Title: Notifications via vibrotactile signals
Language: English
Authors: Werzowa, Ludwig 
Qualification level: Diploma
Keywords: Interaction Design
Interaction Design
Advisor: Tellioğlu, Hilda 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 126
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Benachrichtigungen sind in der heutigen Zeit allgegenwärtig, wenn auch nicht gänzlich unproblematisch. In dieser Arbeit wird vorerst untersucht, welche Auswirkungen die für die heutige Zeit üblichen Benachrichtigungen auf uns haben. Studien sprechen von einer Informationsüberlastung, die zu negativen Auswirkungen führt. Es werden beispielsweise Zusammenhänge zwischen Unterbrechungen, verringerter Aufmerksamkeit und sogar geringerer Lebensqualität als Resultat genannt. Durch subtilere Mitteilungsmethoden, wie Vibration, können diese negativen Auswirkungen abgeschwächt werden. Der weitere Fokus dieser Arbeit liegt in der Erforschung von Vibration als Mittel, wichtige Information zu übermitteln. Es wird den folgenden Forschungsfragen nachgegangen: Welche Information kann mittels Vibration übertragen werden, ohne ein visuelles Display zu benötigen? Welche Parameter können verwendet werden, um Vibrationssignale zu erzeugen, die für Menschen gut unterscheidbar sind? Auf welche Weise kann ein vibrierendes Armband Kommunikation aufwerten? Als Methodik zur Beantwortung der Forschungsfragen wird ein gemixter Ansatz aus qualitativer und quantitativer Forschung betrieben. Zudem wird Prototyping und ein benutzerzentrierter Ansatz angewandt, um ein vibrierendes Armband zu entwickeln. Mittels Anwendertests wurde belegt, dass durch Vibration Nachrichten mit unterschiedlichen Dringlichkeitsstufen erzeugt werden können und dass diese von Testpersonen erkannt und unterschieden werden können. Weiters stellte sich heraus, dass ein vibrierendes Armband positiven Anklang findet, insbesondere wird es in lauten oder leisen Umgebungen als nützlich empfunden. Unerwartet waren Unterschiede in der Wahrnehmung der Intensität der Vibration zwischen weiblichen und männlichen Testpersonen. Zudem wurde festgestellt, dass bei den ältesten Testpersonen eine signifikant schlechtere Wiedererkennungsrate von Vibrationsmustern vorlag.

These days notifications are part of our everyday lives, although they are not without problems. First off, there will be an examination of the effects lying in the most common types of notification of our current times. Studies mention attention overload leading to negative effects influencing us daily. There have been found to be correlations between interruption caused by notifications, leading to inattention and further, even decreased satisfaction in life. By using more subtle forms of notification, such as vibration, these negative effects can be lessened in severity. The further focus of this thesis explores vibration as a means to transmit information. The following research questions will be examined: Which information can be conveyed via vibration without relying on a visual display? Which parameters can be used to produce vibration signals that are easily distinguishable for humans? In which way does a vibrating bracelet enhance communication? To answer these research questions, a mixed-methods approach consisting of both qualitative and quantitative research has been utilized. Additionally, prototyping and a user-centered approach have been used to develop a vibrating bracelet. User tests showed that vibration notifications with different urgency levels could be produced and that test persons were able to reliably identify and distinguish them. Test users showed a positive response towards a vibrating bracelet, and consider it especially useful in noisy or quiet environments. Some unexpected findings included a difference in the perceived intensity of the vibration between female and male test persons. In addition, there was a significant difference in recognizing vibration patterns connected to the test persons' ages.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-135596
http://hdl.handle.net/20.500.12708/1358
Library ID: AC15609444
Organisation: E194 - Institut für Information Systems Engineering
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

17
checked on Feb 18, 2021

Download(s)

16
checked on Feb 18, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.