Title: MoreSpace - Potenziale zur Intensivierung der Raumnutzung über die Zeit bei Hochschulgebäuden in Österreich, Deutschland und der Schweiz
Other Titles: MoreSpace - Potentials for intensification of land use in case of universities in Austria, Germany and Switzerland
Language: Deutsch
Authors: Prirsch, Selina Melanie 
Qualification level: Diploma
Advisor: Wiegand, Dietmar 
Issue Date: 2012
Number of Pages: 104
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die Aufgabenstellung dieser Masterarbeit ist in die Europäische Initiative MoreSpace eingebettet. Ziel meiner Arbeit ist es den Kenntnisstand hinsichtlich der bestehenden Intensität der Nutzung von Lehrräumen an Hochschulen in Österreich, Deutschland und der Schweiz zu verbessern. Der Masterarbeit liegt die These zugrunde, dass die intensive Nutzung gebauter Umwelt über die Zeit einer der kostengünstigsten und schnellsten Wege zur Reduzierung des mit menschlichen Aktivitäten verbundenen Fußabdrucks, wie klimarelevante Emissionen u. ä. darstellt. Zudem hilft dieser Ansatz die öffentlichen Haushalte zu entlasten, Betriebe wettbewerbsfähig zu halten u. v. m. Nach einer eingehenden Auseinandersetzung mit den wichtigsten Begriffen zur Intensivierung der Raumnutzung, wie z.B. Raumzeitfenster, Auslastung und Geschäftsprozess, befasst sich die Arbeit mit je einer Hochschule aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Dabei wurden zahlreiche Interviews mit Verantwortlichen der einzelnen Universitäten geführt, insbesondere um die Prozesse der Raumvergabe zu erheben. Erhebliche Bemühungen wurden unternommen, um aussagekräftige und sinnvoll verwertbare Daten zur Intensität der Nutzung von Lehrräumen zu erhalten. Im Zuge der Masterarbeit wurden Auslastungsergebnisse aller drei Universitäten über einen einheitlichen Untersuchungszeitraum ermittelt. Weiters wurde versucht, fehlende oder nicht dokumentierte Prozesse der Raumvergabe in verständlichen Geschäftsmodellen (BPM) darzustellen. Abschließend wurden mit Hilfe eines Erhebungsrasters die untersuchten Hochschulen verglichen und aus den Erfolgen einzelner Hochschulen Thesen zu Optimierungsansätzen konkretisiert.

This master thesis is part of the European initiative MoreSpace, which has been initiated by the TU Wien. The goal is to know more about the use and effectiveness of the lecture rooms of a university. The assumption that forms the basis of this master thesis is that the use of already built environment is the most cost-effective and fastest way to reduce the carbon footprint. At the beginning of this master thesis the author defines the most important concepts for the intensification of land use, such as space - timeslots utilization and business processes. To achieve this master thesis's aim, the author compares three universities from Austria, Germany and Switzerland. Numerous interviews with competent staff of the various universities took place in order to ensure a meaningful, expedient and usable data and to come to know the different processes for the allocation of the university's rooms. The result of the capacity utilisation of all three universities was appraised over a uniform investigation period. Furthermore, it was tried to display missing or not documented processes of room allocation in understandable business processes. Finally there is the possibility for a direct comparison of the three universities through an evaluation pattern. As result, the universities are able to concretize optimization approaches based on the conclusion of this master thesis.
Keywords: Raumnutzung; Auslastung; Hochschulgebäude; Geschäftsprozesse
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-96268
http://hdl.handle.net/20.500.12708/9884
Library ID: AC07813498
Organisation: E260 - Institut für Städtebau, Landschaftsarchitektur und Entwerfen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

11
checked on Feb 18, 2021

Download(s)

60
checked on Feb 18, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.