Title: Tropfenkonturanalyse in der Denkmalpflege : Nachweis von Injektionsstoffen für die nachträgliche Horizontalabdichtung im Mauerwerk und deren Verteilung
Other Titles: Contact angle analysis of drops in the sector of preservation of monuments and historic buildings
Language: Deutsch
Authors: Steiner, Tobias 
Qualification level: Diploma
Advisor: Bednar, Thomas 
Assisting Advisor: Hecht, Clemens
Issue Date: 2008
Number of Pages: 124
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Im Bereich der Sanierung und Instandhaltung spielen Bauschäden verursacht durch Feuchtigkeit und deren Folgen eine zentrale Rolle. Verfahren zur nachträglichen horizontalen Abdichtung von Mauerwerk gegen kapillar aufsteigende Feuchtigkeit stellen einen wesentlichen Teil von Sanierungskonzepten dar. Neben der Auswahl und Umsetzung derartiger Maßnahmen ist für den Erfolg und die Nachhaltigkeit der Maßnahmen ein wesentliches Hauptaugenmerk auf deren Wirksamkeit zu legen.
Für den Nachweis der Verteilung und der damit einhergehenden Wirksamkeit der Injektionsstoffe zur nachträglichen Horizontalabdichtung kommt die Tropfenkonturanalyse, ein in diesem Bereich innovatives Verfahren zum Einsatz. Dies erfolgt unter dem Aspekt und mit dem Ziel der Minimierung des Probenmaterials um irreversible Eingriffe in historische Bausubstanz zu reduzieren.
Durch die Tropfenkonturanalyse können Veränderungen der Oberflächeneigenschaften des Materials, bedingt durch die eingebrachten Injektionsstoffe, aufgezeigt werden. Die Ergebnisse der Versuchsdurchführung belegen, dass die Verteilung von Injektionsstoffen anhand der Tropfenkonturanalyse, sowohl auf den Feststoffoberflächen, wie auch auf der Pulverschüttung des Bohrmehls nachgewiesen werden kann. Die Streuung der Messergebnisse gibt dabei Aufschluss über die Wirkstoffverteilung im Material. Bei den Untersuchungen der Abhängigkeit der Ergebnisse von der Materialmenge wurde festgestellt, dass diese dadurch kaum beeinflusst werden, wodurch eine Materialminimierung bei der Probenentnahme möglich wird.

In the sector of reconstruction and maintenance structural damage caused by humidity and its consequences plays a major role.
Procedures for additional horizontal sealing of masonry against capillary rising humidity constitute an essential part for concepts of refurbishment. Alongside with the selection and implementation of such activities it's absolutely necessary to put the main focus of attention to the efficiency to assure success and sustainability.
For the verification of allocation and the thus ensuing efficiency of the grouting material for the additional horizontal sealing contact angle analysis, an in this field innovative procedure will be used. This takes place under the aspect and with the aim of the minimization of sample material in order to reduce irreversible intervention in historical building fabric.
By the contact angle analysis of drops changes of sample surface properties, due to the inserted grouting substances can be identified and visualized. Experimental procedure results account for the proof of the allocation of grouting substance on the basis of contact angle analysis both on solid surfaces as well as on powder. The variation of measuring results sheds light on the allocation of grouting substances inside the samples. Analyses about the results depending on the amount of measured sample powder asserted that they are hardly influenced by it, whereby a minimization of the material during the sampling becomes possible.
Keywords: Kontaktwinkel; Bohrmehl; Tropfenkonturanalyse; Verteilung; Nachweis; Injektionsstoffe; Horizontalabdichtung; Sanierung; Denkmalpflege; Minimierung
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-27699
http://hdl.handle.net/20.500.12708/14423
Library ID: AC05039034
Organisation: E206 - Institut für Hochbau und Technologie 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

25
checked on Jul 31, 2021

Download(s)

90
checked on Jul 31, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.