Title: Maintaining privacy of medical data : analysis of existing approaches with special focus on ePrescription
Other Titles: Datenschutz für medizinische Daten - Analyse bestehender Ansätze mit Fokus auf das e-Rezept
Language: English
Authors: Sellner, Manuela Theresia 
Qualification level: Diploma
Advisor: Tjoa, A Min  
Assisting Advisor: Neubauer, Thomas  
Issue Date: 2014
Number of Pages: 140
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Das heutige Gesundheitssystem steht unter einer sehr großen finanziellen Belastung, vor allem aufgrund der überalterten Bevölkerung, in der immer weniger Menschen die finanzielle Last tragen müssen. Eine Möglichkeit Kosten zu senken ohne an Behandlungsqualität einzubüßen ist die Digitalisierung von medizinischen Daten. Damit können Kommunikationswege zwischen medizinischen Dienstleistern optimiert und Behandlungen effektiv und unter Berücksichtigung der medizinischen Historie eines Patienten durchgeführt werden. Dadurch können unerwünschte Wechselwirkungen zwischen Medikamenten, redundante Untersuchungen und Doppelmedikationen reduziert werden. Allerdings steht man dadurch auch vor dem Problem, dass diese sensiblen Patientendaten vor Missbrauch und unbefugter Verwendung geschützt werden müssen. In dieser Arbeit werden bestehende Ansätze verschiedener, europäischer Länder untersucht, die eine elektronische Patientenakte mit einer elektronischen Rezept-Komponente im Einsatz haben bzw. sich gerade in der Implementierungsphase einer solchen befinden - besonders hinsichtlich des Datenschutzes von medizinischen Daten. Die Evaluierungsergebnisse werden miteinander verglichen und die Stärken und Schwächen der einzelnen Ansätze aufgezeigt. Daraus werden die Anforderungen an eine optimale Lösung abgeleitet und definiert wie diese aussehen kann bzw. wie man einen existierenden Ansatz so adaptieren kann, dass die gefundenen Schwächen behoben werden können.

Today medical health care is struggling with the balancing act of containing the increasing health expenditures of an over-aged population where a decreasing number of people have to bear the financial burden. A possibility for reducing costs while maintaining high quality of medical care is the digitalization of medical data. In this way it is possible to optimize communication between medical service providers and to take into consideration the patient-s medication history for the treatment. Therefore negative contraindications of drugs could be avoided, just as redundant examinations and double medications. But this approach also raises the question how to protect sensitive medical data against data abuse and unauthorized use. In this thesis existing approaches of electronic patient records with an ePrescription component from several European countries are evaluated with a focus on privacy protection of medical data. The evaluation results are compared and the strengths and weaknesses of each approach are identified. As a conclusion the requirements for an optimal solution are deduced from the evaluation results. Consequentially this is the necessary input for finding a solution in adapting an existing concept in a way that the found shortcomings can be corrected.
Keywords: e-Health; Datenschutz; e-Rezept
e-Health; Privacy; e-Prescription
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-67611
http://hdl.handle.net/20.500.12708/7506
Library ID: AC11705408
Organisation: E188 - Institut für Softwaretechnik und Interaktive Systeme 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

20
checked on Jun 5, 2021

Download(s)

74
checked on Jun 5, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.