Title: "Transitioning Downtown LA"– Innerstädtische Revitalisierungsstrategien zur Reurbanisierung von Downtown Los Angeles
Other Titles: "Transitioning Downtown Los Angeles" – Strategies for revitalization and reurbanization of Downtown Los Angeles.
Language: Deutsch
Authors: Koch, Karoline 
Qualification level: Diploma
Advisor: Voigt, Andreas 
Issue Date: 2019
Number of Pages: 193
Qualification level: Diploma
Abstract: 
In den USA galt lange die „autogerechte“ Stadt als planungs-politisches Leitbild einer US-amerikanischen Stadt. Im Zuge von negativen Entwicklungen werden frühere Leitbilder, welche die Prozesse der Suburbanisierung, Zersiedelung und Funktionstrennung förderten, zunehmend als kritisch betrachtet. Die Folge war ein Paradigmenwechsel in der Stadtplanung, aus der sich seit den 90er Jahren unterschiedliche „Anti-Sprawl“-Bewegungen wie „Smart Growth“ oder „New Urbanism“ etablierten. Im Vordergrund des neuen stadtplanerischen Leitbilds steht heute die Transformation von der autogerechten Stadt in eine nachhaltige und lebenswerte Metropolregion. Die Masterarbeit soll dementsprechend die Veränderungsprozesse, die im Zuge der Überführung der Metropolstadt Los Angeles in einen nachhaltigen Lebensraum entstehen, umfassend analysieren. Dabei werden anhand konkreter Beispiele von innerstädtischen Aufwertungsversuchen, die von den Grundsätzen der neuen Planungsvisionen geprägt sind, die Transformationsprozesse genauer dargestellt. Als Untersuchungsraum dient die Downtown LA, die von den ExpertInnen als „Versuchslabor“ und „best-practice“-Beispiel für „bottom-up“-Initiativen und Planungsprozessen sowie für neuartige politische Planungsinstrumente, bezeichnet wird. Der Forschungsgegenstand der Diplomarbeit ist somit die Bewertung von innerstädtischen Aufwertungsprozessen, die seit 1999 eine anhaltende Reurbanisierung in Downtown LA eingeleitet haben. Seitdem entstanden neue Formen der Urban Governance und neue Leitbilder, die zu einem veränderten Planungsverständnis und Stadterneuerungsansätze führten. Mit der Untersuchung von räumlichen Fallbeispielen innerhalb der Downtown sollen die strukturellen Veränderungen unter dem Einsatz von unterschiedlichen Steuerungsinstrumenten veranschaulicht werden. Der räumliche Fokus bezieht sich auf die Stadtviertel Historic Core, South Park und Arts District, welche die wesentlichen Treiber aktuellerer Restrukturierung und Revitalisierung bilden. In weiterer Folge wird die Schnittstelle zwischen den planerischen Handlungen und den Auswirkungen auf das räumliche Stadtgefüge sowie den Nachbarschaftscharakter ersucht. Im Anschluss werden infolge der Erkenntnisse aus den Untersuchungen das Entwicklungspotenzial für die Zukunft von Downtown LA sowie ein teilräumlicher Strategieplan ausgearbeitet und schließlich Handlungsempfehlungen für die urbanen Stakeholder formuliert.

For decades, the spatial vision for the US-American city was heavily auto-oriented which resulted in a paradigm shift in urban planning due to the growing negative effects of urban sprawl, suburbanization and separation of functions. Todays approaches to city planning are geared to the principle of sustainability. Since the paradigm shift in urban planning in the 90s, several movements such as “New Urbanism” and “Smart Growth” were established. The transition of the metropolitan region into a post-fossil society that is sustainable and resource-friendly, while the urban density is constantly growing, is a complex challenge and a wide-ranging task that requires a reorientation in multi-level governance. The Re-Urbanization of the historic city center is successfully achieved by various changes that were both planned and unplanned. However, since new planning tools were developed as a result of non-successful strategies in the history of Downtown LA, some encouraging developments could be observed in the last 20 years. The subject of this study is to analyze the structural changes in three case studies following the application of new planning tools and latest trends. Neighborhoods such as South Park and the Arts District are the driver of the current reurbanization of the inner city and therefore will be analyzed within the framework of this study. In terms of reaching the environmental and sustainability targets, the goals of transit-oriented-development and the potential to implement this strategy within the three case studies will be analyzed in a separate chapter. Therefore, the analysis of Downtown LA will be supported by a detailed literature research and several expert interviews with local actors and experts. The final chapter provides recommendations for Downtown LA, which are partly based on best practice examples, research and the results of the interviews.
Keywords: Re-urbanisierung; Revitalisierung; Innenentwicklung; Urbanität; New Urbanism; Smart Growth; Transition Town; Governance; Transit-Oriented-Development (TOD); Soziale Innovation
Re-urbanization; Revitalisation; Urban Development; Urbanity; New Urbanism; Smart Growth; Transition Town; Governance; Transit-Oriented-Development (TOD); Social Innovation
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-126065
http://hdl.handle.net/20.500.12708/8568
Library ID: AC15391993
Organisation: E280 - Institut für Raumplanung 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

55
checked on Jul 28, 2021

Download(s)

117
checked on Jul 28, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.