Title: Einsatz von Zweirichtungsfahrzeugen im Straßenbahnnetz der Wiener Linien
Other Titles: Bi-directional tram vehicles in Vienna’s tram network
Language: Deutsch
Authors: Umfahrer, Matthias 
Qualification level: Diploma
Advisor: Ostermann, Norbert 
Assisting Advisor: Schmieder, Benno 
Issue Date: 2020
Number of Pages: 133
Qualification level: Diploma
Abstract: 
In vorliegender Arbeit werden grundlegende Unterschiede zwischen einem Ein- und Zweirichtungsbetrieb untersucht. Es wird analysiert, ob Zweirichtungsfahrzeuge in einem historisch gewachsenen Straßenbahnbetrieb neue Potentiale für Betrieb und Fahrgäste eröffnen. Außerdem wird beurteilt, ob zusätzliche dispositive Möglichkeiten mit Zweirichtungsfahrzeugen mit einhergehenden Einschränkungen im Betriebsablauf verbunden sind.Hierfür werden verschiedene Ausführungen von Wendeanlagen dargestellt und Wendevorgänge von Fahrzeugen über diese parametrisch abgebildet. Anhand der ermittelten Größen von Wendeparametern werden neu geschaffene dispositive Möglichkeiten im Zweirichtungsbetrieb mittels empirisch abgeleiteter Formeln untersucht und mit den dispositiven Möglichkeiten im Einrichtungsbetrieb verglichen.Fahrzeuginnenraumgestaltungen von Zweirichtungsfahrzeugen können sich aufgrund eines zweiten Fahrerstandes und Türen an beiden Wagenseiten von jenen eines Einrichtungsfahrzeuges unterscheiden. Anhand von Fahrzeugplänen moderner Ein- und Zweirichtungsfahrzeuge werden Gesamt-Fahrgastkapazitäten von Ein- und Zweirichtungsfahrzeugen derselben Länge verglichen.Die erforschten Grundlagen werden auf den Wiener Straßenbahnbetrieb angewandt. Hierbei werden sowohl betriebliche, als auch ökonomische Aspekte betrachtet. Es wird gezeigt, dass der Einsatz von Zweirichtungsfahrzeugen entlang verschiedener Straßenbahnlinien sowohl Vorteile in betrieblicher oder ökonomischer Hinsicht, als auch ungewünschte Effekte erzielen kann.

This paper deals with fundamental differences between one- and two-way-operation. It is analyzed whether bi-directional vehicles offer new potentials for both tramway operation and passengers. It is assessed whether additional dispatching options with bi-directional vehicles are associated with restrictions in the operational process.For this purpose, different types of turnaround systems are shown and turning procedures of vehicles are demonstrated parametrically. Based on the determined values of turning parameters, new dispatching options in bi-directional operation are investigated using empirically derived formulas. The dispatching options are compared with those in one-directional operation.Interior designs of bi-directional vehicles may differ from those of a one-directional vehicle due to a second driver's cabin and doors on both sides of the vehicle. Based on vehicle plans of modern one- and bi-directional vehicles, total passenger capacities of one- and bi-directional vehicles of the same length are compared.The researched fundamentals are applied to Vienna‘s tram network. Hereby both operational and economic aspects are considered. It is shown that the use of bi-directional vehicles along different tram lines can achieve advantages in both operational and economic terms but can also lead to undesired effects.
Keywords: Disposition; Fahrzeuglayout
dispatchment; vehicle layout
URI: https://doi.org/10.34726/hss.2020.74404
http://hdl.handle.net/20.500.12708/15108
DOI: 10.34726/hss.2020.74404
Library ID: AC15679550
Organisation: E230 - Institut für Verkehrswissenschaften 
Publication Type: Thesis
Hochschulschrift
Appears in Collections:Thesis

Files in this item:

Show full item record

Page view(s)

25
checked on Jun 8, 2021

Download(s)

154
checked on Jun 8, 2021

Google ScholarTM

Check


Items in reposiTUm are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.