Title: Aufbereitung, Übertragung und Darstellung von Videobildern im Rahmen des SENSE-Projektes
Other Titles: Processing, transmission and display of video images within the SENSE project
Language: Deutsch
Authors: Winter, Franz
Qualification level: Diploma
Advisor: Dietrich, Dietmar 
Assisting Advisor: Bruckner, Dietmar 
Issue Date: 2012
Number of Pages: 106
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Das SENSE-Projekt beschäftigt sich mit der Entwicklung von Methoden für vernetzte, intelligente Sensoren. Das besondere an diesem Projekt ist, dass sich das Sensornetzwerk selbstständig auf eine unbekannte Umgebung einstellt. Um die entwickelten Methoden zu testen wurde eine Testplattform entwickelt, welches als Sicherheitsüberwachungssystem konzipiert wurde. Um das Überwachungssystem in einer realistischen Umgebung zu testen, wurde es dazu in einem Flughafen installiert. Ziel dieser Arbeit ist, weitere Funktionen in die Testplattform zu integrieren. So soll es dem Benutzer des Überwachungssystems ermöglicht werden, Videobilder von der Videokamera im Sensorknoten über eine Benutzeroberfläche am PC zu betrachten. Dabei soll es einerseits möglich sein, Live-Videobilder von einem Knoten zu betrachten, sowie On-Demand-Videobilder aus der im knoteninternen durchgeführten Videoaufnahme.
Bei der Entwicklung der Software musste beachtet werden, dass das in den Knoten eingebettete Computersystem nur eine begrenzte Größe an Speicher und Rechenleistung besitzt. Ein weitere Einschränkung stellte die limitierte Datenrate der mit Funk angebunden Sensorknoten dar.
Für die Umsetzung der Anforderungen müssen die Videodaten komprimiert werden, da die Kommunikationsinfrastruktur nicht ausreichend Bandbreite besitzt. Dazu bietet sich der MPEG-4/H.263-Encoders des i.MX31 an. Die Übertragung der komprimierten Videodaten erfolgt mit dem Streaming-Protokoll RTP. Für die Wiedergabe des Video-Streams wird der VLC Media Player verwendet, welcher in das Visualisierungsprogramm am PC eingebettet wurde. Die positive Begleiterscheinung der Videokompression ist, dass für die Speicherung der Videodaten ebenfalls weniger Speicherplatz benötigt wird. Die Speicherung der Videodaten kann auf der RAM/Flash-Disk beziehungsweise einen Massenspeicher welcher über USB angebunden ist, durchgeführt werden. Durch die Implementierung eines RTP Streaming-Services besteht die Möglichkeit auch andere Endgeräte in das System zu integrieren. So wäre es möglich, Videos auf ein Handy oder Tablet zu streamen.
Keywords: SENSE; MPEG-4; RTP; Video-Streaming; Linux
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-52266
http://hdl.handle.net/20.500.12708/11401
Library ID: AC07812984
Organisation: E384 - Institut für Computertechnik 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

11
checked on Jun 14, 2021

Download(s)

104
checked on Jun 14, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.