Title: Unentgeltliche Grundstücksübertragungen in der Grunderwerbsteuer mit Blick auf die Steuerreform 2015/2016
Other Titles: Free Land Transfers in Land Transfer Tax Law with a View to the Tax Reform 2015/2016
Language: Deutsch
Authors: Wiesinger, Hubert Maximilian 
Qualification level: Diploma
Advisor: Gruber, Stefan 
Issue Date: 2017
Number of Pages: 63
Qualification level: Diploma
Abstract: 
In Österreich unterliegt der Erwerb eines inländischen Grundstückes grundsätzlich der Grunderwerbsteuer. Die Grunderwerbsteuer ist demnach in der Regel ein Betrag, welchen man bei diversen Immobilientransaktionen miteinkalkulieren muss. Durch die Steuerreform 2015/2016 wurde das Grunderwerbsteuergesetz in seiner bisherigen Fassung abgeändert bzw. an gewissen Passagen neu definiert. Durch diese Masterthese soll dem Leser ein Überblick über die Systematik der Grunderwerbsteuer vermittelt werden und auf die wichtigsten Neurungen bzw. Änderungen durch die Steuerreform 2015/2016 eingegangen werden. Als leichten Einstieg ist im ersten Kapitel ein kleine Einleitung über die Grunderwerbsteuer zu lesen. Im zweiten Kapitel werden wichtige Begriffe wie der Grundstücksbegriff, das Zugehör zum Grundstück, Baurechte und Gebäude auf fremden Boden und die wirtschaftliche Einheit eines Grundstückes beschrieben. Auch auf die Erwerbsvorgänge, welche Grunderwerbsteuer auslösen, wird in diesem Kapitel eingegangen. Im Kapitel drei wird dem Leser der Begriff der Bemessungsgrundlage und der jeweilig anzuwendende Grunderwerbsteuertarif näher gebracht. Ebenso wird auf die verschiedenen Arten zur Berechnung der Grunderwerbsteuer eingegangen, sowie der Grundstückswert als Mindestbemessungsgrundlage aufgearbeitet. Als Kernstück dieser Masterarbeit wird im vierten Kapitel auf die unentgeltlichen und damit einhergehend auf die teilentgeltlichen Erwerbsvorgängen eingegangen. Es wird in diesem Kapital zwischen unentgeltlichen Grundstücksübertragungen zwischen natürlichen Personen, unentgeltlichen Übertragungen von Anteilen an Kapitalgesellschaften sowie unentgeltlichen Übertragungen von Anteilen an Personengesellschaften unterschieden und auf die einhergehenden Zweifelsfragen eingegangen. Da allerdings nicht zwangsweise jeder Erwerbsvorgang, bei dem es um eine Liegenschaft geht, Grunderwerbsteuer auslöst, bzw. so manche Erwerbsvorgängen schlichtweg von der Grunderwerbsteuerpflicht begünstigt oder sogar befreit sind, sind im vierten Kapitel die Ausnahmen von der Besteuerung, welche mit unentgeltlichen bzw. teilentgeltlichen Liegenschaftserwerben zu tun haben, beschrieben. Ebenso wird im vierten Kapitel der Begriff der Unentgeltlichkeitsfiktion beschrieben. Im fünften und letzten Kapitel werden die Schlussfolgerungen in Worte zusammengefasst.
Keywords: Anteilsvereinigung; Anteilsübertragung; Unentgeltlichkeitsfiktion; Grunderwerbsteuertarif; Kapitalgesellschaften; Personengesellschaften
Anteilsvereinigung; Anteilsübertragung; Unentgeltlichkeitsfiktion; Grunderwerbsteuertarif; Kapitalgesellschaften; Personengesellschaften
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-104074
http://hdl.handle.net/20.500.12708/7404
Library ID: AC14487714
Organisation: E017 - Continuing Education Center 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

23
checked on Jul 14, 2021

Download(s)

164
checked on Jul 14, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.