DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorBerthold, Manfred-
dc.contributor.authorMarterer, Sophia-
dc.date.issued2019-
dc.date.submitted2019-07-
dc.identifier.urihttp://media.obvsg.at/AC15406843-2001-
dc.description.abstractIm vorliegenden Projekt, mit dem Titel „Earthscraper Madison Square“ wird die noch weitläufig als Utopie angesehene Vorstellung eines Wolkenkratzers in die Tiefe, in entwerferische Wirklichkeit umgesetzt. Das prägende Thema der notwendigen Belichtung und Möglichkeiten diese mit dem heutigen Stand der Technik zu erzielen, sowie der sehr spezielle Untergrund Manhattans, waren hierbei stark entwurfgebend. Das hochfeste Gestein, auf welchem New York City ruht, war sowohl Inspiration als auch konstruktiv wegweisend. Aus einer Reihe von Möglichkeiten Tageslicht zu transportieren, wurden im vorliegenden Projekt zwei als Vorbild herangezogen und skulptural verräumlicht. Der hochfeste und harte Bedrock in dem der Turm liegt und das leichte, immaterielle Medium Licht bilden eine fließende Einheit. Der Standort Manhattan ist dabei nicht nur geologisch, sondern auch kulturell prägend. New York ist seit jeher eine Stadt der rasanten Entwicklungen und extravaganten Ideen. Sie gilt nach wie vor als eine jener Metropolen, der oft die spannende Aufgabe zugesagt wird, neues auszuprobieren und wegweisend für den Rest der Welt zu sein. Das vorliegende Projekt kann gewissermaßen als solch ein Initialprojekt gesehen werden. Es ist ein Entwurf der zwar sehr spezifisch auf die gegebenen Parameter des Bauplatzes eingeht, dessen Ziel es jedoch ist, das Interesse und die Forschung zum Thema des unterirdischen Bauens und dem Leiten von Tageslicht zu wecken. Die folgenden Seiten geben einen Überblick zu standortspezifischen Themen, wie dem genannte Felsuntergrund, das Thema der Belichtung und dem Entwurfsprozess. Das gewählte Raumprogramm mit Ausstellungsbereichen, Büros und einer Bar ist auf den Bauplatz abgestimmt und stellt eine der möglichen Varianten der Bespielung dar. Am Ende der Arbeit fasst ein Resümee die Erkenntnisse zusammen, die ich im Laufe des Entwurfsund Ausarbeitungsprozesses gewonnen habe. Die mir anfangs gestellte Frage „Wie realistisch oder unrealistisch ist der Bau so eines Earthscrapers denn wirklich?“ wird beantwortet...de
dc.description.abstractIn this project, entitled „Earthscraper Madison Square“, the idea of a skyscraper into the ground, still widely regarded as an utopia, is transformed into design reality. The defining theme of necessary lighting and the possibilities to apply it with today‘s state of the art technology, as well as the very special subsurface of Manhattan, were strongly influencing my design. The location of Manhattan is not only geologically but also culturally influential. New York has always been a city of rapid development and extravagant ideas. The city is regarded as a metropolis whose inhabitants have the exciting task of trying out new things and thus often serve as global role models. To a certain extent, this work sees itself as such an initial project. The design deals very specifically with the given parameters of the building site, however its aim is to raise interest and research on the subject of underground construction and the transmission of daylight. The following pages shall provide an overview of site-specific topics, such as the rocky subsurface mentioned above, the topic of lighting and the design process. The present space allocation plan with exhibition areas, offices and a bar is adapted to the location and represents one possible way to display it. At the end of this work, a résumé summarizes the insights I gained during the design and elaboration process. The initial question I asked myself at the beginning „How realistic or unrealistic is the construction of such an Earth scraper really? “ is being answered...en
dc.format172 Seiten-
dc.languageDeutsch-
dc.language.isode-
dc.subjectArchitektonischer Entwurfde
dc.subjectarchitectural designen
dc.titleEarthscraper Madison Square: ein Tiefbau stellt Manhattans Skyline auf den Kopfde
dc.title.alternativeEarthscraper Madison Square: proposal for an earthscraper turns Manhattan's skyline upside downen
dc.typeThesisen
dc.typeHochschulschriftde
dc.publisher.placeWien-
tuw.thesisinformationTechnische Universität Wien-
dc.contributor.assistantRohatsch, Andreas-
tuw.publication.orgunitE253 - Institut für Architektur und Entwerfen-
dc.type.qualificationlevelDiploma-
dc.identifier.libraryidAC15406843-
dc.description.numberOfPages172-
dc.identifier.urnurn:nbn:at:at-ubtuw:1-126996-
dc.thesistypeDiplomarbeitde
dc.thesistypeDiploma Thesisen
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_18cf-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_18cf-
item.openaccessfulltextOpen Access-
item.openairetypeThesis-
item.openairetypeHochschulschrift-
item.fulltextwith Fulltext-
item.languageiso639-1de-
item.grantfulltextopen-
item.cerifentitytypePublications-
item.cerifentitytypePublications-
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

43
checked on Sep 1, 2021

Download(s)

47
checked on Sep 1, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.