Title: Die Blech- und Bleiwarenfabrik in Gumpoldskirchen - Baugeschichte und Nachnutzung
Other Titles: The metalworking Factory in Gumpoldskirchen - Building history and re-use concept
Language: Deutsch
Authors: Gradinger, Petra 
Qualification level: Diploma
Advisor: Stadler, Gerhard 
Issue Date: 2019
Number of Pages: 225
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die Gumpoldskirchner Blech- und Bleiwarenfabrik wurde 1851 durch die Gebrüder Georg und Joseph Max Ritter von Winiwarter, gemeinsam mit ihrem Geschäftspartner Friedrich Raphael Baron von Gersheim, am Wiener Neustädter-Kanal gegründet. Neben der Produktion von Bleiwaren, galt vor allem die Herstellung von verzinktem Eisen und Eisenblech als wesentliches Standbein der Fabrik. Dieses wurde insbesondere durch den Gründer Georg Ritter von Winiwarter gefördert, da er stetig Schriften und Aufsätze zur Erforschung und mannigfachen Anwendung des verzinkten Eisens verfasste. Die Etablierung des Produktes stieß häufig auf Widerstand, jedoch konnten letztendlich durch seine nachdrücklichen Bemühungen große Erfolge erzielt werden. Das heute noch bestehende Hauptgebäude der Fabrik ist von Verwahrlosung gekennzeichnet, während die meisten Nebengebäude bereits abgetragen wurden. Ziel dieser Diplomarbeit ist die Aufarbeitung der Unternehmens- und Baugeschichte der Blech- und Bleiwarenfabrik, dem Aufzeigen ihres Beitrags zur Industriegeschichte Österreichs und dem damit einhergehenden Wunsch zur Erhaltung der Fabrikbaus. Die Erstellung eines Sanierungs- und Nachnutzungskonzepts soll die Revitalisierung und zukünftige Pflege der Fabrik ermöglichen.

The metalworking factory, called “Blech- und Bleiwarenfabrik“ in Gumpoldskirchen was founded in 1851 by the brothers Georg and Joseph Max Ritter von Winiwarter and their partner Friedrich Raphael Baron von Gersheim at the Wiener Neustädter-Kanal. Next to producing lead goods, the second main function of the factory was the production of zinc-plated iron and iron sheets. It was particularly due to Georg Ritter von Winiwarters effort to promote his products through essays discussing the explorations and numerous applications of zinc-plated iron, that this new product could be established in Austria. Most of the factory buildings have been removed, while the main building still exists but has fallen into neglect. The aim of this diploma is the historical and architectural documentary of the “Blech- und Bleiwarenfabrik” to highlight its contribution to Austrias industrial history and also to create a concept for restoration and revitalisation to preserve the remaining factory.
Keywords: Gumpoldskirchner Blech- und Bleiwarenfabrik; von Winiwarter; von Gersheim; Dokumentation; Nachnutzungskonzepts
metalworking factory; Gumpoldskirchen; von Winiwarter; von Gersheim; document; concept of re-use
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-132259
http://hdl.handle.net/20.500.12708/11449
Library ID: AC15536144
Organisation: E251 - Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

30
checked on Jul 25, 2021

Download(s)

666
checked on Jul 25, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.