DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorStrauß, Christine-
dc.contributor.authorKöhler, Andreas-
dc.date.accessioned2020-06-30T07:41:56Z-
dc.date.issued2011-
dc.date.submitted2011-02-
dc.identifier.citation<div class="csl-bib-body"> <div class="csl-entry">Köhler, A. (2011). <i>Barrierefreier Web-Auftritt mit Typo3</i> [Diploma Thesis]. reposiTUm. https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-45251</div> </div>-
dc.identifier.urihttps://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-45251-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.12708/11273-
dc.descriptionAbweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers-
dc.descriptionZsfassung in engl. Sprache-
dc.description.abstractDiese Arbeit hat das Ziel, den "State of the Art" von Web-Accessibility festzustellen und das Erarbeitete an einem praktischen Beispiel - in Kombination mit Typo3 - anzuwenden. Das inkludiert die Bereiche Assistierende Technologien, Barrieren im Web, Menschen mit Behinderungen und Internet, Ältere Menschen und Internet, die diesbezügliche Gesetzeslage, Tools und Richtlinien für barrierefreie Webseiten sowie Content Management Systeme und ihre Eignung für barrierefreie Seiten. Diese Themen werden unter Verwendung aktueller Literatur aufgearbeitet; ferner wird das in dieser Arbeit verwendete Tool, das Content Management System Typo3, genauer vorgestellt. Im Anschluss daran werden die Webseiten des Fachbereichs eBusiness der Universität Wien hinsichtlich Web-Accessibility analysiert. Dies geschieht mit Hilfe geeigneter Evaluation- Tools sowie den Verfahren und Methoden. Die dabei gewonnenen Informationen werden dazu verwendet, mit Typo3 einen neuen, barrierefreien Web-Auftritt zu erstellen. Die neu erstellten Webseiten werden ebenfalls einer genauen Überprüfung unterzogen um den Grad ihrer Barrierefreiheit feststellen und bewerten zu können. Dabei werden aber auch die Probleme und Schwierigkeiten ersichtlich, die zum Teil durch die Verwendung von Typo3 auftreten, zum Teil aber auch auf vorgegebene Rahmenbedingungen auf Unternehmensebene sowie das Verwenden von bestimmten Inhaltstypen zurückzuführen sind.<br />Diese Hindernisse und Probleme werden explizit beschrieben; ferner werden Herangehensweisen vorgestellt, die im Vorfeld der Entstehung von Problemen entgegenwirken und Methoden zur Bewältigung der Hindernisse auf Implementierungsebene erläutert.<br />Die Arbeit kann daher bei zukünftigen Accessibility-Projekten mit Typo3 als Anleitung und Hilfestellung herangezogen werden. Sie erweitert zum Teil die Informationen der WAI um einen konkreten Bezug zu Typo3 und kann dadurch zu einem besseren und effektiveren Arbeiten mit Typo3 in Kombination mit barrierefreien Web-Auftritten führen.<br />de
dc.format110 Bl.-
dc.languageDeutsch-
dc.language.isode-
dc.subjectTypo3de
dc.subjectBarrierefreiheitde
dc.subjectbarrierefreide
dc.subjectWeb-Auftrittde
dc.subjectAccessibilityde
dc.subjectBarrierende
dc.subjectWeb-Accessibilityde
dc.subjectBehinderungde
dc.subjectBeeinträchtigungde
dc.titleBarrierefreier Web-Auftritt mit Typo3de
dc.title.alternativeAccessible web sites with Typo3en
dc.typeThesisen
dc.typeHochschulschriftde
dc.contributor.affiliationTU Wien, Österreich-
tuw.publication.orgunitE180 - Fakultät für Informatik-
dc.type.qualificationlevelDiploma-
dc.identifier.libraryidAC07809817-
dc.description.numberOfPages110-
dc.identifier.urnurn:nbn:at:at-ubtuw:1-45251-
dc.thesistypeDiplomarbeitde
dc.thesistypeDiploma Thesisen
item.cerifentitytypePublications-
item.cerifentitytypePublications-
item.openaccessfulltextOpen Access-
item.grantfulltextopen-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_18cf-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_18cf-
item.fulltextwith Fulltext-
item.languageiso639-1de-
item.openairetypeThesis-
item.openairetypeHochschulschrift-
crisitem.author.deptTU Wien, Österreich-
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

33
checked on Jan 17, 2022

Download(s)

138
checked on Jan 17, 2022

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.