Title: Urbanauts - Hotelzimmer in Gassenlokalen
Other Titles: Urbanauts - sleep over in a shop
Language: Deutsch
Authors: Lutter, Jonathan 
Qualification level: Diploma
Keywords: Gassenlokale I RevitalisierungI Boutique Hotels I Tourismus I Leerstand I Fragmentierung
shop units I revitalizing I Boutique Hotels I tourism I vacancy I fragmentation
Advisor: Achammer, Christoph 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 147
Qualification level: Diploma
Abstract: 
„For the URBANAUTS project, the below-average letting of shop units in central loca- tions is being used as an opportunity to create „boutique lofts“ with individual service and pricing. By revitalizing vacant business premises into fully equipped guest rooms, innovative accommodation is thereby created for a new generation of travellers. Several of these rooms within a neighborhood form a so-called „segment“, which complement the existing structures, the „local heroes“ (restaurants, bars, boutiques etc.). Several such segments are planned in Vienna, with subsequent expansion into other European cities with similar requirements. Authentic experience is becoming increasingly important for city travelers. Individual experiences instead of Mainstream sightseeing motivates modern holidaymakers to ex- plore foreign cities more than ever before. URBANAUTS closes this gap by providing the infrastructure for travel beyond popular tourist routes. The idea is simple and convincing. Due to its proximity to urban life, the Vienna base zone offers space with a unique au- thentic character. At the same time, the high vacancy rate of street restaurants urgently calls for initiatives to revive them. URBANAUTS builds a bridge here and uses vacant ground floor areas as a special living space for travelers. Former shop premises become hotel rooms close to the center. This is a novel concept. Hotel here is no longer thought of as an independent building complex, but, based on the theory of the horizontal hotel, it extends over an entire neighborhood. Fragmentation is the key word - the individual rooms are distributed in the neighborhood, several rooms result in respective segments in different districts of the city. The guest receives various hotel-specific services from the neighborhood. A selected network, so-called „Fellows“, offers special offers for hotel guests or even a complete room service. Just as the coffee house next door becomes a breakfast room, so the hammam opposite becomes a wellness area. The city is becoming a lobby. Experiences that tourist guides do not offer are becoming available away from the beaten tourist track. For explorations beyond the neighborhood, so-called „Follows“ show insider tips. Directly accessible from the street, the lofts offer private, discreet retreats right in the middle of the action. Above average in size and lavishly furnished, as Boutique Lofts they create a new category in the series of Boutique Hotels. The special relation to the city is always perceptible: local artists are involved in order to prepare the past of the pubs in a creative way“. (Press release URBANAUTS, 2010)

„Für das Projekt URBANAUTS wird der Umstand der unterdurchschnittlichen Ver- mietung von Gassenlokalen in zentrumsnahen Lagen als Chance zur Entstehung von „Boutique Lofts“ mit individueller Service- und Preisgestaltung genutzt. Durch Revitali- sierung leer stehender Geschäftslokale zu voll ausgestatteten Gästezimmern entstehen innovative Unterkünfte für eine neue Generation von Reisenden. Mehrere dieser Zimmer innerhalb eines Grätzels bilden in Kooperation mit der bestehenden Struktur, den „Local Heroes“ (Restaurants, Bars, Boutiquen usw.), ein so genanntes „Segment“. Geplant sind mehrere solcher Segmente in Wien und in weiterer Folge eine Expansion in weitere euro- päische Städte mit vergleichbaren Anforderungen. Authentische Erfahrung wird für Städtereisende immer wichtiger. Individuelle Erlebnisse statt Mainstream-Sightseeing motivieren moderne Urlauber stärker denn je, fremde Städte zu erkunden. URBANAUTS schließt diese Angebotslücke, indem es die Infra- struktur für Reisen jenseits populärer Touristenrouten geboten wird. Die Idee ist einfach und überzeugend. Aufgrund ihrer Nähe zum urbanen Leben bietet die Wiener Sockelzone Raum mit einzigartig authentischem Charakter. Gleichzeitig fordert der weitgehende Leerstand von Gassenlokalen dringend Initiativen ihrer Wiederbelebung. URBANAUTS schlägt hier die Brücke und nutzt leerstehende Erdgeschoßflächen als besonderen Lebensraum für Reisende. Ehemalige Ladenlokale werden zu zentrumsnahen Hotel- zimmern. Dieses Konzept ist neuartig. Hotel wird hier nicht mehr als eigenständiger Gebäudekomplex gedacht, sondern, basierend auf der Theorie des horizontalen Hotels, erstreckt es sich über ein gesamtes Grätzel. Fragmentierung ist das Stichwort - die ein- zelnen Zimmer werden im Grätzel verteilt, mehrere Zimmer ergeben jeweilige Segmente in verschiedenen Bezirken der Stadt. Diverse hotelspezifische Serviceleistungen bezieht der Gast aus der Nachbarschaft. Ein ausgewähltes Netzwerk, sogenannte „Fellows“, bieten spezielle Angebote für die Hotelgäste oder gleich den kompletten Zimmerservice. So wird das Kaffeehaus nebenan zum Frühstücksraum, das Hamam gegenüber zum Wellnessbereich. Die Stadt wird so zur Lobby. Jenseits touristischer Trampelpfade wer- den Erlebnisse möglich, die kein Reiseführer bietet. Für Erkundungen über das Grätzel hinaus weisen sogenannte „Follows“ Insidertipps aus. Direkt von der Straße aus zu begehen, bieten die Lofts privaten, diskreten Rückzugsort mitten im Geschehen. Über- durchschnittlich groß und aufwändig ausgestattet begründen sie als Boutique Lofts eine neue Kategorie in der Reihe der Boutique Hotels. Der spezielle Bezug zur Stadt ist stets spürbar: lokale KünstlerInnen werden eingebunden, um gestalterisch die Vergangenheit der Lokale aufzubereiten.“ (Pressetext URBANAUTS, 2010)
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.63822
http://hdl.handle.net/20.500.12708/16824
DOI: 10.34726/hss.2020.63822
Library ID: AC15557551
Organisation: E250 - Fakultät für Architektur und Raumplanung 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

File Description SizeFormat
Urbanauts - Hotelzimmer in Gassenlokalen.pdf3.14 MBAdobe PDFThumbnail
 View/Open
Show full item record

Page view(s)

20
checked on Mar 1, 2021

Download(s)

14
checked on Mar 1, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.