Title: Immobilien ohne Markt; Luftschutzbunker und Luftschutzstollen des 3. Reichs
Language: Deutsch
Authors: Scheuba, Maria 
Qualification level: Diploma
Advisor: Höflechner, Peter
Issue Date: 2011
Number of Pages: 78
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Am Beispiel von Tiefbunkern und Luftschutzstollen in Österreich wird in dieser Arbeit das Thema 'Immobilien ohne Markt' und die Ermittlung des Verkehrswertes derartiger Liegenschaften beleuchtet. Die Auseinandersetzung mit den schwierigen historischen Rahmenbedingungen, die zur Herstellung dieser Bauwerke führte sowie die bautechnischen Maßnahmen werden zum besseren Verständnis dargestellt. Um Bewertungsansätze für derartige Immobilien zu finden, wurden weiters rechtliche und sanierungstechnische Voraussetzungen aus der einschlägigen Literatur in der Jetztzeit beschrieben, um auf die Drittverwendungsfähigkeit, die meist an hohe Kosten der Wiederherstellung geknüpft ist, hinzuweisen. Mit der geltenden Bewertungstheorie wurde die Eingrenzung von Sonder- und Spezialimmobilien beschrieben, normierte und nicht normierte Bewertungsverfahren erläutert und der Verkehrswert/Marktwert bzw. Non- Market Value nach der geltenden Literatur aufgezeigt. Mit Hilfe von ausgewählten Beispielen an Tiefenbunkern und Luftschutzstollen in Österreich erfolgte entsprechend dieser Theorie unter Berücksichtigung der derzeitigen Verwendung eine Umsetzung der Bewertungstheorie. Diese Ausführungen ergaben, dass unterirdische Luftschutzanlagen, die nicht mehr in Verwendung bzw. aufgrund ihres bautechnischen Zustands nicht mehr nutzbar sind, Sonder- bzw. Spezialimmobilien im engsten Sinn sind, da für sie kein Verkehrswert abzuleiten ist und es für sie auch keinen Markt, also keine Interessenten gibt. Sie sind eindeutig 'Immobilien ohne Markt'. Werden allerdings durch marktgängige Nutzungen etwa als Lager, Museum, Gedenkstätte, Parkgarage Restaurant Einkünfte erwirtschaftet, oder werden sie von der Öffentlichkeit als Personendurchgang genutzt, kann ein Verkehrswert eben ein Non-Market Value abgeleitet werden. Diese Luftschutzanlagen unter Sonder- bzw. Spezialimmobilien im engsten Sinn einzugliedern. wie oder sind Allerdings sind die hohen Umnutzungs- und Instandhaltungskosten für die angeführten Verwendungen der Luftschutzanlagen mit zu berücksichtigen, die die lukrierten Erträge bei weitem übersteigen.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-59942
http://hdl.handle.net/20.500.12708/11980
Library ID: AC08513273
Organisation: E017 - Weiterbildungszentrum der TU Wien 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

12
checked on Feb 18, 2021

Download(s)

177
checked on Feb 18, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.