Title: Under the City - Unterirdische Erweiterung für die Österreichische Nationalbibliothek
Other Titles: Under the City - Underground extension for the Austrian National Library
Language: Deutsch
Authors: Bernthaler, Benedikt 
Qualification level: Diploma
Advisor: Berthold, Manfred 
Issue Date: 2019
Number of Pages: 141
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Diese Arbeit befasst sich mit dem Entwurf eines unterirdischen Museums für die Österreichische Nationalbibliothek innerhalb der Wiener Innenstadt, sowie dessen städtebaulicher Einbindung in die Umgebung. Als Bauplatz wurde ein 4.600 m großes Grundstück gewählt, welcher mit seiner zentralen Lage innerhalb des Wiener Hofburg-Areals liegt - der Josefsplatz. Das Museum soll bestehende, über die Stadt verteilte sowie unwirtschaftlich genutzte Ausstellungsflächen unter einem Dach vereinen und zugleich als neues Hauptgebäude für Ausstellungen dienen. Die wichtige Verkehrsachse zwischen Staatsoper und Michaelerplatz wird zur Begegnungszone umfunktioniert und bildet mit dem Josefsplatz eine Symbiose an prominenter Stelle. Besonders Wert gelegt wird auf zwei gegengesetzte, geradlinige und spiralförmige Rampensysteme durch das Museum, wobei auf traditionelle Erschließungsformen verzichtet wird. Durch die Vereinigung von Erschließungsund Ausstellungsfläche werden Raumabfolgen zu einem unendlichen Kreislauf. Der unterirdische Baukörper beinhaltet das Museum bestehend aus fünf Themenbereichen inklusive dazugehöriger Sammlungen, einen Lesesaal, ein Kindermuseum sowie Räumlichkeiten zur Restaurierung und Lagerung vor Ort.

This thesis examines the design of an underground museum for the Austrian National Library within the inner city of Vienna as well as its urban integration into the surrounding area. The chosen site for the building containing a size of 4,600 sqm situated in a central location within the Vienna Hofburg area - the Josefsplatz. The museum will unite existing, over the city distributed and uneconomically used exhibition space under one roof and will serve as a new main building for exhibitions. The important axis between the State Opera and Michaelerplatz is being converted into a traffic-calmed area with precedence for pedestrians and forms a symbiosis with the Josefsplatz in a prominent location. Particular emphasis is placed on two opposing, streigth-shaped and spiral-shaped paths through the museum, where traditional forms of access are eliminated. The unification of path space and exhibition space transforms spatial sequences into an infinite loop. The underground structure contains the museum consisting of five thematic areas including related collections, a reading room, a specific museum for children as well as on-site restoration and storage.
Keywords: Architekturentwurf
architectural design
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-124896
http://hdl.handle.net/20.500.12708/8464
Library ID: AC15348958
Organisation: E253 - Institut für Architektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

20
checked on May 28, 2021

Download(s)

57
checked on May 28, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.