Title: Optimierungsstrategien im Lebenszyklus von Immobilien - Handlungsleitfaden auf Basis ausgewählter Zertifizierungssysteme
Other Titles: Optimization strategies in the life cycle of real estate - Guidelines for action based on selected certification systems
Language: Deutsch
Authors: Zemina, Michael-Alexander 
Qualification level: Diploma
Advisor: Zowa, Günter 
Issue Date: 2021
Number of Pages: 90
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Nachhaltige Immobilien gewinnen am Immobilienmarkt zunehmend an Bedeutung. Das optimierte Management dieser Immobilien über den gesamten Lebenszyklus stellt eine Herausforderung für das Immobilienmanagement dar. Ziel dieser Masterthesis ist daher eine Untersuchung in Form einer Literaturarbeit, wie der Lebenszykluserfolg im Immobilienmanagement definiert wird und welche Optimierungsstrategien dafür zur Verfügung stehen. Die Untersuchung des Gebäudelebenszyklus zeigt, dass die technische Lebensdauer, die Nutzungsdauer und die wirtschaftliche Nutzung eines Gebäudes nicht identisch sein müssen. Dies erschwert eine Einschätzung davon, wie die Kosten für das Gebäude im Zeitablauf optimiert werden könnten. Eine mögliche Lösung besteht darin, die im Gebäudelebenszyklus anfallenden Erlöse bzw. Erträge ebenfalls zu berücksichtigen und den entsprechenden Kosten gegenüberzustellen. Die sich daraus ergebende Differenz wird als Lebenszykluserfolg bezeichnet. Der Lebenszykluserfolg im Immobilienmanagement kann grundsätzlich optimiert werden, indem die anfallenden Kosten im Gebäudelebenszyklus reduziert werden, wobei entweder zunächst höhere Herstellungskosten des Gebäudes mit niedrigeren Folgekosten kompensiert werden oder zu Lasten niedrigerer Herstellungskostenhöhere Folgekosten im Gebäudelebenszyklus in Kauf genommen werden. Eine Reduktion der Folgekosten ist sicherlich die beste Lösung, um den Lebenszykluserfolg zu maximieren. Zertifizierungssysteme haben das Potential, bereits in einer frühen Phase des Gebäudelebenszyklus die Kosten der Herstellung wie auch die Folgekosten zu optimieren. Die daraus entstehenden Nutzungseinschränkungen für Kunden können im Regelfall als gering betrachtet werden. Die Mitwirkung der Kunden ist allerdings notwendig, damit der Lebenszykluserfolg maximiert werden kann. Die weitreichendsten Entscheidungen im Lebenszyklus einer Immobilie fallen bereits in den ersten Phasen der Konzeptentwicklung und Planung. Die Festlegung auf bestimmte Anforderungen an die Immobilie im Kontext mit dem Standort kann in vielen Fällen dazu führen, dass bereits in einer frühen Planungsphase das übergeordnete Ziel festgelegt wird, eine nachhaltige Immobilie zu entwickeln. Die weiterhin zunehmende Bedeutung der Nachhaltigkeit und der Zertifizierung von Gebäuden ist zu erwarten. Planungstechniken wie BIM dürften das Potential haben, eine weitere Optimierung des Lebenszykluserfolgs zu ermöglichen.
Keywords: Gebäudelebenszyklus; Lebenszykluskosten; Gebäudezertifizierung; Nachhaltigkeitskriterien; Immobilienentwicklung
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2021.89287
DOI: 10.34726/hss.2021.89287
Library ID: AC16174700
Organisation: E017 - Continuing Education Center 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

94
checked on Jun 17, 2021

Download(s)

136
checked on Jun 17, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.