Title: Wer 
brachte das ‚Mega’ in die Megastruktur?
Other Titles: Who put the “Mega” in Megastructure?
Language: Deutsch
Authors: Bus, Christoph 
Qualification level: Diploma
Advisor: Mitteregger, Mathias 
Issue Date: 2018
Number of Pages: 203
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Denise Scott-Brown stellte die Frage, ob die industrielle Ästhetik von Megastruktur nicht viel mehr eine aus dem 19. statt aus dem späten 20. Jahrhundert ist. Rayner Banham beantwortet dies mit dem Wort Futurismus und verglich die ästhetischen Qualitäten der Darstellungen von Antonio SantElia mit denen von Megastrukturkonzepten und im Megastrukturgedanken realisierten Gebäuden. Die vorliegende Arbeit zeigt den Einfluss des kurzen Wirken des Futuristen Antonio SantElia Anfang des 20. Jahrhunderts, auf die als Megastruktur bekannte Strömung zwischen 1955 und 1973 und den ihr folgenden Architekturschaffenden. Ausgehend von einem kurzen Überblick über Megastruktur und Futurismus, werden die beiden Strömungen anschließend miteinander verglichen. Zunächst in ihren Intentionen, die in den Manifesten formuliert wurden, um dann eine Analyse der Darstellungen zu dem futuristischen Projekt der Città Nuova und zwei Megastrukturprojekten, Plug-in City von Peter Cook und Helix-City von Kisho Kurokawa, folgen zu lassen. Die Darstellungen werden angelehnt an einer Bildanalyse nach Panofsky beschrieben. Der Vergleich zeigt, dass die Strömungen einige Gemeinsamkeiten aufweisen. Mobilität soll ein bestimmender Faktor der zukünftigen Gesellschaft sein und die Stadtkonzepte sollen diese ermöglichen. Es wird auf den technologischen Fortschritt gesetzt um diese Konzepte verwirklichen zu können. Durch den Einsatz unüblicher Technologien zeigen die Darstellungen der Ideen und Konzepte beider Strömungen die neue Stadt in einer radikalen Formensprache und stellten damit etablierte Architekturtraditionen in Frage. Die Darstellungen sind keine konstruktiven Pläne, sondern stellen sich aus Perspektiven und Infogra-fiken zusammen. Diese Gemeinsamkeiten zeigen einen klaren Einfluss der Futuristen auf die Megastruktur.

Denise Scott-Brown posed the question of whether megastructure is not much more of a movement of the 19th century rather than the late 20th century. Rayner Banham referred to futurism and compared the aesthetic qualities of Antonio SantElia drawings with those of some megastructural concepts and buildings. The work shows the influence of the short oeuvre of the futurist Antonio Sant‘Elia at the beginning of the 20th century on megastructure, a movement between 1955 and 1973 and its architects. Based on a brief overview of megastructure and futurism, the two movements are then getting compared. First in their intentions, which were stated in the manifestos, followed by an analysis of the drawings of the futuristic project of the Città Nuova and two megastructural projects Plug-in City by Peter Cook and Helix-City by Kisho Kurokawa. The images are described with an image analysis based on Panofsky. The comparison shows that both movements have similarities. Mobility should be a determining factor of the future society and the city concepts should enable this mobility. Technological progress was a key factor to be able to realize these concepts. Because of that the drawings of the ideas and concepts of both movements showed the new city in a radical form and thus challenged established architectural traditions. The types of representations in both movements are not technical plans, but are composed of perspectives and infographics. This shows a clear influence of the futurists on the megastructure.
Keywords: Megastruktur; Denise Scott Brown
Megastructure; Denise Scott Brown
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-118680
http://hdl.handle.net/20.500.12708/7944
Library ID: AC15222574
Organisation: E259 - Institut für Architekturwissenschaften 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

36
checked on Dec 7, 2021

Download(s)

165
checked on Dec 7, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.