Title: Zucker – Bier – Ideen : Kreativfabrik Nordstad
Other Titles: Sugar – Beer – Ideas: Creative Factory Nordstad
Language: Deutsch
Authors: Gonçalves Marques, Christophe 
Qualification level: Diploma
Advisor: Karner, Franz 
Issue Date: 2019
Number of Pages: 191
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die folgende Arbeit beschäftigt sich mit der Revitalisierung und der Neugestaltung eines denkmalgeschützten Industriegebäudes mit Berücksichtigung des Stadtentwicklungsprojekts der Nordstad. Seit über 160 Jahren prägt die ehemalige Zuckerfabrik mit seiner Steinfassade das Stadtbild von Diekirch in Luxemburg. In seiner ursprünglichen Funktion wurde die Fabrik nur 20 Jahre betrieben und daraufhin von einer lokalen Brauerei übernommen. Die Fabrik und das Betriebsgelände erlebten viele Veränderungen durch wirtschaftliche und historische Ereignisse, doch diese war nie der Öffentlichkeit zugänglich. Im Rahmen der Nordstad wurde 2013 die Genehmigung erteilt das Fabrikgelände in ein neues Stadtgebiet für Diekirch umzugestalten. Diese Arbeit befasst sich mit der Stadt Diekirch, das Projekt Nordstad und einem Entwurf für die ehemalige Zuckerfabrik. Nach Lager, Verwaltung, Zucker und Bier sollen in die Fabrik Ideen, Kreativität und Innovation einziehen und somit dem Gebäude und seinen Räumen eine zukunftsschaffende Funktion geben. Die Fabrik soll ein Ort werden, wo sich Menschen treffen, austauschen, kommunizieren und neues Schaffen können. Dies wird ermöglicht durch ein neues Raumprogramm bestehend aus einer Bibliothek, einem Restaurant, einer Werkstatt, eines CO-Workingund Start-Up-Zentrums. Zudem wird das Raumprogramm abgerundet mit einer Veranstaltungshalle in Form eines Neubaus.

The following master thesis investigates the revitalization and restructuration of a listed industrial building taking into account the urban development project Nordstad. Over more than 160 years the former sugar factory with its stone facade dominates the townscape of Diekirch in Luxemburg. The factory served its primary function for only 20 years before it was bought by a local brewery. The building and its premises underwent numerous changes owed to economic and historical events, but they were never open to the public. In 2013, the city of Diekirch gave permission to transform the premises into a new urban quarter. This thesis is concerned with the city of Diekirch, the project Nordstad and a design proposal for the former sugar factory. Following storage area, administration, sugar and beer, new ideas, creativity and innovation should move in and lend the building and its places a future-shaping function. The factory should become a meeting spot for people to congregate, swap ideas, communicate and create something new. This is possible with a new room programm consisted of a library, a workshop, a restaurant , a co-working space and a start-up center. In a addition the room programm is rounded off with an event hall in form of a new construction.
Keywords: Architektur; Bauen im Bestand; Revitalisierung
Architecture; Building in existing structures; Remodelling
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-126490
http://hdl.handle.net/20.500.12708/1706
Library ID: AC15402397
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

45
checked on Sep 2, 2021

Download(s)

76
checked on Sep 2, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.