Title: Bauaufnahme und Bauforschung zu Schloss Felling in Niederösterreich
Other Titles: Building survey and building archaeology on the castle Felling in Lower Austria
Language: input.forms.value-pairs.iso-languages.de
Authors: Ponsold, Beate 
Qualification level: Diploma
Advisor: Jäger-Klein, Caroline 
Issue Date: 2019
Citation: 
Ponsold, B. (2019). Bauaufnahme und Bauforschung zu Schloss Felling in Niederösterreich [Diploma Thesis, Technische Universität Wien]. reposiTUm. https://doi.org/10.34726/hss.2019.43824
Number of Pages: 479
Qualification level: Diploma
Abstract: 
Das Ziel dieser Diplomarbeit ist, die architektur-, bauund besitzgeschichtlichen Entwicklungen des Schlosses Felling zu erheben und darzustellen. Das zweigeschossige, nicht unterkellerte Gebäude, liegt in Niederösterreich südwestlich von Gföhl auf einer Hochterrasse über dem Kremstal inmitten der gleichnamigen Ortschaft Felling. Der ursprüngliche Wirtschaftshof besitzt einen Kernbau aus dem 14. Jahrhundert und entwickelte sich, mit mehreren Umbauten, über die Jahre zu einem Wohnschloss. Die geometrische Vermessung und Planaufbereitung erfolgt mithilfe eines 3D Laserscanners und einer Totalstation. Im Zuge der Diplomarbeit wird nicht nur die Herangehensweise der Bauaufnahme beschrieben, sondern auch die Sinnhaftigkeit der verschiedenen Vermessungsmethoden in der Bauforschung, Dokumentation und Auswertung von historischen Gebäuden analysiert. Zusätzlich werden die Decken des Obergeschoßes und die Dachstühle dendrochronologisch untersucht. Die Befunde werden durch Archivalien im Niederösterreichischen Landesarchiv und im Diözesanarchiv St. Pölten sowie diverse edierte Quellen ergänzt. Der ehemalige Wirtschaftshof wird Mithilfe von historischen Handelsrouten und Verkehrswegen rund um das Waldviertel mit anderen Burgen und Wohnschlössern vernetzt, um den Zusammenhang in den geschichtlichen Entwicklungen des heutigen Schlosses sowie seiner Umgebung zu verstehen. Nach Ermittlung der Bestandspläne, Baugeschichte, Mauerkartierungen und Erstellung eines Baualtersplanes, sowie eines Raumbuches wird ein Sanierungskonzept erstellt. Hierbei wird untersucht, ob Sanierungen dringend notwendig sind und weitere Eingriffe die Erhaltung des Schlosses und ihre Nutzung verbessern könnten.

This diploma thesis aims at evaluating and recording the historical developments of the castle Felling, in terms of architecture, construction and ownership. The two-floor, non-basement building is located in Lower Austria, southwest of Gföhl on a high terrace above the Kremstal in the middle of the village Felling. The original farmyard has a core building from the 14th century and developed over the years, with several modifications to a residential castle. A 3D laserscanner and a totalstation allow the geometric measurements and plan preparation. Additionally, the ceilings of the upper floor and the roof trusses are examined dendrochronologically. Historical documents of the Lower Austrian State Archives (Niederösterreichische Landesarchiv) and the diocesan archives of St. Pölten, as well as various edited sources are incorporated in the findings. The thesis will cover the description of the approach of the construction survey, as well as reflections on the usability of various surveying methods in construction research, documentation and evaluation of historic buildings. The former farmyard is linked to other castles and residential palaces with the help of historical trade routes and traffic routes around the Waldviertel to understand the connection in the historical developments of today‘s castle and its surroundings. After determining the inventory plans, building history, wall maps and compilation of a construction age plan, as well as a room book, a renovations concept is drawn up. It will be examined whether redevelopment is urgently needed and further interventions could improve the preservation and the usability of the castle.
Keywords: Gföhlamt; Wirtschaftshof; Ministeriale; Andreas Zach; Baugeschichte
Gföhlamt; farmyard; estate manager; Andreas Zach; building archaeology
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2019.43824
http://hdl.handle.net/20.500.12708/8599
DOI: 10.34726/hss.2019.43824
Library ID: AC15391960
Organisation: E251 - Institut für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:



Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.

Page view(s)

106
checked on Jun 14, 2022

Download(s)

305
checked on Jun 14, 2022

Google ScholarTM

Check