Title: Hyper Typer Design und Entwicklung eines Serious Game zur Evaluierung von Texteingabemethoden auf mobilen Geräten
Language: Deutsch
Authors: Schlögl, Richard 
Qualification level: Diploma
Keywords: Texteingabe; Crowd; Serious Game; Android
Text Entry; Crowd; Serious Game; Android
Advisor: Grechenig, Thomas 
Assisting Advisor: Wimmer, Christoph 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 116
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die Evaluierung von Texteingabemethoden im mobilen Kontext ist ein etabliertes Forschungsgebiet,in dem unter anderem neuartige Tastaturlayouts oder veränderte Interaktionsmusteruntersucht werden. Diese Versuche finden meistens im Laborumfeld statt undsind daher auf eine überschaubare Anzahl an Versuchspersonen begrenzt.Aus diesem Grund wurden bereits einige Untersuchungen zur Texteingabe in die Crowdverlagert. Dabei handelt es sich um spontan gebildete und meist dezentral organisiertePersonengruppen, welche aus unterschiedlichen Motiven an einem gemeinsamen Zielmitwirken. Die bisher durchgeführten Arbeiten zur unbeaufsichtigten Texteingabe in derCrowd motivierten die Versuchsteilnehmer vorwiegend mittels altruistischer Motive oderentschädigten diese monetär.Um die Möglichkeiten eines Texteingabeexperiments mittels eines Serious Game im mobilenKontext zu überprüfen, wurde Hyper Typer entwickelt. Die Gestaltung der Spielmechaniksowie der Aufbau des Experiments wurde dabei direkt von Erkenntnissen deswissenschaftlichen State of the Art abgeleitet.Hyper Typer ist eine native Android-App, welche sich dem Nutzer als Rennspiel in einemfuturistischen Weltraumsetting präsentiert. Ziel des Spieles ist es, das Raumschiff desSpielers durch Texteingabe mittels rascher Transkription von vorgegebenen Phrasen anzutreibenund eine möglichst hohe Punktezahl zu erreichen. Nicht-korrigierte Eingabefehlerwerden sowohl visuell als auch durch Punkteabzüge bestraft.Nach jedem Spiel überträgt Hyper Typer umfassende Messdaten pseudonymisiert und fürden Nutzer transparent an ein Backend. Zusätzlich ist die App hinsichtlich ihrer Experimentalparametersowie der verwendeten Phrase Sets durch den Experimentator für denNutzer unbemerkt konfigurierbar.Hyper Typer wurde im Zeitraum eines Jahres auf 2136 unterschiedlichen Geräten installiert.Es wurden 1029 Spiele zu je 4 transkribierten Phrasen abgeschlossen. Nach einerBereinigung von offensichtlichen Falscheingaben mittels vor der Durchführung definierterFilterkriterien verblieben insgesamt 2373 eingegebene Phrasen auf Deutsch, Englisch,Spanisch und Französisch.Eine Auswertung der Daten ergab statistisch signifikante Unterschiede von Eingabegeschwindigkeitund Fehlerrate zwischen verwendeten Keyboards, Eingabesprachen und Fehlerkorrekturstrategien.Außerdem wurden weitere Erkenntnisse zum Verhalten einzelnerSpieler, verwendeten Gerätetypen sowie der Leistungsfähigkeit der Testpersonen über mehrerePhrasen hinweg gewonnen.Ein Vergleich mit Erkenntnissen der wissenschaftlichen Literatur zeigte bei ähnlichen Versuchsanordnungennur geringe Abweichungen von Eingabegeschwindigkeit und Fehlerrate,was auf die Validität der Methode hinweist.

Evaluating methods of text entry in a mobile context is an established research topic. Examples include but are not limited to adapted keyboard layouts and different methods of user interaction with the keyboard. Traditionally, this research has been conducted in a lab setting which limits the maximum number of test subjects.Therefore, multiple researchers have transitioned their experiments into the crowd. A crowd consists of a number of individuals who are not centrally organized but work together towards a common goal. Previous work has often used financial or altruistic means in order to motivate a crowd to conduct unmonitored text entry experiments.In order to assess the possibility of using a serious game to conduct an experiment for text entry evaluation, we developed Hyper Typer. The game mechanic and design of the experiment were inferred from the methodology of state-of-the-art research in this field.Hyper Typer consists of a native Android-App which is designed as a text entry game. The setting is futuristic: players control the speed of their spaceship by transcribing phrases as quickly as possibly in order to beat a highscore. Uncorrected errors are penalized both visually and by score deduction.After each completed game, Hyper Typer transmits the results of the experiment to a backend. This transmission takes place in the background without prompting and interrupting the players.Additionally, Hyper Typer allows for a remote configuration of the experiment’s parameters and even the used phrase sets without any action of the players.During one year, Hyper Typer was installed on 2136 different devices. Players completed 1029 games in total, each consisting of 4 transcribed phrases. After filtering the results for garbage input by applying predefined criteria the result set consisted of 2373 transcribed phrases in German, English, Spanish and French.Statistical analysis revealed significant differences in regards of text entry speed and errorrate between keyboards, input languages and error correction strategies. Data of individual players’ behaviour, devices and performance over time provided additional findings.By comparing the results of Hyper Typer to those of other related works, text entry speed and error rates showed only minor differences which is a strong indication for the validity of the method.
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.72120
http://hdl.handle.net/20.500.12708/15261
DOI: 10.34726/hss.2020.72120
Library ID: AC15716061
Organisation: E194 - Institut für Information Systems Engineering 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Show full item record

Page view(s)

38
checked on Feb 18, 2021

Download(s)

128
checked on Feb 18, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.