Title: Modellierung eines Gas-und-Dampfkraftwerks mit SIMSEN
Other Titles: Modelling of a combined cycle power plant using SIMSEN
Language: Deutsch
Authors: Grabovickic, Ivan 
Qualification level: Diploma
Advisor: Gawlik, Wolfgang 
Issue Date: 2014
Number of Pages: 82
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Im Rahmen dieser Diplomarbeit wurde ein Modell eines Gas- und Dampfkraftwerks mit der Simulationssoftware SIMSEN entwickelt. Das entwickelte Modell ist sowohl für stationäre, als auch dynamische Berechnungen geeignet, und die implementierten Regelungsstrukturen ermöglichen Simulationen im Insel- als auch im Verbundnetz. Als Grundlage für die Modellierung, wurde das IEEE Combined Cycle Power Plant Model verwendet. Da mit diesem nicht alle benötigten Funktionalitäten gedeckt waren, wurde das Modell um zusätzliche Strukturen wie Gradientenregler, Leistungsregler und Totband bei der Frequenzregelung, erweitert. Neben den Regelkreisen und der thermodynamischen Beschreibung, verfügt das Modell über mechanische und elektrische Komponenten. Das elektrische System stellt die Schnittstelle für ein, in weiteren Projekten entwickeltes, Gesamtsystem, bestehend aus einem Pumpspeicher- und einem Windkraftwerk. Die Implementierung des Modells in SIMSEN, sowie die Ermittlung der benötigten Parameter und Daten, wurde detailliert beschrieben. Das Modell wurde in einem Leistungsbereich von 50-100% der Nennleistung des Kraftwerks Validiert und liefert vergleichsweise gute Ergebnisse. Anschließend werden ein paar Verbesserungsmöglichkeiten diskutiert, die bei der weiteren Entwicklung implementiert werden könnten.

In this thesis, a model of a combined cycle power plant with the simulation software SIMSEN was developed. The model is suitable for both stationary and dynamic calculations, and the implemented control loops allow simulations in the islanded as well as in the interconnected power networks. The IEEE Combined Cycle Power Plant Model was used as a basis for modelling. Due to the fact that it does not cover all the needed functionalities, the model was expanded to include additional structures such as gradient and a power control, and a dead band in the frequency control. Alongside the control loops and the thermodynamic specification, the model features mechanical and electrical components. The electrical components provide the interface for a system, developed as parts of other projects, consisting of a pumped storage and a wind power plant. The implementation of the model in SIMSEN, as well as the determination of the required parameters and data, has been described in detail. The model has been validated in a range of 50-100% of the rated power plant output, providing relatively good results. In conclusion possible improvements are discussed, which could be implemented in future developments.
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-69127
http://hdl.handle.net/20.500.12708/5631
Library ID: AC11434214
Organisation: E370 - Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

22
checked on Feb 27, 2021

Download(s)

88
checked on Feb 27, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.