Title: Lernräume und Gemeinschaft
Language: Deutsch
Authors: Sehovic, Nura 
Qualification level: Diploma
Advisor: Kölbl, Wolfgang 
Issue Date: 2021
Number of Pages: 127
Qualification level: Diploma
Abstract: 
In den kommenden Jahren wird die Stadt Wien viele neue Errungenschaften erreichen. Einige der erwarteten Neuheiten, wie die rasche Digitalisierung, sind symptomatisch für eine sich immer schneller entwickelnde Gesellschaft und fortschreitende Technologie. An anderen, wie zBsp. An der geplanten Eröffnung der neuen U-Bahnlinie im Jahr 2025, wird seit langer Zeit gearbeitet. Sie alle sind eine Folge der positiven Entwicklung dieser Stadt in der jüngeren Geschichte. Darüber hinaus stehen alle zumindest zum Teil mit der schnell wachsenden Bevölkerungszahl in Verbindung. Wenn man die vielen Möglichkeiten welche diese Änderungen mit sich bringen in Betracht nimmt, so gibt es vieles, was man mit Spannung erwarten kann. Das Leben in größen Städten bringt viele Vorteile, angefangen vom Gesundheitswesen, welches sich in der entwickelten Welt mit zunehmender Bevölkerungszahl grundsätzlich verbessert, über Innovationen, die das Resultat eines größeren sozialen Netzwerkes sind, bis hin zu geringeren ökologischen Einflüssen pro Kopf. Es muss berücksichtigt werden, dass die Stadt Wien aufgrund steigender Geburtenraten, längerer Lebenserwartung und zunehmender Migration weiterwächst, somit eine höhere Bevölkerungsdichte aufweist und dementsprechend eine höhere Nachfrage nach Schulen und Bildungsräumen entstehen wird. Traditionelle Schulen sowie neu errichtete Schulgelände sollen Raum zum Lernen und Wachsen, mittels verschiedene Aktivitäten und Erfahrungen, bieten. Bei einer wachsenden Bevölkerung und einem unvorhersehbaren Arbeitsmarkt wird dies zu einer Herausforderung. Landknappheit, sich schnell entwickelnde Technologien, hohe Anforderungen an Arbeitskräfte und eine sich rasch ändernde Umwelt, beeinflussen die Art und Weise wie wir über Typologien, Vielfalt und Funktionalität denken. Diese Diplomarbeit befasst sich mit der aktuellen Stadtdichte und prüft die Vorteile einer abwechslungsreichen Umgebung für die Ausbildung. Das Entwerfen einer Schule in Rothneusiedl wird als Grundlage genützt, sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen. Flexibilität, Freiheit, Optionalität und Vernetzung werden zu wichtigen Elementen des Designs. Soziale Interaktionen sind das zentrale Thema des Entwufes und Bildungsräume werden mit dem Ziel konzipiert, die Anteilnahme der Gemeinschaft zu fördern und sowohl die Erfahrungen der Schüler, als auch die Wohnqualität in einem Stadtteil zu verbessern.

In the upcoming years the city of Vienna will reach many milestones. Some of the expected novelties like rapid digitalization are relatively new and symptomatic of an ever faster developing society and technology. Others, like the new metro line opening in 2025, are transition points that are many years in the making. All of them are a consequence of the beneficial trajectory this city has been on in recent history. Additionally, all of them are, at least to an extent, related to fast-growing population numbers. Considering how many possibilities these changes will bring, there is a lot to be excited for. There are many benefits to living in bigger cities, from healthcare and wealth, that in developed countries tend to be improving with a growing population, to innovation that comes as a result of a larger social network and finally a smaller ecological footprint per capita. 2 However, it needs to be taken into account that as the city of Vienna continues to grow through increasing birth rates, longer life expectancies and high migration, it experiences an increasing density and accordingly a higher demand for schools and educational spaces in general. Traditional schools as well as newly build school campuses, are meant to provide spaces for learning and growing through various activities and experiences. With a growing population and an unpredictable job market this becomes a challenge. Scarcity of land, fast growing technology, high demands for workforce and rapidly changing environment are influencing the way in which we think about typologies, diversity and functionality. This thesis inquires the current city density and examines the advantages of diversified educational environment. The thesis proposal is a school in Rothneusiedl that serves as an opportunity to engage with these topics. Flexibility, connectivity, diversity of spaces and opportunities for networking are important elements of the design concept. Social interactions are the central theme of the design and school spaces are created with a goal to maximize the community’s involvement and enrich both, students experience and residential quality of the chosen area.
Keywords: Stadtdichte; Heterogenität; Schule; Rothneusiedl; Lernräume; Vernetzung
Density; Diversity; School; Rothneusiedl; Educational spaces; Connectivity
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2021.88182
http://hdl.handle.net/20.500.12708/17100
DOI: 10.34726/hss.2021.88182
Library ID: AC16171785
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

File Description SizeFormat
Sehovic Nura - 2021 - Lernraeume und Gemeinschaft.pdf14.5 MBAdobe PDFThumbnail
 View/Open
Show full item record

Page view(s)

28
checked on Jun 14, 2021

Download(s)

33
checked on Jun 14, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.