andere relevante Repositorien und Suchdienste weitergegeben.

Die Dokumente werden nach dem entsprechenden Stand der Technik archiviert und gegebenenfalls konvertiert, um die Lesbarkeit zu gewährleisten. Die bevorzugten Dateiformate sind PDF/A bzw. PDF ab Version 1.4. Die Inhalte von reposiTUm sind auch über CatalogPlus suchbar. Im Falle einer Sperre der Hochschulschrift wird der Volltext erst nach Ablauf der Frist veröffentlicht (siehe: Richtlinie über die elektronische Abgabepflicht von Hochschulschriften).
As soon as a document has been approved by TU Wien Bibliothek, it is visible worldwide over the internet and can be used for academic and private purposes in compliance with the legal framework conditions. The metadata are forwarded to other relevant repositories and search services.

The documents are archived in line with state-of-the-art technology, and if necessary are converted to ensure that they can be read. The preferred file formats are PDF/A and PDF version 1.4 or higher. The contents of reposiTUm can also be searched via CatalogPlus. If the university thesis is under embargo, the full text is only published once the time limit has expired (see: Directive of the Vice Rector for Academic Affairs concerning the electronic submission requirement for theses).
Eine Zweitveröffentlichung – auch als Selbstarchivierung bezeichnet – ist die Möglichkeit einen bereits in einem Publikationsmedium (bspw. einer Zeitschrift) veröffentlichten Beitrag nachträglich über ein Repositorium öffentlich unter Open-Access-Bedingungen zugänglich zu machen. Zu beachten ist einerseits der rechtliche Rahmen und etwaige Embargos, d. h. Sperrfristen, nach deren Ablauf das Dokument erst online gestellt werden darf. Die meisten Repositorien – so auch reposiTUm – bieten für Embargos das Setzen von Sperrfristen, nach deren Ablauf das Dokument automatisch freigeschalten wird. A secondary publication – also called self-archiving – is the opportunity to make a contribution that has already been published in a publication medium (such as a journal) subsequently available to the public via a repository under open access conditions. Consideration must first be given to the legal framework and any embargoes, i.e. retention periods, which must expire before the document can be put online. Most repositories – like reposiTUm – set retention periods for embargoes and once they have expired, the document is automatically released.
Da die Dokumente auf reposiTUm weltweit frei zugänglich sind, ist die Abklärung der Verwertungsrechte und die Einhaltung des Urheberrechts unerlässlich. Diese Abklärung muss durch die Autoren_innen erfolgen. Hierzu überprüfen Sie z. B. im unterzeichneten Verlagsvertrag, ob eine Vereinbarung bezüglich einer Zweitveröffentlichung getroffen wurde, oder fragen Sie auf SHERPA/RoMEO die Open-Access-Bedingungen des Verlages bzw. der Zeitschrift ab. Eine Möglichkeit die Nutzungs- und Verwertungsrechte genau zu definieren, bietet die Vergabe einer Creative-Commons-Lizenz durch den Autor_die Autorin.

Beachten Sie, dass Verlage bei einer Zweitveröffentlichung zumeist konkrete Vorgaben haben, welche Manuskript-Version frei zugänglich gemacht werden darf und ob eine Sperrfrist (Embargo) zu setzen ist.

