Title: Neues Schloss Lengenfeld : Baugeschichte. Bestandsanalyse. Revitalisierung
Other Titles: Neues Schloss in Lengenfeld. Architectural History. Building Analysis. Revitalisation
Language: Deutsch
Authors: Türk, Benjamin 
Qualification level: Diploma
Advisor: Jäger-Klein, Caroline 
Assisting Advisor: Styhler-Aydin, Gudrun 
Issue Date: 2018
Number of Pages: 223
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Das Neue Schloss in Lengenfeld im Bezirk Krems steht im Mittelpunkt der Diplomarbeit. Der als Vierflügelanlage ausgeführte Bau aus dem 16.Jh. wurde wesentlich durch die Adelsfamilie der Fridesheimer geprägt. Nach der Abwehr der Osmanen erfolgte ein großzügiger Ausbau des Schlosses, das dabei seinen Wehrcharakter verlor. Das heutige Erscheinungsbild der Anlage und seine Bedeutung als Kulturzentrum gehen hauptsächlich auf den Einfluss der Künstlerfamilie Hauer-Fruhmann in der zweiten Hälfte des 20.Jhs. zurück. Nach dem Tod von Christa Hauer-Fruhmann wurde das Schloss 2013 an das Land Niederösterreich vererbt und steht seitdem vor einer ungewissen Zukunft. Im ersten Teil der Arbeit werden die bauliche Entwicklung des Schlosses und seine wechselvolle Nutzungsgeschichte in Verbindung mit der historischen Entwicklung der Marktgemeinde Lengenfeld erläutert. Eine Analyse der Baugeschichte auf Basis der Bestandsaufnahme und Aufarbeitung der Archivalien hat die Dokumentation und zeichnerische Rekonstruktion der Anlage zum Ziel. Auf Grundlage der erarbeiteten Ergebnisse wird im zweiten Teil der Diplomarbeit ein künftiges Nutzungskonzept unter Berücksichtigung der Baugeschichte und der denkmalpflegerischen Werte des Objekts entwickelt. Anspruch ist hier die funktionale Integration der zukünftigen Nutzung in den bestehenden Kontext der Ortsgemeinschaft, um die bestmöglichen Voraussetzungen für den Fortbestand des Neuen Schlosses in Lengenfeld zu schaffen.

The topic of this master thesis is the „Neues Schloss“ in Lengenfeld near Krems an der Donau. The concept of the four wing construction of the 16th century was mostly shaped by the noble family Fridesheimer. After the defense of the Ottoman invaders the fortress was enlarged and lost its military character. In the second half of the 20th century the family of artists Fruhmann-Hauer designed its present appearance and established their home as a cultural centre. After the death of Christa Fruhmann the palace was bequeathed to the state in 2013. Since then the future of the object usage is uncertain. Introductory the history of the “Neues Schloss” will be outlined due to the historical development of the village Lengenfeld. According to the archive documents and respecting the documentation results of its todays appearance the architectural history will be analysed and reconstructed. On the basis of the compiled results in the last chapter of the master thesis a future utilization concept will be proposed that not only respects the building history and the values of monument preservation, but also will be integrated functionally into the village and provides a project for the future use of the building.
Keywords: Lengenfeld bei Krems; Neues Schloss; Baugeschichte; Integriertes Nutzungskonzept; Bauanalyse
Lengenfeld bei Krems; Neues Schloss; building history; integrated utilisation concept; builing analysis
URI: https://resolver.obvsg.at/urn:nbn:at:at-ubtuw:1-119048
http://hdl.handle.net/20.500.12708/7906
Library ID: AC15216332
Organisation: E251 - Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:


Page view(s)

32
checked on Jul 25, 2021

Download(s)

184
checked on Jul 25, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.