Title: Neubau der Vorderrheinbrücken - Umfahrung Ilanz West
Other Titles: New bridge-construction of "Vorderrheinbrücke" - bypass Ilanz West
Language: Deutsch
Authors: Gruber, Thomas 
Qualification level: Diploma
Advisor: Kollegger, Johann
Issue Date: 2011
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die vorliegende Arbeit behandelt das "Neubauprojekt Vorderrheinbrücke" der "Umfahrung Ilanz West" (Graubünden, Schweiz). Sie umfasst sämtliche Inhalte eines typischen Vorprojekts sowie ausführliche Erläuterungen zur Vorbereitung und zum Entwurfsprozess eines Brückenbauprojektes. Letzterem entsprang der Entwurf "Hin und Her", welcher durch seine aussergewöhnliche Form ins Auge springt. Das Charakteristikum des Tragwerks ist die alternierend ansteigende Höhe der Stege des Trogquerschnittes (jeweils zur Kurvenaussenseite hin), die Form der Pfeiler spielt ihrerseits mit der Asymmetrie des Überbaues. Der Entwurf projiziert die dynamische Wellenbahn der Linienführung vom Grundriss auf den Längsschnitt, mit der Absicht einen günstigen Einfluss auf das statische Verhalten des Überbaues zu erzielen.
Die komplexe Gestalt des Tragwerks wurde durch Herantasten und das Anwenden verschiedenster Modellierungssoftware analysiert und berechnet.
Der in Anlehnung an die Virtuosität des Überbaues entworfene Unterbau wurde mithilfe eines statisch unbestimmten Fachwerkmodelles bemessen.
Ein Umgebungsmodell im Massstab 1:250 und die dadurch gewonnenen Visualisierungen zeigen die Integration des Neubaus in seine Umgebung, welche im Grunde das oberste Ziel des Entwurfes darstellt.

The thesis deals with the new construction of the "Vorderrhein-bridge" of the road-bypass "Ilanz West" (Graubünden, Switzerland). It includes all contents of a typical pre-project as well as detailed explanations for the preparation and conceptual-design process of a bridge. Output of this was the conceptual design "Hin und Her" which impresses through its special form. The characteristic of the bearing structure is the alternately increasing height of the bars of the cross section (outer side walls). The design of the pillars interacts with the asymmetry of the main structure. The concept reflects the dynamic curves of the ground-plan onto the longitudinal-section, in order to positively influence the static nature of the bridge building. The complex static behaviour was analysed and calculated step by step by using various computer software. The substructure was created by keeping the virtuosity of the body in mind and designed by using a statically undetermined framework-model. The visualisation through a design-model of the area on a scale of 1:250 shows the integration of the new construction responding to its environment. This is the main target of the conceptual design.
Keywords: Brücke - Brückenneubau - Trogquerschnitt - Ilanz - Graubünden - Schweiz
Bridge - Bridgeconstruction - Ilanz - Grisons - Switzerland
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-49849
http://hdl.handle.net/20.500.12708/10089
Library ID: AC07811632
Organisation: E212 - Institut für Tragkonstruktionen 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

9
checked on Feb 18, 2021

Download(s)

64
checked on Feb 18, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.