Title: Energieaufwand von Siedlungsstrukturen
Language: Deutsch
Authors: Heissenberger, Martin 
Qualification level: Diploma
Advisor: Knoflacher, Hermann 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 78
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die Erfassung und der Vergleich des Energieaufwands von Siedlungsstrukturen, Siedlungen mit Einfamilienhäusern und Häusern mit mehreren Wohnungen, ist die zentrale Fragestellung, die im Rahmen dieser Diplomarbeit bearbeitet wird. Der vielfach vorhandene Wunsch nach einem Haus mit Garten und der allerorts steigende Grundpreis führen zu immer dezentraleren Siedlungen, die abgesehen von der Zersiedlung auch Auswirkungen auf das Verkehrsaufkommen haben. Die Betrachtung bezieht sich auf das Land Salzburg, das zusätzlich zum Transit- und Tourismusverkehr dadurch eine Belastung erfährt.Die Miteinbeziehung der Erschließungselemente und des Verkehrs, neben den Punkten Errichtung und Temperierung der Gebäude, ist daher ebenso von zentraler Bedeutung. Fehlentwicklungen entgegenzusteuern sollte auch Aufgabe der Politik sein, da Einzelinteressen beim Thema Wohnbau gegenteilige Folgen für das Gemeinwohl haben können. Die Analyse von Steuerungsmöglichkeiten ist deswegen ein weiterer Ansatzpunkt in dieser Arbeit. Abschließend wird ein Entwicklungsszenario für das Dorf Goldegg im Pongau erstellt, in dem beispielhaft gezeigt wird, wie von der Zentrierung auf den motorisierten Individualverkehr Abstand genommen werden kann, mit dem Ziel den Energieaufwand zu reduzieren.

The determination and comparison of the energy expenditure of urban settlements for detached houses and apartment blocks is the main focus of this thesis. The widespread desire to own a house with a garden and rising land prices lead to the development of ever more remote residential areas for detached houses. Apart from uncontrolled development this also has an impact on traffic. This analysis examines the federal state of Salzburg. Overlaid on the issues of urban development, this state experiences a high volume of tourist and transit road traffic. In addition to the infrastructure and traffic elements, factors such as the erection and heating of the buildings are important also. It is incumbent on the political framework to avoid undesirable developments since individual interests in housing development/ spatial planning can have adverse effects on common welfare. The analysis of possible regulations is considered also. The final analysis is a development scenario for the village of Goldegg im Pongau, in which recommendations are made to limit the impact of individual motorized vehicles and to minimize energy demand.
Keywords: Energieaufwand; Siedlungsstrukturen
Energy expenditure; urban settlements
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.37358
http://hdl.handle.net/20.500.12708/15708
DOI: 10.34726/hss.2020.37358
Library ID: AC15759056
Organisation: E230 - Institut für Verkehrswissenschaften 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

28
checked on Jun 7, 2021

Download(s)

26
checked on Jun 7, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.