reposiTUm unterscheidet nach COAR folgende Versionen:
  • author's original: eine Manuskript-Version
  • submitted version: eine Manuskript-Version, welche eingereicht wurde und einen Peer-Review-Prozess durchläuft
  • accepted version: eine Manuskript-Version, welche den Peer-Review-Prozess durchlaufen hat und zur Publikation angenommen wurde
  • proof: Druckfahnen einer Publikation
  • version of record: die zitierfertige, final publizierte Fassung
  • corrected version of record: die korrigierte Fassung der finalen Publikation, in welcher Fehler ausgebessert wurden
  • enhanced version of record: die final publizierte Fassung eines Werks, welche um Supplement-Material erweitert wurde
Bitte beachten Sie: Gegebenenfalls wird ein Hinweis auf die Zweitveröffentlichung in Ihrem Manuskript vom Verlag verlangt. Folgende Formulierung könnten Sie in einer Fußnote auf der 1. Seite ergänzen: „This is an [Submitted Manuscript / Accepted Manuscript] of an article published by [PUBLISHER] in [JOURNAL TITLE], available at https://www.doi.org/[Article DOI].“
As the documents on reposiTUm are freely accessible worldwide, it is essential to clarify the exploitation rights and comply with copyright law. The authors must provide this clarification. This involves checking in the signed publishing contract whether agreement has been reached about secondary publication, for example, or you can find out about the publisher's or journal's open access conditions at SHERPA/RoMEO. The allocation of a creative commons licence by the author presents the opportunity to define the usage and exploitation rights precisely.

Please note that for secondary publishing, publishers usually have specific instructions about which manuscript version can be made freely accessible, and whether a retention period (embargo) should be set.

reposiTUm distinguishes between the following versions in accordance with COAR:
  • Author's original: a manuscript version
  • Submitted version: a manuscript version that has been submitted and is undergoing a peer review process
  • Accepted version: a manuscript version that has completed the peer review process and been accepted for publication
  • Proof: publication proofs
  • Version of record: the final published version ready for citation
  • Corrected version of record: the corrected version of the final publication, in which errors have been corrected
  • Enhanced version of record: the final published version of a work that has been enhanced by supplementary material
Please note: the publishers may insist that your manuscript includes a notice about secondary publishing. You could add the following wording in a footnote on page 1: 'This is a/an [submitted manuscript/accepted manuscript] of an article published by [PUBLISHER] in [JOURNAL TITLE], available at https://www.doi.org/[Article DOI].'
Die TU Wien Bibliothek überprüft vor der Freigabe auf reposiTUm die Richtigkeit der formalen Kriterien (beispielsweise Titel, Verfasser_innenangabe, Erscheinungsjahr etc.) der Dokumente. Die Dokumente werden mit der Angabe der Version, dem Upload-Datum, gegebenenfalls einer entsprechenden Creative-Commons-Lizenz (CC-Lizenz) sowie einem zitierfähigen DOI versehen.

Die TU Wien Bibliothek führt keine inhaltliche und rechtliche Prüfung durch. Diese obliegt ausschließlich den Autoren_innen. Für allgemeine unverbindliche Erstauskünfte betreffend rechtlicher Rahmenbedingungen steht die Bibliothek über repositum@tuwien.ac.at zur Verfügung.
TU Wien Bibliothek checks that the formal criteria are correct (such as title, author details, year of publication, etc.), before approving a document for reposiTUm. The documents are provided with version details, the upload date, a corresponding creative commons licence (CC) where relevant, and a citable DOI.

