Title: Kinotaph - Perspektiven auf Projektionen
Language: Deutsch
Authors: Grosser, Cosma 
Qualification level: Diploma
Keywords: Kunstprojekt; Installation; Projektion; Kenotaph; Film
art project; installation; projection; cenotaph; film
Advisor: Meier, Christoph 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 175
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Ziel dieser Arbeit ist eine Auseinandersetzung mit der Beziehung von Projektion und Spielraum, dem Raum als Fläche einer Filmprojektion und der Fläche der Projektion im Raum. Eingenommen wird hier die Perspektive, die sich mit dem Inneren eines Orts der Projektion auseinandersetzt, jene der Projizierenden. Es wird mit der Projektion analogen Films auf konvexe, transparente Flächen gearbeitet. Das Modell einer durchsichtigen Blase verändert seine Eigenschaften durch die Bespielung von Licht aus dem Raum, es reflektiert. Das Projizieren auf die Konvexe ist von innen und außen wahrnehmbar, der Spiegeleffekt verbirgt und zeigt sogleich den Vorgang, der im inneren des Modells stattfindet. Es wird eine Abweichung vom Rahmen der konventionellen Filmprojektion des Kinos erarbeitet, bei der technische Prozesse und Personen meist durch eine undurchsichtige, räumliche Trennung verborgen sind. Gezeigt wird der Prozess einer Filmprojektion und der durch sie belebte Raum, eine Interpretation der Perspektive der Projizierenden.

The aim of this work is an exploration of the relation between projections and space by reflecting upon the space as a surface of projection and the surface of the projection in space. In order to understand the space of projection, the perspective of the projectionist is taken here, which is the perspective behind the projector in the interior space of a projection. This concept is elaborated by projecting analog film on convex, transparent surfaces, intending to change its properties by achieving an effect of mirroring. The projection onto the convex surface is viewable from inside and outside while the mirroring effect conceals and also shows the process which is taking place inside of the model. This is a transformation of conventional cinema, which by an opaque spatial separation hides technical processes of projecting film on screen, instead it shows the process of screening as an interpretation of the perspective of the projectionist.
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.72948
http://hdl.handle.net/20.500.12708/16041
DOI: 10.34726/hss.2020.72948
Organisation: E264 - Institut für Kunst und Gestaltung 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

File Description SizeFormat
Kinotaph - Perspektiven auf Projektionen.pdf33.1 MBAdobe PDFThumbnail
 View/Open
Show full item record

Page view(s)

33
checked on Feb 28, 2021

Download(s)

23
checked on Feb 28, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.