Title: Vereinshaus 2.0 | Ein neues Gesamtkonzept für das Dorfhaus in Barbian
Other Titles: Club house 2.0 | A new overall concept for the village house in Barbian
Language: Deutsch
Authors: Gafriller, Alex 
Qualification level: Diploma
Keywords: Vereinshaus; Dorfhaus
Club house; village house
Advisor: Fadai, Alireza  
Issue Date: 2021
Number of Pages: 217
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Die vorliegende Diplomarbeit „Vereinshaus 2.0 - Ein neues Dorfhaus in Südtirol“ behandelt die Neuinterpretation einer realen Bauaufgabe. Diese besteht aus der Grundlagenerhebung, dem Gebäudeentwurf und der dazugehörigen Integration in das Dorfbild. Das veraltete Dorfhaus von Barbian aus dem Jahre 1978 ist den heutigen NutzerInnenansprüchen nicht mehr gewachsen. Aus ästhetischer und räumlicher Sicht ist das Haus dringend sanierungsbedürftig und gegenwärtige Standards können nicht eingehalten werden. Die Probleme des Gebäudes betreffen technische, funktionale und nutzungsorientierte Aspekte, wie in Kapitel 3 erörtert. Durch die notwendig gewordene Neuinterpretation soll ein zukunftsorientiertes Gesamtkonzept mit hoher Flexibilität und Anpassungsfähigkeit entstehen. Die Grundlage dafür bilden einerseits die lokale und historisch gewachsene Formensprache, andererseits die für dieses Projekt erarbeiteten Entwurfsgrundlagen. Durch die durchgeführte Grundlagenstudie stellte sich heraus, dass das neu konzipierte Dorfhaus die Potenziale der Höhe, des Ausblicks sowie der Topografie des Standorts für sich nutzen kann. Das Objekt ist in seiner Orientierung zur Dorfkirche ausgerichtet und bildet somit den An- und Abschluss des inneren Dorfkerns. Die Integration der verschiedenen Interessengruppen und Vereine des Ortes bringen die Notwendigkeit eines vielseitigen Entwurfes mit sich. Flexible Nutzungsmöglichkeiten und die Variabilität der Baustruktur wurden somit zu einem Kernthema des Projektes. Beispiele dafür stellen die versenkbare Freilichtbühne (S.100f.) und der vergrößerte Schulplatz mit seinen vielen Anwendungsbereichen (S.97) dar. Somit erhält jede Gesellschaftsgruppe der Gemeinde ihre persönliche Wirkungsstätte im Herzen des Dorfes. Die offene Interpretation der Baustruktur ermöglicht es, spätere Adaptionen und notwendige Veränderungen vereinfacht vorzunehmen. Die Vorfertigung unterstützt dabei die Idee einer übergeordnete fixen Tragstruktur, um große Flexibilität zu erlangen (S.182f.). Somit ist eine Vielfalt an räumlichen Lösungen für verschiedene NutzerInnengruppen definierbar und die aktive Belebung des wichtigen Dorfhauses für die Gemeinde auch mittel- und langfristig gesichert. Im Entwurf fand auch die Evaluierung nachhaltiger Baumaterialien, insbesondere dem Holzbau, statt. (S.158f.) Dieser bietet die Möglichkeit einer recyclinggerechten und nachhaltigen Verwirklichung über lokale Unternehmen. Im Hinblick auf die Benutzung von Recyclingbeton ist das lokale Bauwesen noch nicht so weit fortgeschritten. Es bleibt zu hoffen, dass zum Bauzeitpunkt eine dahingehende Entwicklung stattgefunden hat. (S.150) Die Rückbesinnung auf historische Bausubstanz, die Wahl lokaler Baumaterialien und moderne architektonische Formensprache bilden essenzielle Teile der vorliegenden Arbeit und sollen den DorfbewohnerInnen und BesucherInnen in Zukunft einen Mehrwert bieten. Der freien Entfaltung jedes Einzelnen steht dank der modernisierten Version Vereinshaus 2.0 bald nichts mehr im Wege.

The present diploma thesis "Clubhouse 2.0 - A new village house in South Tyrol" deals with the reinterpretation of a real building task. This consists of the basic assessment, the building design and the associated integration into thevillage scape. The outdated village house of Barbian from 1978 is no longer able to cope with today's user requirements. From an aesthetic and spatial point of view, the house is in urgent need of renovation and current standards cannot be met. The problems of the building concern technical, functional and usage-oriented aspects, as discussed in chapter 3. The reinterpretation of the Clubhouse 2.0 has become necessary and will thereby result in a future-oriented overall concept with high flexibility and adaptability. The basis is formed on the one hand by the local and historically evolved formal language and on the other hand by the design principles that have been developed for this project. The basic assessment conducted showed that the newly designed village house can use the given potential of height, the view and the topography of the location. The object is oriented towards the village church and thus forms the connection and termination of the village center. The integration of various interest groups and associations in the village brings with it the need for a multifaceted design. Flexible utilization options and the variability of the building structure thus became a key issue of the project. Examples, therefore, are the retractable open-air stage (p.100f.) as well as the enlarged school area with its many areas of applications (p.97). Hence, every social group of the community receives its personal sphere of action in the heart of the village. The open interpretation of the building structure enables later adaptations and necessary changes in a simplified way. The prefabrication supports the idea of a superordinate fixed load-bearing structure in order to achieve great flexibility (p.182f.). Thus, a variety of spatial solutions for different user groups can be defined and the active revitalization of the important village house for the community is also ensured in the mid and long term. The design also evaluated sustainable building materials, especially timber construction. (p.158f.) This offers the possibility of a recycling-friendly and sustainable realization via local companies. With regard to the use of recycled concrete, local construction is not yet so advanced. It is to be hoped that the development of this effect will have taken place by the time of construction (p.150). The return to the historical building fabric, the choice of local building materials and the modern architectural language of shape are essential parts of the present work and should offer the villagers and visitors added value in the future. Thanks to the modernized version Clubhouse 2.0, there will soon be nothing standing in the way of the free development of each individual.
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2021.72032
http://hdl.handle.net/20.500.12708/16729
DOI: 10.34726/hss.2021.72032
Organisation: E259 - Institut für Architekturwissenschaften 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

17
checked on Feb 25, 2021

Download(s)

9
checked on Feb 25, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.