Title: Wohnmodell für Menschen im fortgeschrittenen Alter : Revitalisierung und Neues Wohnen mit Service + Tagespflegezentrum der Gemeinde Schöder, Stmk
Language: Deutsch
Authors: Hochrieser, Janine 
Qualification level: Diploma
Advisor: Keck, Herbert 
Issue Date: 2015
Number of Pages: 125
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die Bewunderung der Architektur, welche großes öffentliches Ansehen verspricht, gilt in den meisten Fällen überaus machtvollen Showobjekten, meist der Bildung- und Freizeitkultur. Moderne Inszenierungen und stets neue technische Lösungen rücken das Thema Wohnen in den Hintergrund. Dabei ist Wohnen ein wichtiges Grundbedürfnis des Menschen. An welchen Orten unter welchen Bedingungen Menschen leben ist einer der wichtigsten Aspekte sozialer Nachhaltigkeit. Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt tendenziell. Im Jahre 2000 gab es weltweit 600 Millionen Bewohner, die 60 Jahre und älter waren. Bis 2025 werden es 1,2 Milliarden sein, 2050 wird die Zahl bei 2 Milliarden liegen. Zum ersten Mal in der Geschichte wird dann die Zahl der älteren Menschen die der jungen übertreffen. Fakt ist also, dass die Bevölkerung immer älter wird und dadurch die Zahl der Pflegebedürftigen steigt. Für die tägliche Praxis bedeutet das einen neuen Umgang mit dem Alterungsprozess. Sich zur Ruhe setzten im vertrauten eigenen Haus, ist bei vielen Senioren immer noch das bevorzugte Wohnmodell. Man findet sich im Umfeld gut zurecht, pflegt seine langjährigen Kontakte und vielleicht gibt es ein paar Helfer, die beim Einkaufen, bei der Gartenarbeit oder beim Schneeräumen eine große Unterstützung sind. Lassen die Kräfte allmählich nach, denkt jedoch jede Familie über das altersgerechte Wohnen nach. Und schmiedet Pläne was für seine Liebsten das Beste ist, damit sie so lang wie möglich ein selbstbestimmtes Leben führen können. Dieses erfordert allerdings im Eigenheim oft eine Vielzahl neuer Maßnahmen, die zuvor nicht berücksichtigt wurden. Ich denke die Entscheidung sich einer altersgerechten Wohnform zuzuwenden, kann ein Weg in eine ganz neue Freiheit sein. Weil dann Zeit ist, für eine Vielzahl neuer Aktivitäten, mehr Freizeit und weniger Verantwortung, neue Eindrücke und neue Bekanntschaften beginnen. Mein Ziel ist es, eine altersgerechte Alternative zu planen in der ich mir selber vorstellen könnte alt zu werden. Für meine Diplomarbeit habe ich eine mir bekannte kleine Gemeinde in der Steiermark gewählt, in der das Thema Betreutes Wohnen sehr akut besprochen wird. Die kleine Ortschaft droht auszusterben, die ältere Generation hat keine Ausweichmöglichkeit und der jungen Generation stehen keine Bauplätze zur Verfügung. An Hand eines leerstehenden in die Jahre gekommenen Gebäudes der Gemeinde, möchte ich einen Zu gang und Vorschlag zur Erweiterung und Revitalisierung in Richtung Wohnen mit Service darstellen. Für mich besteht der großer Reiz vor allem darin, Bestehendes zu bewahren und etwas Neues, Zeitgemäßes zu schaffen.

The admiration of the architecture which promises great prestige usually applies powerful show objects. Modern productions and new technical solutions putting the spotlight on Housing in the background. This residential is an important basic human need . Which places the conditions under which people live is one of the most important aspect of social sustainability . The average life expectancy in Central and Northern E rope and in Japan tends to increase steadily. This means that the population is getting older and therefore the need for long-term care increases. With older age, the im portance of rented housing grows and becomes a more significant factor, whereas obligations for the own home and the family are moving to the background. Other needs and desires become more important, one of which is the necessity for increased safety in the home and for support in everyday life when it is required. The aim of this study is to develop and provide a housing model for elderly people who are longing for an active, independent, social, and age-appropriate housing alterna tive. The focus and the overriding theme of this study is as much independence as possible and as much help as needed. The views and needs of the perfect living standards change with every phase of life, however, the important thing remains the intimacy, self-determination and social integration of housing. As a building ground, I chose a small town known to me in Styria, in which the subject area of assisted living for seniors is discussed heavily. The given location offers a lot of single-person households, which are usually occupied by elderly people who are living alone. The small villa ge is threatened with extinction as the older generation has no housing alternative and the younger generation no additional building sites to expand and settle down. For my thesis I chose a small town in Styria. The small village threatened with extinction. The older generation has no alternative, and for the younger generation are not building sites available. On hand of an empty old building, I want to present a proposal for the expansion and revitalization towards living with service. For me, the great attraction mainly is to get existing and to create something new and contemporary.
Keywords: Wohnen im Alter
Housing for elderly people
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-91047
http://hdl.handle.net/20.500.12708/14514
Library ID: AC12670647
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

17
checked on May 19, 2021

Download(s)

99
checked on May 19, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.