Title: Holzhochhaus: technisch, rechtlich, wirtschaftlich
Other Titles: The wooden high-rise: technically, legally, economically
Language: Deutsch
Authors: Ritter, Samuel 
Keywords: Holzhochhaus; Nachhaltigkeit; Holzkonstruktion; BSP; KLH; Hybridkonstruktion; technisch; rechtlich; wirtschaftlich; Analyse; Vorfertigung
timber high rise; sustainability; wood construction; CLT; hybrid construction; legal; technical; economical; analysis; prefabrication
Advisor: Achammer, Christoph 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 290
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Unter den Aspekten des globalen Klimawandels und einer bis dato unaufhaltbar wirkenden Urbanisierung (diese ist nach dem Ende der Covid19 Pandemie neu zu beleuchten) geraten die städtischen Flächen vermehrt unter Druck. Der Zwang nach hoher innerstädtischer Dichte sowie der Zeitgeist einer nachhaltigen Bauindustrie sind die Triebkräfte, die eine genauere Untersuchung des bislang kaum erforschten Gebäudetyps „Holzhochhaus“ notwendig machen. Hinsichtlich der Errichtung und Realisierung eines Projektes sind insbesondere drei wichtige Themen von höchster Relevanz, welche in dieser Arbeit im Detail beleuchtet werden: • Die technische Umsetzung • Der rechtliche Hintergrund • Die wirtschaftliche Eignung Um diese drei Aspekte des Holzhochhauses zu untersuchen, wurde zunächst eine Grundlagenstudie durchgeführt. Darauf aufbauend wurde ein standardisierter Kriterienkatalog entwickelt, der Holzhochhausprojekte vergleichbar macht und Schlüsse über den Gebäudetyp zulässt. Im Zuge dieser Arbeit wurden vier Leuchtturmprojekte untersucht, um zu klären, ob das Holzhochhaus eine sinnvolle Alternative zum konventionellen Hochhaus darstellt, oder in Zukunft darstellen kann. Nüchtern betrachtet muss festgehalten werden, dass aus heutiger Sicht und wohl auch zukünftig, das reine Holzhochhaus keinen viablen Ersatz für das konventionelle Hochhaus darstellt bzw. darstellen wird, da dieses zu viele Restriktionen auf allen drei der untersuchten Ebenen (Technik, Recht, Wirtschaftlichkeit) aufweist. Keines der untersuchten Projekte kann als reines Holzhochhaus betrachtet werden, auch bei Gebäuden mit sehr hohem Holzanteil, konnten durch das Zusammenspiel verschiedener Materialkombinationen Materialschwächen umgangen werden. Kommt das Holz zukünftig vermehrt im Hochhausbau zum Einsatz, wird dies mit großer Wahrscheinlichkeit in Form von (vorgefertigten) Holz-Hybriden sein.

In aspect of global warming and the to date undisputed urbanization (this topic must be revisited after the global pandemic of covid-19) cities around the world face enormous difficulties to withstand the pressure of these global phenomena. The need for dense city centers, as well as the zeitgeist of a sustainable construction industry are the major reasons to further research on the newly developing building type of timber high rises. There are three key aspects, which need to be met in order to develop a project efficiently. • The technical aspect • The legal aspect • The economic aspect To research the building type timber high rise, initially these three listed aspects were researched and documented on a theoretical level. The findings of the theoretical study are the foundation of the standardized form, which aims to make every timber high rise comparable. Four prototypes were analyzed in this thesis in order to find out, whether timber high rises can now or in the future be considered viable alternatives to conventionally built high rises. This study finds, that today as well as in the future an all timber high rise cannot be considered a viable alternative to conventional high rises. This is due to the three aforementioned aspects (technical, regulative, economic), of which timber as a construction material exhibits strong weaknesses. None of the analyzed prototypes can be considered all timber high rises. Every single one of them, used material combinations to negate the prevailing weaknesses. In the future when building high rises with timber, timber won’t be the sole construction material used. In all likelihood timber will be used in some sort of (prefabricated) timber-hybrid elements.
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.57322
http://hdl.handle.net/20.500.12708/16601
DOI: 10.34726/hss.2020.57322
Library ID: AC16116977
Organisation: E234 - Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

File Description SizeFormat
Holzhochhaus technisch rechtlich wirtschaftlich.pdf10.09 MBAdobe PDFThumbnail
 View/Open
Show full item record

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.