Title: Die Anwendung der verschiedenen Mietzinsarten beim Wiener Zinshaus
Language: Deutsch
Authors: Haberditzl, Thomas 
Qualification level: Diploma
Advisor: Schöbinger, Hubert 
Issue Date: 2008
Number of Pages: 78
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Diese Ausarbeitung beschäftigt sich mit den für Altbauwohnungen geltenden Mietzinsvorschriften des geltenden österreichischen Mietrechts, welche im Zuge der laufenden Entwicklung des Mietrechts entstanden sind und bis zum heutigen Tage beim Wiener Zinshaus zur Anwendung gelangen können. Auch die Änderungen des Mietrechtsgesetzes, die mit der Wohnrechtsnovelle 2006 eingeflossenen sind, werden entsprechend mitberücksichtigt. Zu Beginn der These erfolgt ein kurzer erläuternder historischer Rückblick über die Entwicklung der Mietzinse und Mietzinsvorschriften in Österreich in den vergangenen hundert Jahren von den ersten Mieterschutzverordnungen der Jahre 1914 bis 1919 bis zur Wohnrechtsnovelle im Jahre 2006. Danach wird der Begriff des Zinshauses bzw. des Zinspalais, mit besonderer Berücksichtigung der Bundeshauptstadt Wien erläutert und auf die Gründe der Entstehung der Gründerzeitviertel von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zum Ersten Weltkrieg eingegangen. Anschließend erfolgt eine differenzierende Erläuterung der Begriffe des Bestandvertrages, geregelt im Allgemeine Bürgerliche Gesetzbuch (ABGB) - und des Mietvertrages, welcher im Mietrechtsgesetz (MRG) normiert ist und wird auf die Bestandteile des Mietzinses an sich und die Voraussetzung des Zustandekommen eines Vertrages eingegangen. In den folgenden Hauptabschnitten Punkt 5 - Punkt 9 werden die verschiedenen Arten von Mietzinsen, vom freien Mietzins über den angemessenen Mietzins, dem Kategorie D - Mietzins sowie dem Richtwertmietzins einzeln durchleuchtet und insbesondere im Hinblick auf deren Anwendung bei Wohnungen im Altbau rechtlich behandelt. Aufgrund seiner zentralen Bedeutung bei heute neu abzuschließenden Mietverträgen wird dem Richtwertmietzins eine besondere Aufmerksamkeit in der Arbeit geschenkt. Dabei werden sowohl die für die Anwendung erheblichen Begriffe wie vor allem der Richtwert, der Richtwertmietzins, die mietrechtliche Normwohnung, die durchschnittliche Lage oder der ordnungsgemäße Erhaltungszustand behandelt und wird auch auf die zahlreichen Zuschläge und Abstriche beim Richtwert und den Lagezuschlag eingegangen. Schließlich widmet sich die Arbeit anhand eines Fallbeispieles noch der konkreten Berechnung des Lagezuschlages und eines Richtwertmietzinses. Abschließend wird noch auf die so genannten Altmietzinsen, wie insbesondere auf den Kategoriemietzins und seinen Ausstattungskategorien, aber auch den Friedenskronezins Bezug genommen.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-32533
http://hdl.handle.net/20.500.12708/11097
Library ID: AC06749215
Organisation: E017 - Weiterbildungszentrum der TU Wien 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

15
checked on Apr 28, 2021

Download(s)

146
checked on Apr 28, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.