Title: Die Teufelhartmühle in Oberolberndorf : ein Konzept zur Revitalisierung, basierend auf der historischen Recherche und Bestandsaufnahme
Other Titles: The Teufelhartmühle in Oberolberndorf - a revitalization concept based on historical research and a building survey
Language: Deutsch
Authors: Cordes, Mona 
Burkert, Lena 
Qualification level: Diploma
Advisor: Stieldorf, Karin 
Issue Date: 2020
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Ein Konzept zur Revitalisierung mittels Erweiterung durch einen Neubau. Die Geschichte der herrschaftlichen Teufelhartmühle in Oberolberndorf reicht bis in die Barockzeit zurück. Die Spuren der Zeit sind an dem leerstehenden Ensemble erkennbar. Inhalt dieser Arbeit ist neben der geschichtlichen Aufarbeitung und der Dokumentation des Bestandes die Analyse der Struktur und der Bauphasen der ehemaligen Wasser- und Getreidemühle. Anknüpfend daran wurden, basierend auf der Umgebung und dem historischen Bestand, ein geeignetes Nutzungskonzept und ein architektonischer Entwurf entwickelt um die inaktive Mühle wiederzubeleben. Durch die Urbanisierung und den demografischen Wandel ändern sich zunehmend dörfliche Strukturen. Die ältere Generation hat zunehmend den Wunsch, weiterhin einen Platz in ihrer gewohnten Umgebung auf dem Land zu haben, wo sie gemeinsam in Würde, nahe bei der Familie und Bekannten altern kann. Aus diesen Gründen ist ein Nutzungskonzept aus „Betreutem Wohnen“ und einem Tageszentrum für Senioren entstanden. In der folgenden Arbeit wird unter Berücksichtigung der bestehenden Gebäude ein Neubau entwickelt, in dem ein Teil dieser Nutzungen untergebracht wird. Neben einer Konstruktion aus Holz und Stroh, wird das Thema Lehmbau bearbeitet. Ziel der Arbeit ist es, den architektonischen Entwurf mit dem Nutzungskonzept zu verbinden und einen Dialog zwischen Neubau und Bestand zu schaffen.

A concept for revitalization through expansion by a new building. The history of the stately mill in Oberolberndorf, called „Teufelhartmühle“, dates back to the baroque period. Time left its marks on the vacant building. This thesis presents the results of a comprehensive investigation of the history and a survey of the former water-powered grain mill and analyzes its structural substance and construction phases. On that basis, the authors develop a useful concept and an architectural concept appropriate for the location and the existing structure building to revitalize the abandoned mill. Urbanization and demographic change affect rural structures change. Senior citizens increasingly have the desire to remain in their familiar surroundings where they age in dignity close to their relatives and friends. This suggested as a useful concept a residential home and daycare center for seniors. In the following, while considering existing surrounding buildings, a new building will be developed which utilizes the given use concept. Besides elaborating on a construction consisting of wood and straw, building with clay will be thoroughly covered. The goal is to combine the use concept with the architectural design to create a dialog between the existing structure and the newly developed building.
Keywords: Mühle; Sanierung
Mill; refurbishment
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.69701
http://hdl.handle.net/20.500.12708/15027
DOI: 10.34726/hss.2020.69701
Library ID: AC15677027
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

72
checked on Jun 22, 2021

Download(s)

194
checked on Jun 22, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.