Title: Bewertung von Wohngebäuden im WGG - Bewertungsrelevante Parameter für die Bauträgerfinanzierung in der Praxis
Other Titles: Evaluation of residential buildings in the WGG (Non Profit Housing Act) - Valuation-relevant parameters for financing by property developers in practice
Language: Deutsch
Authors: Witthalm, Mario 
Qualification level: Diploma
Advisor: Peham, Harald Christoph 
Issue Date: 2020
Citation: 
Witthalm, M. (2020). Bewertung von Wohngebäuden im WGG - Bewertungsrelevante Parameter für die Bauträgerfinanzierung in der Praxis [Master Thesis, Technische Universität Wien]. reposiTUm. https://doi.org/10.34726/hss.2020.85944
Number of Pages: 67
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die gemeinnützigen Bauvereinigungen leisten in Österreich einen maßgeblichen Beitrag zur Schaffung von günstigem Wohnraum und erhalten dafür öffentliche Gelder als Förderung. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich sowohl in einem theoretischen Teil als auch in einem Berechnungsbeispiel mit der Frage, welche Parameter in der Bewertung solcher Objekte, die dem Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) unterliegen, praxisrelevant sind. Neben der Charakteristik des gesetzlich geregelten Nutzungsentgelts werden im Bewirtschaftungsaufwand die Komponenten der nicht umlegbaren Betriebs- und Verwaltungskosten sowie das Leerstandrisiko (Mietausfallwagnis), Instandhaltungskosten und die Ermittlung des Liegenschaftszinssatzes herausgearbeitet. Durch das im Vergleich zum freien Mietmarkt niedrigere Entgelt ist bei geförderten Objekten mit einer höheren Nachfrage zu rechnen, die auch vor allem in Ballungsräumen und Gebieten mit hoher Nachfrage zu sehr kurzen Leerstandzeiten im Falle eines Mieterwechsels führt. Durch Einhebung eines im WGG gesetzlich geregelten Erhaltungs- und Verbesse rungsbeitrags bei den Nutzern, liegen die Instandhaltungskosten deutlich unter jenen im frei finanzierten Bereich. Dieses in Summe niedrige Risiko findet sich auch in der Ermittlung des Liegenschaftszinssatzes wieder. Jener kann in der Bewertung eines WGG Objekts deutlich niedriger angesetzt werden als für vergleichbare, frei finanzierte Wohnbauprojekte. Herausfordernd ist die Ableitung eines Liegenschaftszinssatzes aus dem Markt, da es in der Praxis an einem transparenten Markt mit Transaktionen von geförderten Objekten fehlt.
Keywords: Immobilienwertermittlung; Gemeinnütziger Wohnbau; Liegenschaftszinssatz; Ertragswertverfahren; Kostendeckendes Nutzungsentgelt; Mietausfallwagnis
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.85944
http://hdl.handle.net/20.500.12708/16350
DOI: 10.34726/hss.2020.85944
Library ID: AC16085506
Organisation: E017 - Continuing Education Center 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

26
checked on Jul 30, 2021

Download(s)

99
checked on Jul 30, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.