Title: Stadt. Land. Fluss. : ein Hochwasserschutz für die Ortschaft Hofarnsdorf in der Wachau
Other Titles: City. Contry. River. - A flood protection for the village Hofarnsdorf which is part of the World Heritage Wachau
Stad Land Fluss
Language: Deutsch
Authors: Gschwandtner, Kerstin 
Qualification level: Diploma
Advisor: Raith, Erich 
Issue Date: 2015
Number of Pages: 69
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Das faszinierende Element Wasser - es ist die Grundlage des Lebens und doch kann seine unbeschreibliche Kraft alles zerstören, was ihm in den Weg kommt. Der Klimawandel, versiegelte oder verdichtete Böden sowie wachsender Siedlungsraum in der Nähe von Gewässern sind mitunter ausschlaggebende Gründe für Hochwasserkatastrophen. Österreich zählt glücklicherweise zu den wasserreichen Ländern, doch - wie so oft, wenn etwas im Überfluss vorhanden ist - mangelt es dem Menschen bisweilen an entsprechender Wertschätzung und Respekt vor diesem kostbaren Gut. Das kann zu Extremsituationen führen, in denen das Wasser versucht, jene Stellen, von denen es mehr oder weniger erfolgreich verdrängt wurde, wieder zurück zu erobern. Mit aller Kraft versucht der Mensch gegen das Wasser anzukommen und das kostet ihn jede Menge Zeit, Energie und Geld. Dabei gibt es viele verschiedene Ansätze, um das Hochwasserproblem zu bekämpfen beziehungsweise in den Griff zu bekommen. Das Hauptaugenmerk liegt darin, dem Wasser mehr Platz zum Ausufern und Versickern zu geben, wobei dies die bestehende Umgebung nicht immer zulässt. Auf der Grundlage dieses Problems behandelt die vorliegende Arbeit die Frage, wie bei bestehender und oft auch schützenswerter Ortsstruktur am besten mit dem Thema Hochwasserschutz umgegangen werden kann und welche Möglichkeiten des Umgangs mit dem Raum zwischen Bausubstanz und Wasser bestehen. Der Entwurf bezieht sich auf den Ort Hofarnsdorf in the region Wachau in Lower Austria.

he fascinating element of water is the fundamental basis of all life but its indescribable power can destroy whatever comes in its path. Climate change, sealed or compacted soil and growing settlement areas near water are decisive reasons for catastrophic floods. Luckily, Austria is among the countries that are rich in water supplies, but as a result of this local abundance there is often a lack of respect and appreciation for this precious resource. This fact can lead to dangerous situations in which the water attempts to regain areas where it has been displaced before. The human fight against water requires a lot of time, energy and money. Therefore, many different attempts have been made in order to deal with flood dangers. They generally focus on leaving the water enough space to break its banks and seep away, which, however, can cause problems with existing surroundings. Based on these considerations, this thesis presents possible solutions on how to protect existing structures from floods and how to deal with the remaining space between building and water. Therefore I want to plan a flood protection for a small town in lower Austria, which is called Hofarnsdorf. It-s part of the cultural landscape Wachau on the right side of the Danube and it belongs to the municipality Rossatz-Arnsdorf.
Keywords: Stadtentwicklung; Ökologie; Hochwasser
Urban Development; Ecology; High water
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-86821
http://hdl.handle.net/20.500.12708/9069
Library ID: AC12372105
Organisation: E260 - Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

12
checked on Jun 19, 2021

Download(s)

104
checked on Jun 19, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.