Title: Gestern, heute, morgen : Villa Bachmann - Bürgerliches Wohnen der Zwischenkriegsjahre
Other Titles: past| present| future. Villa Bachmann - civic habitation of the interwar period
gestern heute morgen
Language: Deutsch
Authors: Mäser, Jasmin 
Qualification level: Diploma
Advisor: Caviezel, Nott 
Assisting Advisor: Ullmann, Lea Elisabeth 
Issue Date: 2016
Number of Pages: 217
Qualification level: Diploma
Abstract: 
1926 wurde vom Bauherrn und Arzt Dr. Rudolf Bachmann ein Wohnhaus mit zugehöriger Praxis in unmittelbarer Nähe zum Stadtzentrum von Dornbirn im Land Vorarlberg in Auftrag gegeben. Im August 2013 erfolgte die Unterschutzstellung der nach den Plänen von Architekt Wilhelm Fleisch gestalteten Villa Bachmann samt Gartenanlage und einigen Ausstattungselementen durch das Bundesdenkmalamt. Die in der Villengegend der ehemaligen Textilindustriellen situierte Villa überzeugt durch ihren sehr guten Zustand sowie durch die vielfach erhaltene Innenraumgestaltung. Zu Beginn dieser Arbeit wurde das Gebäude, das sich bis dahin beinahe 90 Jahre in Familienbesitz befand, verkauft. Nach der Untersuchung des historischen Hintergrundes des Objektes in seiner Umgebung und der Analyse des Bestandes wird auf besondere Merkmale und Details des Gebäudes hingewiesen und nach den erarbeiteten Entwurfsparametern ein Sanierungs- und Nutzungskonzept vorgeschlagen. Dabei spielt auch die Frage der Verdichtung des Stadtzentrums und somit das mögliche Szenario einer Bebauung der Gartenanlage eine große Rolle. Den Abschluss bildet ein ausgearbeiteter Entwurf, der die zukünftige Wohn- und Geschäftsnutzung, denkmalgerecht und unter Berücksichtigung der Anforderungen an eine heutige Wohnnutzung, ermöglicht und dadurch einen ent- scheidenden Mehrwert bietet.

In 1926 the eye specialist and client Dr. Rudolf Bachmann pl- anned to build a residential house with an included doctor's surgery close to the city center of Dornbirn (Austrian province of Vorarlberg). In August 2013 the villa and its garden, inclu- ding some of the interior furnishings designed by architect Wilhelm Fleisch, had been declared as a historic monument. The villa situated in the textile industrialists neighborhood is characterized by its good condition and its well-preserved interior design. At the beginning of this thesis the house has been sold after having been part of the family property for al- most 90 years. After an analysis of the object's historical background within its surrounding and the investigation of its current state, the special characteristics and details of the building will be pointed out. With the developed design parameters, a reclamation and utilization concept will be suggested which includes the question of urbanistic density and the scenario of a future development in the current garden. The conclusion shows a project which provides a prospective residential and commercial use, achieves the requirements of the proper care and preservation of historic monuments as well as the standards of nowadays habitation and gives an ad- ditional benefit to its residents.
Keywords: Denkmalpflege; Heimatstil; Ausstattung; Wohnhaus; Dornbirn; Wilhelm Fleisch
monument preservation; Heimatstil; equipment; residential house; Dornbirn; Wilhelm Fleisch
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-93974
http://hdl.handle.net/20.500.12708/8039
Library ID: AC13385987
Organisation: E251 - Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

30
checked on May 17, 2021

Download(s)

200
checked on May 17, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.