Title: Steck-Kasten. Modular, metallfrei, mobil. Flexibles Holzskelettbausystem.
Other Titles: Steck-Kasten. modular, metal-free, mobile. Flexible wood skeleton construction system.
Language: Deutsch
Authors: Stehmer, Maximilian 
Qualification level: Diploma
Advisor: Fadai, Alireza  
Issue Date: 2021
Number of Pages: 132
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Ziel der vorliegenden Diplomarbeit ist es ein Bausystem in Holzbauweise zu entwickeln. Es soll flexibel auf örtliche Gegebenheiten reagieren und sich anpassen können. Auch im weiteren Zeitverlauf soll das System anpassungsfähig bleiben, um einer Nutzungsänderung entsprechen zu können. Der Rückbau und die Wiederverwendung des Bausystems sind außerdem maßgeblich.Die Gründe für die Holzbauweise sind zahlreiche. Die wichtigsten hierbei aber der hohe Vorfertigungsgrad von Holzbauteilen, das relativ geringe Gewicht von Holzkonstruktionen und die einfache Bearbeitbarkeit des Rohstoffs. Holz als Nachwachsender Baustoff, wie auch haptische und optische Eigenschaften machen diesen interessant.Unter anderem soll das Bausystem auch im Sinne einer Nachverdichtung funktionieren. Das bedeutet, es soll in bestehende Strukturen implementiert werden. Beispielsweise auf Freiflächen, in Gebäuden oder auf Gebäuden Anwendung finden. Von der Konstruktion her betrachtet, sollen die einzelnen Bauteile einfach gefügt und miteinander verbunden werden können. Im Rahmen des Studentenwettbewerbs wa award, soll das Bausystem erprobt werden. Das Szenario geht hierbei von einem urbanen Umfeld als Baugrund aus. Die Nutzung der entstehenden Architektur soll deshalb einer öffentlichen Nutzung folgen. Grundsätzlich soll das Bausystem aber so flexibel sein, dass auch eine große Bandbreite anderer Nutzungen möglich ist.

The aim of the present diploma thesis is to develop a building system in timber construction. It should react flexibly to local conditions and be able to adapt. Also in the further course of time the system should remain adaptable, in order to be able to correspond to a change of use. The deconstruction and reuse of the building system are also important.The reasons for timber construction are numerous. But the most important ones are the high degree of prefabrication of timber components, the relatively low weight of timber constructions and the easy workability of the raw material. Wood as a renewable building material, as well as haptic and optical properties make it interesting.Among other things, the building system should also function in terms of post-compaction. This means it should be implemented in existing structures. For example, it can be used on open spaces, in buildings or on top of buildings. From the construction point of view, the individual components should be easy to join and connect. In the context of the student competition wa award, the building system is to be tested. The scenario is based on an urban environment as building ground. The use of the emerging architecture should therefore follow a public use. In principle, the building system should be flexible enough to allow a wide range of other uses.
Keywords: Holzbausystem; Skelettbauweise
Timber building system; skeleton structure
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2021.86519
http://hdl.handle.net/20.500.12708/17296
DOI: 10.34726/hss.2021.86519
Library ID: AC16193969
Organisation: E259 - Institut für Architekturwissenschaften 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

10
checked on May 6, 2021

Download(s)

14
checked on May 6, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.