Title: Terror resilient planning of urban open spaces with a focus on vehicle ramming attack prevention : an empirical study on the attacks of Breitscheidplatz, Berlin and Dorttninggatan, Stockholm
Other Titles: Terrorresistente Planung öffentlicher mit dem Schwerpunkt der Verhinderung von Rammangriffen von Fahrzeugen. Eine empirische Studie zu den Anschlägen von Breitscheidplatz, Berlin und Dorttninggatan, Stockholm
Language: English
Authors: Jääskeläinen, Veera Sofia 
Qualification level: Diploma
Advisor: Berger, Martin  
Issue Date: 2020
Number of Pages: 110
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Seit dem 9/11 Anschlag in New York hat der Terrorismus eine neue Wendung genommen und mehr öffentliche Plätze in Europa sind zu Zielen terroristischer Anschläge geworden. Jedoch ist Sicherheitsplanung und Terrorbekämpfung sehr selten bis kaum ein Thema in der Raum- und Verkehrsplanung. In dieser Arbeit wird daher untersucht, wie VerkehrsplanerInnen dazu beitragen können, öffentliche Plätze widerstandsfähiger gegen Terrorismus zu machen. Als erstes wird untersucht, wie sich Terrorismus in der Vergangenheit auf Städte ausgewirkt hat und wie es sich im Laufe der Zeit verändert hat. Zweitens wird eine Literaturübersicht über den Zusammenhang von Sicherheit und Planung gegeben und bestehende Sicherheitsplanungsstrategien sowie vorbeugende Maßnahmen diskutiert. Darüber hinaus werden die Merkmale von Terroranschlägen seit dem 9/11 Anschlag in öffentlichen Plätzen analysiert. Aus der Literaturrecherche und der Analyse geht hervor, dass Fahrzeug-Rammangriffe die neue Methode der Terroristen ist. Zum Schluss werden daher zwei Fahrzeug-Rammangriffe, Breitscheidplatz in Berlin und Drottninggatan in Stockholm näher untersucht

Since the 9/11 attack in New York terrorism has taken a new turn and more European urban open spaces have become targets of terror attacks. However the inclusion of the factor security against terrorism is not yet part of urban and transportation planning. Therefore this thesis examines how transportation planners can contribute in making urban open spaces more terror resilient. Firstly it explores how terrorism has impacted cities in the past and how terrorism and its impacts have changed over time in literature. Secondly a literature review is given on what the connection of security and planning is and existing security planning strategies as well as preventive measures are introduced. Furthermore the characteristics of terror attacks since 9/11 in urban open spaces are being analysed. Concluding from the literature review and the analysis it is clear that vehicle ramming attacks are the new method of choice. Therefore in a last chapter the two vehicle ramming attacks on Breitscheidplatz, Berlin and Drottninggatan, Stockholm are being examined closer.
Keywords: Terrorismus; Fahrzeug Rammangriff; Sicherheitsplanung; Verkehrsplanung; Resilienz; Fallbeispieluntersuchung
terrorism; vehicle ramming attack; security planning; transportation planning; resilience; case study
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.82140
http://hdl.handle.net/20.500.12708/16344
DOI: 10.34726/hss.2020.82140
Library ID: AC16085328
Organisation: E280 - Institut für Raumplanung 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

37
checked on Jun 16, 2021

Download(s)

49
checked on Jun 16, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.