Title: Wege zur klimaeffizienten Sanierung von Bestandsbauten in Wien – Umsetzbarkeit von existierenden Maßnahmenpaketen
Other Titles: Ways to the climate-efficient renovation of existing buildings in Vienna - Feasibility of existing packages of measures
Language: Deutsch
Authors: Stany, Anja 
Qualification level: Diploma
Keywords: Dekarbonisierung; Thermische Sanierung; Green building; Energieeffizienz; Energiewende; Gebäudeemission
Advisor: Malloth, Thomas 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 87
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Ziel dieser Masterarbeit ist es, geeignete Sanierungsmaßnahmen für Wohnbestandsgebäude und bestehende Maßnahmenpakete zur Gebäudeemissionsreduktion mittels Literaturrecherche zu untersuchen. Weiters sollten die damit verbundene Problemfelder evaluiert und entsprechende Lösungsansätze erarbeitet werden. Während der Einsatz von klimaschonenden Technologien im Neubau bereits teilweise zum Standard geworden ist, werden Maßnahmen zur Dekarbonisierung in Bestandsgebäuden noch nicht ausreichend umgesetzt. Dies liegt zum einen an der Komplexität von Bestandsbauten und den damit verbundenen höheren Investitionskosten, und zum anderen an der fehlenden Priorisierung des Themas in der Politik. Geeignete Kommunikationsstrategien und Anreizsetzungen für Eigentümer sind nur teilweise vorhanden oder fehlen komplett. Die Dekarbonisierung des Wohnsektors darf aufgrund des hohen Anteils an Bestandsgebäuden in Wien und aufgrund der von ihnen verursachten Emissionen nicht vernachlässigt werden. Bauphysikalische Lösungen für klimaschonendere Bestandsgebäude existieren bereits und werden auf ihre Wirtschaftlichkeit untersucht. Auch die rechtlichen Voraussetzungen müssen für die Implementierung von klimaschonenden Technologien gegeben sein. Für Eigentümer, die beispielsweise wirtschaftlich direkt von den Beschränkungen durch das Wiener Mietrechtsgesetz betroffen sind, wäre eine Anpassung auf Neubaustandard nach erfolgter thermischer Sanierung, ein Anreiz für eine Sanierung.Auch für Mieter zahlt sich die thermische Sanierung im Bestand aufgrund von sinkenden laufenden Betriebskosten wirtschaftlich aus. Die zentrale Frage bei thermischen Sanierungen und beim Umstieg auf klimaschonende Energiegewinnung ist und bleibt die wirtschaftliche Umsetzbarkeit für private Eigentümer. Ein Ausbau der Förderungsstrukturen für thermische Sanierungen und rechtliche Erleichterungen sind ausschlaggebend für die Zielerreichung. Die jüngsten Entwicklungen zeigen, dass der allgemeine Wille zum Wandel auf europäischer Ebene vorhanden ist. Es liegt nun an den nationalen Akteuren, die Rahmenbedingungen für die Schaffung von klimaschonenden Bestandsbauen so schnell und effizient wie möglich umzusetzen.
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.86263
http://hdl.handle.net/20.500.12708/16360
DOI: 10.34726/hss.2020.86263
Organisation: E017 - Continuing Education Center 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Show full item record

Page view(s)

25
checked on Mar 1, 2021

Download(s)

34
checked on Mar 1, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.