Title: Lichtsignalanlagen für den Radverkehr : verkehrstechnische Untersuchung der Anhaltebereitschaft von Radfahrern bei Lichtsignalanlagen in Wien
Other Titles: Traffic lights for cycling
Language: Deutsch
Authors: Hildebrandt, Bernd 
Qualification level: Diploma
Advisor: Emberger, Günter  
Assisting Advisor: Brezina, Tadej  
Issue Date: 2015
Number of Pages: 100
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Thematik des Rotfahrens von Radfahrern und zielt darauf ab, einen Beitrag zur Erhöhung der Fahrradfreundlichkeit und der Akzeptanz von Lichtsignalanlagen zu leisten. Um einen Überblick über den Status Quo zu erhalten, erfolgt im ersten Schritt eine Analyse der technischen Richtlinien, der rechtlichen Rahmenbedingungen und relevanter Forschungsarbeiten zu Rotlichtübertretungen von Radfahrern. Dabei werden etwaige Einflussfaktoren auf die Anhaltebereitschaft von Radfahrern im Bereich von Lichtsignalanlagen identifiziert. Zudem werden Auswirkungen von Rotlichtmissachtungen auf die Verkehrssicherheit untersucht Zu diesem Zweck wird das Radverkehrsunfallgeschehen von Radfahrern mit Hilfe der Verkehrsunfalldatenbank des Kuratorium für Verkehrssicherheit ausgewertet und der Zusammenhang mit Rotlichtmissachtungen untersucht. Dabei wird zudem aufgezeigt, welche Kreuzungen in Wien eine Unfallhäufung mit Radverkehrsunfällen nach Rotlichtverstößen aufweisen. Die Akzeptanz von Lichtsignalanlagen in Wien wird folglich anhand systematischer quantitativer Erhebungen der Anhaltebereitschaft an ausgewählten Standorten überprüft. Der Fokus wird dabei auf innerstädtische Kreuzungsbereiche gelegt. Die Standorte werden hierbei in fünf vordefinierte Settings eingeteilt, um die Erhebungsergebnisse differenziert nach verschiedenen Arten der Signalisierung auszuwerten. Zusätzlich werden die mittleren Wartezeiten sowie die Ampeldichte entlang wichtiger Routen für den Radverkehr in Wien aufgezeigt. Die in der Literaturanalyse ermittelten Faktoren werden des Weiteren für jeden Standort anhand einer verkehrstechnischen Analyse erhoben und anschließend deren Einfluss statistisch überprüft. Die bewusste Auswahl von Problemstellen, wo besonders häufige Rotlichtmissachtungen auftreten, zeigt auf, welche Fehler in der Ampelplanung und der Gestaltung der Verkehrsinfrastruktur gemacht werden, die es zu vermeiden gilt. Die in der vorliegenden Arbeit erbrachten Maßnahmenvorschläge umfassen verkehrstechnische, verkehrsrechtliche und verkehrsorganisatorische Empfehlungen. Diese beinhalten unter anderem Änderungsvorschläge für bestehende technische Richtlinien für die Ampelplanung sowie einen Gestaltungsvorschlag zur Reduktion der Signalgeber im Bereich von Kreuzungen mit signalgeregelten Schutzwegen und Radwegen. Die Maßnahmen sollen letztlich einen Beitrag zur Radverkehrsförderung liefern, in dem der innerstädtische Radverkehr beschleunigt wird und seine Reichweite dadurch erhöht wird.

The present thesis addresses the subject of red light infringement by cyclists. Its goal is to contribute to an increase in bicycle-friendliness and in the acceptance rate of traffic lights. It includes an analysis of the compliance of cyclists with traffic lights in Vienna and various associated factors, focusing on inner-city junctions. Moreover, it studies the effects of red light running on road safety and covers proposals for measures concerning traffic infrastructure design and traffic light usage. Firstly, an analysis of the technical guidelines, the judicial framework and relevant research papers concerning red light infringement by cyclists is made in order to give an overview of the status quo. Hereby, various associated factors possibly influencing the compliance of cyclists with traffic lights are identified. Secondly, accidents relating to red light running by cyclists are investigated using the database of the Austrian Road Safety Board (KFV). Particular attention is given to junctions with frequent accidents. Subsequently, an evaluation of the acceptance rate of traffic light compliance in Vienna is conducted using systematic observations at selected locations. In order to evaluate the observational results according to different types of traffic lights the locations are divided in five predefined settings. Moreover, the average waiting time as well as the traffic light density along important routes for the bicycle traffic are shown. Furthermore, the associated factors identified in the literature review are first examined for each location before being statistically evaluated for their influence. The intentional selection of problematic junctions with high non-compliance rates of traffic lights shows, which avoidable mistakes are made when planning traffic lights and designing the traffic infrastructure. The measures made in the present thesis concern traffic engineering, traffic law and traffic organisation. Amongst others, they include proposals to adapt existing technical guidelines for traffic light planning as well as design suggestions for the reduction of traffic lights at junctions with traffic light regulated pedestrian ways and bikeways. Lastly, the measures are designed to contribute to the promotion of cycling by accelerating the inner city bicycle traffic and thus increasing its range.
Keywords: Radverkehr; Lichtsignalanlagen; Anhaltebereitschaft
cycling; traffic lights; willingness to stop
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-85553
http://hdl.handle.net/20.500.12708/9061
Library ID: AC12370511
Organisation: E230 - Institut für Verkehrswissenschaften 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

27
checked on May 21, 2021

Download(s)

175
checked on May 21, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.