Title: Anforderungen, Konzeption und Schnittstellen für ein medizinisches Multimediaarchiv
Language: Deutsch
Authors: Leder, Sonja
Qualification level: Diploma
Keywords: Medizinisches Multimediaarchiv; DICOM; HL7; IHE; XDS; XDS-I; ELGA; Elektronische Patientenakte
Medical Multimedia Archive; DICOM; HL7; IHE; XDS; XDS-I; ELGA; Electronic Health Record
Advisor: Egly, Uwe
Issue Date: 2008
Number of Pages: 78
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Medizinische Multimediaarchive sind durch die EU-weiten Diskussionen über elektronische Patientenakten ein sehr aktuelles Thema.
Ziel dieser Arbeit ist es, die Anforderungen an ein Multimediaarchiv zu erheben. In Folge sollen auch mögliche Probleme einer zentralen Patientenakte aufgezeigt werden. Die Aufgabe eines Multimediaarchivs besteht darin, Dokumente, die in verschiedenen Formaten vorliegen, zu erfassen, zu archivieren und anzuzeigen. Die Analyse der medizinischen Daten ergibt die fünf Formate: Text, Grafik, Bilder, Audio und Video.
Unter Berücksichtigung der medizinischen Standards und der IHE-Profile werden die Auswirkungen auf das Design und auf die Schnittstellen untersucht. Die Einhaltung der medizinischen Standards ist wichtig, um die Interoperabilität zwischen verschiedenen Systemen garantieren zu können. Die beiden bedeutensten sind "Health Level Seven" (HL7) für den Austausch von Patientendaten und "Digital Imaging and Communications in Medicine" (DICOM) für den Austausch radiologischer Bilddaten. Darüberhinaus vereint die Initiative "Integrating the Healthcare Enterprise" (IHE) diese Standards in ihren Integrationsprofilen. IHE beschreibt den Zugriff auf elektronische Patientendaten zwischen Gesundheitsdiensteanbietern in den Profilen "Cross-Enterprise Document Sharing" (XDS) und "Cross-enterprise Document Sharing for Imaging" (XDS-I). Unter Berücksichtigung dieser Profile werden die verschiedenen Schnittstellen, die ein Archiv anbieten muss, entworfen. Im einzelnen handelt es sich um die Schnittstelle vom Archiv zum Dokument, zum Krankenhausinformationssystem, zum Viewer und zur Datenbank.
Patientenbezogene Gesundheitsdaten sind besonders sensibel und schutzwürdig, daher muss bei der Realisierung auch der Datenschutz und die Datensicherheit berücksichtigt werden. Der Schutz personenbezogener Daten ist ein Grundrecht und in den verschiedensten Gesetzen geregelt.
So müssen bei der Verarbeitung bestimmte Richtlinien, die in den allgemeinen Grundsätzen beschrieben sind, eingehalten werden.
DOMAIN, ein Multimediaarchiv der Firma SIEMENS, zeigt ein Beispiel aus der Praxis. Abschließend werden die Initiativen zur geplanten österreichischen Patientenakte ELGA ("Elektronischer lebensbegleitender Gesundheitsakt") beleuchtet.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-22312
http://hdl.handle.net/20.500.12708/14420
Library ID: AC05039120
Organisation: E184 - Institut für Informationssysteme 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

23
checked on Feb 26, 2021

Download(s)

107
checked on Feb 26, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.