Title: Migration zu einer proaktiv betreuten Server-Infrastruktur auf Open Source-Basis
Language: Deutsch
Authors: Neustifter, Jürgen 
Qualification level: Diploma
Keywords: Monitoring; Server; Open Source; proaktiv
monitoring; server; open source; proactive
Advisor: Göschka, Karl Michael
Issue Date: 2007
Number of Pages: 106
Qualification level: Diploma
Abstract: 
"Vorbeugen ist besser als heilen" - dieser Leitsatz ist in der IT-Welt genauso gültig wie in der Medizin. Die IT-Abteilungen müssen sich heute als professionelle Dienstleister präsentieren und serviceorientiert denken, dabei sind höchstmögliche Verfügbarkeit der Systeme und die Einhaltung von Service Level Agreements zwingende Forderungen.
Proaktives (Erkennen von Problemen bevor es zu Fehlern kommt) Monitoring ermöglicht ein rechtzeitiges Agieren bei Nicht-Normzuständen und eine Verminderung von Ausfällen. Durch sinnvolles Monitoring sollen die Anzahl und die Dauer von ungeplanten Ausfällen reduziert bzw. vermindert und dadurch negative Auswirkungen auf das Unternehmen wie geschädigtes Image, finanzielle Einbußen und Verschlechterung der Produktivität so weit wie möglich vermieden werden.
Für ein fiktives Unternehmen, welches auf realen Rahmenbedingungen basiert, werden die Analyse- und die Konzeptionsphase eines Migrationsprojektes zu einer proaktiv betreuten Server-Infrastruktur erarbeitet und aufbereitet. Während der Konzeptionsphase werden verschiedene am Markt befindliche Monitoring-Lösungen analysiert und den Anforderungen gegenübergestellt. Als Ergebnis steht ein fertiges und produktionsreifes Konzept für die Migration zu einem proaktiv arbeitendem Monitoring-System auf Open Source-Basis.
Der erforderliche Umsetzungsaufwand eines solchen Projektes ist nicht zu unterschätzen und tritt bei freien als auch bei kommerziellen Systemen gleichermaßen auf. Allein die Lizenzkosten fallen bei den freien Systemen nicht an - Support ist in den meisten Fällen auch kostenpflichtig. Heute verfügbare Open Source-Produkte erfüllen in vielen Bereichen die Anforderungen an ein Monitoring-System ohne Probleme.

"preventing is better than healing" - this guiding principle is just as valid in the IT world as in the medicine. Today the IT departments must present themselves as professional service providers and think service-oriented.
Highest possible availability of the systems and the observance of service level Agreements are compelling demands. Pro-active (recognition from problems before errors rise up) monitoring makes a punctual acting with non-standard conditions and a reduction possible of losses. The number and the duration of downtimes have to be reduced, decreased and avoided by meaningful monitoring thus negative effects to the enterprise like damaged image, financial losses and degradation of the productivity as far as possible. For a fictitious enterprise, which is based on material basic conditions, the analysis and the conception phase of a migration project to a pro-actively monitored server infrastructure are compiled and prepared.
During the conception phase different monitoring solutions on the present market are analyzed and confronted to the requirements.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-21068
http://hdl.handle.net/20.500.12708/12709
Library ID: AC05035569
Organisation: E184 - Institut für Informationssysteme 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

17
checked on Mar 1, 2021

Download(s)

103
checked on Mar 1, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.