TU Wien Bibliothek does not make any content-related or legal checks. The author must take sole responsibility for these. General and non-binding preliminary information regarding the legal framework conditions is available from the library at repositum@tuwien.ac.at.
Sollte ein hochgeladenes und veröffentlichtes Dokument gegen geltendes Urheberrecht bzw. abgegebene Verwertungsrechte verstoßen und die TU Wien Bibliothek erlangt davon Kenntnis, wird das betreffende Dokument umgehend aus der öffentlichen Sicht von reposiTUm entfernt. Die Metadaten und der persistente Identifikator (URN, DOI) bleiben aber aus Gründen der Nachweisbarkeit auf reposiTUm sichtbar. Gegebenenfalls kann eine weitere, rechtlich zulässige Version der Publikation hochgeladen werden. Should an uploaded and published document infringe applicable copyright law or a publisher's exploitation rights and TU Wien Bibliothek is made aware of this, the document concerned will immediately be removed from public view on reposiTUm. However, the metadata and the persistent identifier (URN, DOI) will remain visible in reposiTUm for reasons of traceability. Another, legally permitted version of the publication can be uploaded where appropriate.
3Nutzung von reposiTUm 3Usage
Bei allen Trefferlisten können die Metadaten als BibTex exportiert werden. DSpace kann auch über die OAI-Schnittstelle angesprochen werden. In all hit lists, metadata can be exported as BibTex. DSpace can also be addressed via the OAI interface.
reposiTUm bietet Boolsche Operatoren (AND, OR, NOT) für die Freitextsuche sowie umfangreiche Filtermöglichkeiten. Über die erweitere Suche können Suchbegriffe spezifiziert werden. Mit der Wildcard [*] können Wortteile gesucht werden. Wenn Suchbegriffe unter Anführungszeichen gesetzt werden, wird die exakte Phrase gesucht. reposiTUm ermöglicht zusätzlich das Browsen nach Autor_innen, Publikationstypen, Organisationeinheiten und Erscheinungsjahr. reposiTUm provides Boolean operators (AND, OR, NOT) for free text search, as well as extensive filter options. Search terms can be specified using the advanced search. A wildcard [*] can be used to search for parts of words. If search terms are enclosed by quotation marks, the exact phrase is sought. reposiTUm also lets you browse by author, publication type, organisational unit and year of publication.
In reposiTUm werden die Seitenzugriffe (Landing Page) und die Downloads der Volltexte gezählt und als Nutzungsstatistiken bei den Dokumenten angezeigt. Die Volltext-Zugriffe werden seit 2016 gezählt. In reposiTUm, page views (landing page) and full text downloads are counted and displayed as usage statistics for the documents. Full-text accesses have been counted since 2016.
Durch einen Upload in das institutionelle Repositorium
  • erhöhen Sie die Sichtbarkeit Ihrer Publikationen durch die Auffindbarkeit über Suchmaschinen wie Google Scholar, BASE, OpenAIRE und Bibliothekskatalogen,
  • ermöglichen Sie den kostenfreien Zugriff auf Closed-Access-Verlagspublikationen,
  • erhöhen Sie die Zitierhäufigkeit und Außenwirkung Ihrer Arbeit,
  • erhalten Sie einen persistenten Identifikator für Ihr wissenschaftliches Dokument.
By uploading to the institutional repository:
  • You increase the visibility of your publications by making them more findable for search engines such as Google Scholar, BASE, OpenAIRE and library catalogues
  • You make it possible to access closed access commercial publications free of charge
  • You increase the citation frequency and external impact of your work
  • You gain a persistent identifier for your academic document
Für jede Person, die über einen TUaccount verfügt, wird automatisch mit dem ersten Eintrag ein Forscher_innenprofil angelegt. A Researcher Profile is created automatically for every person with a TUaccount as soon as the first entry is made.
Um reposiTUm verwenden zu können, werden funktionale bzw. notwendige Cookies (z. B. Spracheinstellung) gespeichert, es wird kein Tracking betrieben. Functional or necessary cookies (such as the language setting) are stored to make it possible to use reposiTUm; there is no tracking.
Die ORCID iD wird in reposiTUm automatisch zu Ihrer Publikation hinzugefügt, wenn Sie die ORCID iD in TISS unter Forschung eingetragen haben. Möchten Sie, dass Ihre Publikationen in reposiTUm in Ihr ORCID-Profil eingespielt werden, müssen Sie Auto-Updates durch DataCite (DOI-Provider der TU Wien) freischalten. Ihre Publikationen sind damit eindeutig mit Ihnen verknüpft und Sie müssen nicht jede Publikation einzeln auf der ORCID-Webseite hinzufügen. Ohne diese Zustimmung in TISS bzw. ORCID werden die Daten nicht automatisch ausgetauscht. In reposiTUm, your ORCID iD is added to your publication automatically if you have entered your ORCID iD in TISS under Research. If you would like your publications in reposiTUm to be included in your ORCID profile, you must enable automatic updates via DataCite (DOI provider of TU Wien). Your publications are then clearly linked to you and you do not have to add each publication individually on the ORCID website. Without this approval in TISS or ORCID, data will not be exchanged automatically.