Title: The potential of local public transport in rural areas using the example of the southern Waldviertel region
Language: Deutsch
Authors: Schön, Claudio 
Qualification level: Diploma
Keywords: Waldviertel; Yspertal; Öffentlicher Verkehr; Öffentlicher Personennahverkehr; Verkehrsmodellierung; Flexible Bedienungsformen; Ländlicher Raum
Public Transport; Rural areas; shared taxi; traffic modelling
Advisor: Knoflacher, Hermann 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 158
Qualification level: Diploma
Abstract: 
In den letzten Jahrzehnten wurde das Angebot des öffentlichen Verkehrs in ländlichen Räumen vielerorts stark reduziert. Verlagerung der Funktionen aus den Ortskernen und Zersiedelung führten dazu, dass viele Linien eingestellt wurden oder der Auslastungsgrad massiv gesunken ist. Dabei gilt der Ausbau von Bus- und Bahnlinien in vielen Raumordnungsprogrammen als wichtiger Baustein einer sozial und ökologisch nachhaltigen Siedlungsentwicklung. Nun stellt sich also die Frage, wie öffentlicher Verkehr unter den heutigen Lebensbedingungen realisiert werden kann. Mithilfe von quantitativen Methoden der Verkehrsmodellierung werden Möglichkeiten gesucht, wie die gegenwärtig eingesetzten finanziellen Mittel für den öffentlichen Verkehr das Fahrgastpotenzial besser ansprechen können als derzeit. Als Beispiel wird dazu ein Gebiet im südlichen Waldviertel näher untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Elastizität der Verkehrsmittelwahl im untersuchten Gebiet hoch ist und Paratransit-Bedienungsformen in dünn besiedelten Regionen ein höheres Bevölkerungspotenzial ansprechen können als der klassische Linienverkehr.

During the past decades, public transportation services in many rural areas in Austria have been declining. As work and production was relocated from towns and villages into the cities and housing sprawl increased, the demand and use for bus and railway lines shrunk and, in some cases, disappeared completely. However, in many spatial planning programs, public transportation is an important component of a planning strategy that leads to a socially und ecologically sustainable development. The question arises, how can public transportation in rural areas be better integrated in today’s living conditions. Quantitative methods of traffic modeling are being used to find alternatives that can better manage passenger potential within current financial means. An area in the southern Waldviertel region serves as an example for the calculations. The results show that flexibility of the model is high and paratransit systems in sparsely populated regions can address the needs of the population better than regular bus lines.
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.52140
http://hdl.handle.net/20.500.12708/15121
DOI: 10.34726/hss.2020.52140
Library ID: AC15678410
Organisation: E230 - Institut für Verkehrswissenschaften 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Show full item record

Page view(s)

166
checked on Feb 22, 2021

Download(s)

60
checked on Feb 22, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.