Title: Entwicklung von Smart Wohnungen in Österreich - Bedeutung und Ausgestaltung in der Gegenwart
Other Titles: Development of Smart Apartments in Austria - Importance and Design in Today's World
Language: Deutsch
Authors: Hingsammer, Gunther 
Qualification level: Diploma
Keywords: Smart Wohnen; Smart Living; Wohnen; Wohnentwicklung; Wohnraum
Advisor: Roth, Martin 
Issue Date: 2018
Number of Pages: 91
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Im Wandel der Zeit stellt sich die Frage, wie sich der Wohnraum bzw. die Wohnraumsituation entwickeln wird, welchen Einfluss die Mietpreisentwicklung und neue Technologien auf die aktuelle Wohnsituation haben oder ob eine „neue“ Form des Wohnens Einzug finden wird. Um den Zuzug in Ballungsräumen bewerkstelligen zu können, stehen Wohnkonzepte im Zentrum, die den zukünftigen Herausforderungen standhalten können und gewachsen sind. Tatsächlich ist die Diskussion rund um das Thema modernes Wohnen gerechtfertigt. Der Trend der Urbanisierung wird immer stärker. Unterstellt man hierbei die Neoklassische Preistheorie (Allgemeine Gleichgewichtstheorie) der Wirtschaftswissenschaften, welche die klassische Wertund Preistheorie um subjektive Kosten ergänzt, kommt man, besonders in Wien, schnell zu dem Ergebnis, dass beim Thema Wohnen die Nachfrage gegenüber dem Angebot in gewissen Preissegmenten überwiegt. Dies führt in weiterer Folge zu steigenden Immobilien-/ Mietpreisen. Diese Trends haben in weiterer Folge Auswirkungen auf die Bevölkerung und sämtliche Branchen, die direkt oder indirekt mit dem Thema Wohnen einen Zusammenhang haben. Hierbei kommt „Smart Wohnen“ bzw. „Smart Living“ ins Spiel. Nach dem Wiener Wohnbaustadtrat Michael Ludwig lässt sich eine Smart Wohnung als komplett, kompakt und kostengünstig definieren. In der vorliegenden Arbeit wird eine genaue Begriffsabgrenzung bzw. Definition ausgeführt werden, da der Begriff „Smart Wohnen“ von moderner Wohnraumgestaltung bis zur Implementierung von High-End-Technik reicht und dies in weiterer Folge den Rahmen der Arbeit sprengen würde. Ziel der Arbeit ist es, zu untersuchen wie, wo und in welcher Wohnform die zukunftsorientierte Wohnlösung von Morgen aussieht bzw. liegt. Unter "Smart Wohnen" werden hierbei moderne, nutzungsneutrale Wohnformen mit optimalen Grundrissen und optimierter Flächennutzung definiert. Dabei wird erörtert, welche Bedeutung "Smart Wohnen" bereits im deutschsprachigen Raum (Schwerpunkt Österreich) hat und in Zukunft haben wird. Dies wird anhand von Praxisbeispielen untermauert. In diesem Zusammenhang werden die Form und auch der Standort von "Smart Wohneinheiten" diskutiert und abschließend die optimale Ausgestaltung analysiert und näher betrachtet. Daraus ergeben sich zentrale Inhalte, die näher betrachtet werden müssen. Beispielsweise konnte man in der jüngeren Vergangenheit beobachten, dass "Smart Wohnen" vor allem im Bereich von studentischem Wohnen ein exponentielles Wachstum verzeichnete, fraglich ist hierbei, ob diese moderne Wohnform auch bei der breiten Bevölkerungsmasse Einzug finden wird. Die Arbeit soll einen Mehrwert für jeden am Immobilienmarkt interessierten Adressaten liefern und ihn eventuell bei einer künftigen Investitionsentscheidung unterstützen.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-114493
http://hdl.handle.net/20.500.12708/7682
Library ID: AC15114720
Organisation: E017 - Continuing Education Center 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

59
checked on Apr 21, 2021

Download(s)

326
checked on Apr 21, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.