Title: LINEARE STADTLANDSCHAFT Reaktivierung versiegelter Flächen zum Naherholungsgebiet am Beispiel des Wientals und des Naschmarktparkplatzes in Wien
Other Titles: LINEAR URBAN LANDSCAPE Reactivation of sealed surfaces to a local recreation area using the example of the Wiental and the Naschmarkt parking lot in Vienna
Language: Deutsch
Authors: Stemmelen, Celine 
Qualification level: Diploma
Advisor: Hohenbüchler, Christine 
Issue Date: 2022
Citation: 
Stemmelen, C. (2022). LINEARE STADTLANDSCHAFT Reaktivierung versiegelter Flächen zum Naherholungsgebiet am Beispiel des Wientals und des Naschmarktparkplatzes in Wien [Diploma Thesis, Technische Universität Wien]. reposiTUm. https://doi.org/10.34726/hss.2022.97263
Number of Pages: 196
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Aktuell polarisiert die Zukunft der „Freifläche“ am Wiener Naschmarkt in den Medien.Kaum ein Thema spaltet die Meinungen so sehr wie die Zukunft der Parkplatzfläche des Wiener Naschmarktes.Die einen wünschen sich eine großzügige Grün- und Freifläche, die anderen eine überdachte Markthalle.Wie kann ein so prägnanter und innenstadtnaher Ort am besten genutzt werden, um für die Bevölkerung und das Stadtklima einen Mehrwert zu schaffen?Das Wiental, auch „Grünes Tor“ der Stadt genannt, ist eine lineare Stadt- landschaft, die sich auf rund 14 Kilometern Länge von der westlichen Wiener Stadtgrenze bis zur Wienflussmündung in den Donaukanal bei der Urania quer durch die Stadt Wien zieht. Dabei bietet das Wiental einen Querschnitt durch die wesentlichen Gebietstypen Wiens und zeichnet heute eine der bedeutsamsten städtischen Achsen aus. Dank der Wienflussregulierug nach Plänen von Otto Wagner, ermöglichten die Wienflussüberwölbungen das Bebauen solch prägnanter innerstädtischen Bauplätze, wie den des Wiener Naschmarktes.Der Fluss die „Wien“ gibt der Stadt Wien nicht nur ihren Namen, sondern erfüllt dabei auch eine wesentliche Funktion für das Stadtklima als Frischluftschneise.Durch eine erneute Verlängerung des Wienfluss-Wegs/Wientalradwegs am Flussufer entlang bis zur Parkplatzfläche am Wiener Naschmarkt, kann ein qualitativ hochwertiger Stadtraum entstehen, der beruhigt vom Individualverkehr, eine Erweiterung des dürftigen und für alle Stadtbewohner*innen so notwendigen innenstadtnahen Freiraum ergibt.Diese Diplomarbeit stellt einen Entwurfsvorschlag dar, der unter Berücksichtigung des Klimas, die Interessen aller Wiener*innen miteinbezieht und dabei die sozialen Aspekte der Architektur und den qualitativ hochwertigen Freiraum entlang des Wienflusses berücksichtigt.

Curently,the future of the „open space“ at Vienna‘s Naschmarkt is polarizing the media. Hardly any other topic divides opini-ons as much as the future of the par-king area of the Vienna Naschmarkt. Some want a generous green and open space, others a covered market hall. How can such a prominent location close to the city center best be used to create added value for the popula-tion and the urban climate? The Wiental, also known as the „Green Gate“ of the city, is a linear urban landscape that stretches across the city of Vienna on a length of about 14 kilometers from the western city limits to the mouth of the Vienna River into the Donau Canal near the Urania. Thereby, the Wiental offers a cross-section of the essential area types of Vienna and today distinguis-hes one of the essential urban axes. Thanks to the regulation of the Vien-na River according to plans by Otto Wagner, the Vienna River overarching vaults made it possible to build on such striking inner-city building sites as the Vienna Naschmarkt. The river the „Wien“ not only gives the city of Vienna its name, but also ful-fills an essential function for the city climate as a fresh air corridor. By a renewed extension of the Wien-fluss- Weg/Wientalradweg along the river bank to the parking area at the Vienna Naschmarkt, a high quality urban space can be created, which, calmed down from the individual traffic, results in an extension of the scarce and for all city dwellers so ne-cessary inner city open space. In this thesis, I would like to make a design proposal that incorpora-tes the interests of all while taking into account the climate, the social aspects of architecture and quality open space along the Vienna River.
Keywords: Naschmarkt; Platzgestaltung; Naherholungsgebiet; Stadtklima Grünraum
Naschmarkt; place design; local recreation area; urban climate; green space; bicycle path
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2022.97263
http://hdl.handle.net/20.500.12708/20121
DOI: 10.34726/hss.2022.97263
Library ID: AC16521546
Organisation: E264 - Institut für Kunst und Gestaltung 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:



Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Page view(s)

11
checked on May 16, 2022

Download(s)

7
checked on May 16, 2022

Google ScholarTM

Check