Title: Pavillon für digital entwickelte und produzierte Mode
Language: Deutsch
Authors: Chiris, Sorana 
Qualification level: Diploma
Keywords: Architektonischer Entwurf
architectural design
Advisor: Berthold, Manfred 
Assisting Advisor: Müller, Christoph 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 123
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Dank neuerer Entwicklungen in der Technologie ist es heutzutage möglich, komplexe Strukturen, Oberflächen und Formen digital zu gestalten und zu realisieren. Besonders in der Modebranche wird mit der Umsetzung von Kreationen experimentiert, die von der Komplexität der Natur und ihrer Phänomene inspiriert sind. Für diese experimentellen Settings wollte ich einen Raum schaffen, in dem DesignerInnen und StudentInnen digital angefertigte Kleidungsstücke herstellen und präsentieren können. Der Raum wurde in Form eines Pavillons konzipiert der, je nach Bedarf an unterschiedlichen Standorte, zum Beispiel im Rahmen der “big four” (New York, Paris, London, Mailand) Fashion Week aufgestellt werden kann. Die Arbeit befasst sich mit einer Reihe von Versuchen, wie man ausgehend von der Betrachtung von Prozessen und Experimenten ein Gebäude entwerfen kann. Die ersten Experimente wurden analog durchgeführt, die Materialität und das Verhalten von diversen textilen Materialien wurde unter unterschiedlichen Set-ups beobachtet (beim Falten, Nähen und Umhängen beim Auftragen von Epoxid-Harz). Diese Prozesse wurden in Form von Simulationen am PC erfasst, neue Patterns generiert und digital modelliert. Es wird gezeigt, wie anhand von diesen Versuchen Oberfläche und Struktur eines Pavillons entwickelt werden kann.

Due to recent developments in technology, it is now possible to design and implement more complex structures, surfaces and shapes. The fashion industry in particular is experimenting with the realisation of creations that are inspired by the complexity of nature and its phenomena.For these experimental settings, I wanted to create a space in which designers and students can produce and present digitally fabricated garnements. The space was designed in the form of a pavilion which, depending on requirements, can be set up at different locations, for example as part of the “big four” (New York, Paris, London, Milan) Fashion Week.The work shows a series of experiments on how to design a building based on processes and experiments. The first experiments were carried out analogously, the materiality and behavior of various textile materials was observed under different set-ups (when folding, sewing and transferring when applying epoxy resin). These processes were recorded in the form of simulations on the PC, new patterns were generated and digitally modeled.The book gives a look into how the surface and structure of a pavilion can be developed based on these experiments.
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.66286
http://hdl.handle.net/20.500.12708/14999
DOI: 10.34726/hss.2020.66286
Library ID: AC15676896
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

File Description SizeFormat
Pavillon fuer digital entwickelte und produzierte Mode.pdf55.93 MBAdobe PDFThumbnail
 View/Open
Show full item record

Page view(s)

40
checked on Feb 28, 2021

Download(s)

63
checked on Feb 28, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.