Title: Auf Sand gebaut : Biomineralisierung als Mittel zur Erzeugung einer Struktur, innerhalb einer Sanddüne : using biocementation, to biuild a structure inside a sanddune
Other Titles: Built on sand
Language: input.forms.value-pairs.iso-languages.de
Authors: Gutscher, Nikolaus 
Qualification level: Diploma
Advisor: Berthold, Manfred 
Issue Date: 2018
Citation: 
Gutscher, N. (2018). Auf Sand gebaut : Biomineralisierung als Mittel zur Erzeugung einer Struktur, innerhalb einer Sanddüne : using biocementation, to biuild a structure inside a sanddune [Diploma Thesis, Technische Universität Wien]. reposiTUm. https://doi.org/10.34726/hss.2018.25824
Number of Pages: 101
Qualification level: Diploma
Abstract: 
In der Arbeit „Auf Sand gebaut“ bilden die Dünen und der Sand das Fundament einer Konstruktion, die sich im Zuge der Diplomarbeit herauskristallisiert. Erzeugt wird diese aus Beton bestehend aus Sand, Wasser und Zement. Dünen können hunderte Meter hoch werden, bis zu 200 Meter im Jahr wandern und stellen den Rohstoff Sand zur Verfügung, welcher zusammen mit dem Bakterium Sporosarcina Pasteurii die statische Grundlage einer Karawanserei darstellt. Grundidee des vorliegenden Projekts ist es, die Bakterien dank ihrer Fähigkeit zur Biomineralisierung als natürliche Quelle von Zement zu verwenden und diese, ähnlich wie bei einem 3D-Druck, in eine Wanderdüne zu injizieren. Der Sand dient sowohl als Bestandteil der entstehenden Betonkonstruktion als auch deren Schalung. Nach der Aushärtung des durch den Stoffwechsel der Bakterien erzeugten Gebildes, wird beim Abbau des losen Sandes nach und nach die Konstruktion enthüllt.

In the work „Built on Sand“ dunes and sand form the foundation of a construction solidifying in the course of this thesis. It is made of concrete, which consists of sand, water and cement. Dunes can reach up to a few hundred meters high, they can move about 200m a year and provide the resource sand which, mixed with the bacteria sporosacrina pasteurii, compose a static base of a caravansary. The main idea behind this project is to use the bacterias capability of biomineralization as a natural source of cement by injecting it into a drifting dune, a process similar to 3D printing. The sand is both part ofthe construction and its formwork. The formation of a structure is induced by the bacterias metabolism and after the curing process and the dispersion of loose sand, little by little a construction emerges.
Keywords: Architektonischer Entwurf
architectural design
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2018.25824
http://hdl.handle.net/20.500.12708/7902
DOI: 10.34726/hss.2018.25824
Library ID: AC15216319
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:



Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Page view(s)

72
checked on Jul 6, 2022

Download(s)

83
checked on Jul 6, 2022

Google ScholarTM

Check