DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorRauber, Andreas-
dc.contributor.authorStrodl, Stephan-
dc.date.accessioned2020-06-30T10:05:38Z-
dc.date.issued2008-
dc.date.submitted2008-05-
dc.identifier.urihttps://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-28074-
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/20.500.12708/11890-
dc.descriptionZsfassung in dt. Sprache-
dc.description.abstractDigital objects have become the dominant way that we create, shape, and exchange information. They form a central part of our economy, and are becoming increasingly important for a longer period of time. The ever-growing heterogeneity and complexity of digital object formats together with rapid technological changes turn the preservation of digital information into a pressing challenge. The challenge is to keep electronic data accessible, viewable, and usable for the future, to ensure the survival of our digital artifacts when the original software or hardware to interpret them correctly becomes unavailable.<br />A reference model for an archival system dedicated to preserving and maintaining access to digital information over the long term was published in 1999 by the Consultative Committee for Space Data Systems (CCSDS). In 2003 the Reference Model for an Open Archival Information System (OAIS) was adopted as ISO 14721:2003. The primary goal of an OAIS is to preserve information for a designated community over an indefinite period of time. In the community of digital preservation the OAIS model has been widely accepted as a key standard reference model for archival systems.<br />Digital Preservation - the process of keeping electronic material accessible and usable for a certain period of time - has turned into one of the most pressing challenges within the field of digital repositories. A range of tools exists today to support the variety of preservation strategies such as migration or emulation.<br />Yet, different preservation requirements across institutions and settings make the decision on which solution to implement very difficult. The Planets Preservation Planning approach allows the evaluation of all kinds of preservation actions against individual requirements and the selection of the most suitable solution. It enforces the explicit definition of preservation requirements and supports the appropriate documentation and evaluation by assisting in the process of running preservation experiments.<br />This master thesis shows the Planets Preservation Planning approach in relation to the OAIS reference model. It examines the information flows in the OAIS Preservation Planning entity and with other functional entities. This work presents trigger events for preservation planning activities and the according information flow in the OAIS model. It further shows the implementation of the Develop Preservation Strategies and Standards function of the Preservation Planning functional entity through the Planets Planning approach. Moreover, the concept of a Knowledge Database is introduced and the planning approach is analysed in relation to Trustworthy Repositories Audit & Certification: Criteria and Checklist (TRAC) and Catalogue of Criteria for Trusted Digital Repositories from Nestor.<br />de
dc.description.abstractWesentliche Teile unseres kulturelles Erbe wie auch wirtschaftlich oder rechtliche wichtige Informationen liegen immer häufiger ausschließlich in elektronischer Form vor. Auch abseits von Museen, Bibliotheken und Archiven wächst die Zahl von Institutionen aus unterschiedlichen Bereichen, die die Notwendigkeit erkennen, digitale Informationen langfristig zu bewahren.<br />Die rasante Entwicklung von Software und Hardware, vor allem aber von Datenformaten gefährdet die langfristige Verwendbarkeit von digitalen Objekten. Digitale Langzeitarchivierung ist in den letzten Jahren zu einem aktiven Forschungsgebiet geworden, in dem Lösungsansätze für die langfristige Archivierung von digitalen Informationen untersucht werden. Das Hauptaugenmerk der Forschung für Langzeitarchivierungsstrategien liegt auf Migration und Emulation von digitalen Objekten.<br />Die Auswahl von geeigneten Strategien und der verwendeten Werkzeuge für eine spezifische Sammlung von Objekten ist ein komplexe Aufgabe, die von den spezifischen Anforderungen einer Situation abhängig ist. Im Planets Projekt wurde eine Planungsmethode entwickelt, mit der eine objektive, nachvollziehbare und wiederholbare Bewertung von unterschiedlichen Strategien und Werkzeugen für spezifischen Anforderungen durchgeführt werden kann.<br />Das OAIS Modell stellt ein Referenzmodell für ein Archivierungssystem dar, mit dem primären Ziel, Informationen für eine ausgewiesene Zielgruppe für unbestimmte Zeit zu erhalten. Im Bereich der digitaler Bibliotheken bildet das Modell ein Standardreferenzmodell und wurde 2003 als ISO Standard 14721:2003 aufgenommen. Etliche Entwicklungen für Archivierungslösungen basieren auf diesem Modell, aber keine dieser Entwicklungen besitzt eine klare Vorgehensweise für das Evaluieren und Auswählen von Langzeitarchivierungsstrategien.<br />In dieser Arbeit wurde die Plantes Planungsmethode in Beziehung zum OAIS Modell gesetzt. Die Informationsflüsse zwischen den einzelnen Schritten der Planungsmethode und den Einheiten des OAIS Modells werden aufgezeigt. Ereignisse im Umfeld eines Archives, die eine Planung von neuen Strategien oder die Überprüfung von existierenden Strategien erfordern, werden in dieser Arbeit aufgezeigt. Die notwendigen Planungsaktivitäten werden beschrieben und die Auswirkungen von neuen oder veränderten Lösungsstrategien für digitale Sammlungen werden anhand der Planungsmethode und des OAIS Modells aufgezeigt. Das Konzept einer Wissenbasis zur Unterstützung der Bewertung von Archivierungsstrategien wird präsentiert. Zudem wird untersucht, inwiefern Audit und Zertifizeriungskriteren anhand von zwei Katalogen (TRAC und Nestor) durch die Planets Planungsmethode unterstützt werden.en
dc.formatVI, 87 Bl.-
dc.languageEnglish-
dc.language.isoen-
dc.subjectDigitale Langzeitarchivierungde
dc.subjectOAIS Modellde
dc.subjectDigital Preservationen
dc.subjectPreservation Planningen
dc.subjectOAIS Modelen
dc.subjectPlanets Preservation Planning approachen
dc.titleDigital preservation : preservation planning in the OAIS modelen
dc.typeThesisen
dc.typeHochschulschriftde
tuw.publication.orgunitE188 - Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme-
dc.type.qualificationlevelDiploma-
dc.identifier.libraryidAC05037628-
dc.description.numberOfPages87-
dc.identifier.urnurn:nbn:at:at-ubtuw:1-28074-
dc.thesistypeMasterarbeitde
dc.thesistypeMaster Thesisen
item.grantfulltextopen-
item.cerifentitytypePublications-
item.cerifentitytypePublications-
item.openairetypeThesis-
item.openairetypeHochschulschrift-
item.languageiso639-1en-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_18cf-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_18cf-
item.fulltextwith Fulltext-
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show simple item record

Page view(s)

10
checked on Apr 1, 2021

Download(s)

70
checked on Apr 1, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.