Title: Analyse alternativer Lösungen zur Simulation von Personen am Beispiel eines Fahrerstandes
Language: Deutsch
Authors: Eichinger, Johannes 
Qualification level: Diploma
Keywords: Wärmeabgabe; Simulationspuppe; Schienenfahrzeug; Mensch; thermische Umgebung; Fahrerstand
heat loss; thermal manikin; railway vehicle; human; thermal conditions; driverś cab
Advisor: Wassermann, Johann
Issue Date: 2011
Number of Pages: 115
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Während der Entwicklungs- und Nutzungsphase von Schienenfahrzeugen wird großer Wert auf die Zuverlässigkeit der Fahrzeugkomponenten gelegt. Zu diesen zählen auch die klimatechnischen Einrichtungen. Im Klima-Wind-Kanal Wien werden zu diesem Zweck klimatische Versuche mit Testobjekten durchgeführt, um die Funktionstüchtigkeit bei allen denkbaren Wetterbedingungen zu garantieren.
Um die thermische Behaglichkeit bestmöglich zu gestalten, werden diese Versuche auch gerne genutzt, um die Einstellungen der Klimaanlage zu testen und gegebenenfalls anzupassen. Thermische Umgebungsparameter wie Lufttemperatur und Luftgeschwindigkeit werden dabei laufend erfasst und dienen als Grundlage zur Bewertung der thermischen Behaglichkeit im Fahrzeug.
Im Zuge dieser Tests ist es auch notwendig, dass die Wärmeabgabe zukünftiger Passagiere simuliert wird. Diese menschlichen Wärmelasten können unter Umständen die Klimaanlage an deren Leistungsgrenze bringen und umso wichtiger ist es daher, dass die Simulationsvorgaben zur Wärmeabgabe denen der Realität entsprechen. In einem Teil der folgenden Arbeit wird die realistische Wärmeabgabe des Menschen in Schienenfahrzeugen betrachtet. Dabei wird neben dem wahrscheinlichen, klimatischen Umgebungszustand auch auf die Aktivität und die Körpergröße des Menschen eingegangen.
Im zweiten Teil der Arbeit werden die dafür verwendeten Simulationsgeräte näher betrachtet. Um Zustände, welche der Realität ähnlich sind, zu erhalten, müssen die Geräte und Methoden zur Simulation der Wärmeabgabe möglichst realitätsnahen Einfluss auf die Messergebnisse haben. Dabei wird besonders Wert auf eine realistische Raumluftströmung gelegt.

During the design and developing phase of railway vehicles, the reliability of components is very important for railway companies. In order to validate the functionality in any kind of weather, climatic tests are processed in the Climatic Wind Tunnel Vienna. These tests will be also used to optimize the settings of the air conditioning system for best thermal comfort. The measured thermal parameters (e.g. air temperature and air velocity) are the basis for rating the thermal comfort of the vehicle.
The human heat loss is also an important factor for the performance of an air conditioning system and so it is important to simulate the thermal load in the right way. In this work the author will describe the height and the type of human heat loss according to the special thermal boundary conditions in railway vehicles.
The second important part of the work will describe the methods of simulation human heat loss. For realistic results (in relation to reality) it is important to use simulation methods, which influence the results as less as possible. The major view will be pointed to a realistic air flow.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-40974
http://hdl.handle.net/20.500.12708/11272
Library ID: AC07809798
Organisation: E325 - Institut für Mechanik und Mechatronik 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Show full item record

Page view(s)

16
checked on Feb 28, 2021

Download(s)

63
checked on Feb 28, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.