Title: Öko- und Energieeffiziente Produktion in der Industrie
Other Titles: Eco and energy efficient production in the industry
Language: Deutsch
Authors: Niederl, Daniel 
Qualification level: Diploma
Advisor: Böhm, Bernhard
Assisting Advisor: Leitner, Karl-Heinz
Issue Date: 2011
Number of Pages: 144
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die industrielle Produktion wird seit geraumer Zeit mit dem Thema Ökologie konfrontiert. Seit den 1970er Jahren lässt sich eine Umweltbewegung erkennen, deren Ziel es ist, den menschlichen Einfluss auf die Natur zu begrenzen.
Eine der wichtigsten Verursacher von Umweltbelastungen sind dabei die produzierenden Unternehmen. In den letzten Dekaden setzte aber ein Umdenken ein. Die Produzenten werden nicht nur als Schadstoffverursacher angesehen, vielmehr wird versucht, mit ihnen gemeinsam Lösungen zu finden, um die Umweltsituation zu verbessern. In diesem Gebiet gab es eine enorme Entwicklung, die es mit sich brachte, Ökologie von einem neuen Standpunkt aus zu betrachten. Sie ist nicht nur mehr Belastung für das Unternehmen, sondern trägt zum Erfolg bei, indem sie hilft, Rohstoffe und Energie, genauso wie Abfall, einzusparen. Der Zielkonflikt der Unternehmen, Gewinne auf der einen, unerwünschte ökologische Auswirkungen auf der anderen Seite, soll dadurch verringert werden.
Diese Arbeit untersucht, wie sehr Ökoeffizienz und Innovation zusammenhängen.
Dabei wird auf vorhandenes Datenmaterial einer Umfrage unter österreichischen Industrieunternehmen, durchgeführt vom Austrian Institute of Technology, zurückgegriffen. Es zeigt sich, dass öko- bzw. energieeffizient produzierende Unternehmen mehr und intensiver innovative Technik in ihrer Produktion nutzen. Viele der ökoeffizienten Produktionsmethoden sind selbst neu und inovativ. Es lässt sich also eher zwischen Unternehmen mit moderner Produktion und solchen mit älteren Produktionsmethoden unterscheiden, als zwischen innovativen und ökoeffizienten Produzenten.
Die Untersuchung zeigt auch, dass die Forschungsquote in Bezug auf den Umsatz im Grunde konstant bleibt. Das bedeutet, dass die Forschungsausgaben mit dem Umsatz steigen. Die Höhe der Forschungsausgaben hat auch Auswirkungen auf die Umsatzsteigerungen. Unternehmen, die mehr in Forschung investierten, konnten von 2006 auf 2008 höhere Umsatzsteigerungen erzielen. Dies trifft insbesondere auf Unternehmen aus der Elektrobranche zu.
Ökoeffiziente Produktion scheint keine Auswirkungen auf die Rendite zu haben.
Dieses Ergebnis wurde so erwartet. Gleichzeitig kann man aber auch festhalten, dass moderne, ökoeffiziente Produktion (die möglicherweise teurer in der Einführung ist), keine negativen Auswirkungen auf die Rendite hat.
Wir sehen, dass das Thema Ökologie in allen seinen Ausprägungen mittlerweile für die Industrie relevant geworden ist. Dabei werden immer mehr Unternehmensbereiche in die Ökologiebetrachtung mit einbezogen. So ist dem Thema Ökoinnovation in den letzen Jahren mehr Aufmerksamkeit seitens der Politik zuteil geworden, unter anderem durch ein Förderprogramm der Europäischen Union.
Ökologie in den Unternehmen ist und bleibt also, in verschiedenen Ausprägungen und unter verschiedenen Namen, relevant für die Politik und damit für die Gesellschaft.

For several decades the industrial production has been confronted with the topic ecology. Since the 1970's the environmental movement has become more and more important. Its goal is to limit the impact of mankind towards nature. One of the main contributors to the damaging of the environment are the companies who deal with production. Within the last decades there has been a shift in the mindset of both the industry and the environmentalists. There has been an enormous development towards a different point of view on ecology. It is not just a burden for the companies but helps saving commodities, energy and waste. The conflict in a companies' goals between profit and ecological impact shall be lowered by this development.
In this thesis we analyze how eco efficiency and innovation work together. We use data from a survey conducted by the Austrian Institute of Technology among over 300 industrial companies spread across Austria. It can be seen, that eco and energy efficiently producing companies use more innovative technology in their production plants. A lot of the eco efficient production methods are new and innovative as well. Hence, the line can be drawn between companies with modern production plants and those with older ones, much more than between innovativ and eco efficient industrial companies.
The survey shows, that the research rate is constant with different revenues.
That implies that the concrete spending on research grows with the revenue. The amount of research also has a positive influence on the growth of the revenue.
Companies who invested more in this area also had more growth between 2006 and 2008. This is the case especially in the electronics industry.
Eco efficient production does not have an impact on the rate of return.
This was expected, but it implies that there are no negative effects concerning the earnings if you use eco efficient technologies in production.
We can argue that ecology has become an important topic for the industry in general. More and more parts of a company are looked upon from this direction as it recently happened with innovation. It can be expected that this trend holds on in the near future.
Keywords: Ökoeffizienz; Innovation; Produktion; Ökoinnovation
eco efficiency; innovation; production; eco innovation
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-60119
http://hdl.handle.net/20.500.12708/10068
Library ID: AC07811868
Organisation: E105 - Institut für Wirtschaftsmathematik 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

11
checked on Jun 16, 2021

Download(s)

86
checked on Jun 16, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.