Title: Leistung und Vergütung des Generalplaners im BIM-Standard
Other Titles: Output and remuneration of the general planer in view of the BIM standard
Language: Deutsch
Authors: Weyss, Fabian 
Qualification level: Diploma
Keywords: 3D-BIM-Planung; Generalplanung; Leistungs- und Vergütungsmodell BIM
3d-BIM-planning; general planning; performance and remuneration model BIM
Advisor: Priebernig, Heinz Johann 
Issue Date: 2019
Number of Pages: 172
Qualification level: Diploma
Abstract: 
In allen Bereichen der Industrie verändert die Digitalisierung die Prozesse und Denkweisen und führt oftmals zu einem erheblichen Zugewinn in der Produktivität. Auch die Baubranche wird, langsam aber sicher, von der Digitalisierung erfasst. Bei der Verwendung neuer Werkzeuge und dem Austausch von digitalen Daten liegt die Branche der Planer und Ausführenden jedoch weit hinter anderen Industriezweigen zurück. Dies liegt nicht zuletzt an der Vielzahl an Beteiligten, welche in einem Bauprojekt koordiniert werden müssen und oftmals das erste Mal gemeinsam arbeiten. Besonders in der DACH-Region liegt der Anteil an kleinen und mittelständischen Unternehmen, welche am Bauprozess beteiligt sind, bei über 90%. Es ist nicht zuletzt auf diesen Umstand zurückzuführen, dass die Umsetzung dieser neuen Planungsmethode - des Building Information Modeling - nur langsam vollzogen wird. Wirft man jedoch einen Blick auf den skandinavischen, anglikanischen Raum oder auf die Benelux Staaten, so wird deutlich, dass eine Umsetzung durchaus möglich ist und gefördert werden kann. Finnland ist an dieser Stelle besonders hervorzuheben. Die ersten Pilotprojekte wurden dort bereits 2001 umgesetzt. Begünstigt wurde die Umsetzung nicht zuletzt durch die nationale Vorgabe, dass die BIM-Methode bei Bauten des öffentlichen Auftraggebers verpflichtend umzusetzen ist. Die Entscheidung der Mitgliedsstaaten der europäischen Union, die BIM-Methode verpflichtend im Vergaberecht für Bauprojekte zu verankern, ist ein Vorstoß zur Digitalisierung der Baubranche. Wenn die Methode des Building Information Modeling jedoch vollumfänglich umgesetzt werden soll, wird es in der Baubranche notwendig sein, über tradierte Prozesse, Arbeitsund Denkweisen nachzudenken. Aus diesem Grund soll in der vorliegenden Arbeit ein adaptiertes Leistungsund Vergütungsmodell entstehen

In all areas of industry digitization is changing the processes and ways of thinking, often resulting in significant productivity gains. The construction industry is also slowly but surely being caught up in digitization. In the field of implementing new tools and sharing digital data, the planning and construction industry runs far behind other industries. This is not least due to the large number of participants, which have to be coordinated in a construction project and often work together for the first time. Especially in the DACH region the number of smalland medium-sized companies involved in the construction process exceeds to 90%. Not least due to this fact the implementation of this new planning method is quite slow. If you have a look at the Scandinavian and Anglican regions or even the Benelux-countries it makes it clear that the implementation is entirely possible and can be promoted. Finland should be particularly emphasized at this point, because there the first pilot projects were already implemented in 2001. Last but not least implementation was facilitated by the national requirements, so that the BIM-method had to be done for buildings owned by the government. The decision of the member states of the European Union to make the BIM-method mandatory in the procurement law for construction projects is an initiative for the digitization of the construction industry. If the method of Building Information Modeling should be fully implemented, it will be necessary to reflect on traditional processes, ways of working and thinking in the construction industry. For this reason, an adapted performance model for planning with Building Information Modeling should be created in this master-thesis.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-127152
http://hdl.handle.net/20.500.12708/1720
Library ID: AC15409005
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

49
checked on Apr 21, 2021

Download(s)

203
checked on Apr 21, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.